[Info] Sammelthema zur FRITZ!Box 6591 (MWC 2018)

iulian1989

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
gibts schon über juis tool die firmware zum download? das wäre sehr schön... ich hoffe, dass man die dinger nun unbranden kann.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,829
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83

iulian1989

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ich habe ein vodafone box.... nur mir war klar, dass es solange keine firmware geben würde, solange es auch keine geräte dafür gibt. ich hatte gerade nix gefunden, ich habe aber auch keine daten dieser freien boxen (seriennummern etc.) also kann ich das tool wohl auch schlecht suchen lassen.
 

Menne.0201

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
werde mal eine ordern
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,829
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Wozu braucht es da eine korrekte SN? (les Dich mal in einen oder besser in alle 3 Threads zu JUIS-Tools ein, aber wenn es für die Box eine FW von AVM für die "Öffentlichkeit" geben sollte, sollten wir es hier sicherlich zeitnah erfahren ;)

Hier gibts noch keine
https://boxmatrix.info/wiki/FRITZ!Box_6591_Cable#Firmware-Scans
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,671
Punkte für Reaktionen
242
Punkte
63
gibts schon über juis tool die firmware zum download?
Es ist durchaus naheliegend, dass AVM per JUIS erst dann ein Firmware-Image anbieten wird, wenn es ein Update für die Erstauslieferungsfirmware der Retail-6591 geben wird.
 

Menne.0201

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
sie ist jetzt lieferbar.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,829
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Angeblich mit 7.10, somit weiß man schon mal, wie man die JUIS-Abfrage gestalten muss.
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Version 7.04 ist drauf.
 

Menne.0201

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Habe heute meine 6591 bekommen und muss sagen ein wirklich schneller Router. Freischaltung ginge auch super schnell.
 

jebeyer

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2007
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Meine läuft auch seit 2 Wochen zur vollsten Zufriedenheit (vorher 6590).
Auch wenn die Aktivierung mal wieder ein hin und her war.
Aber das lag nicht an der 6591.
Aber das ist ein anderes Thema. Ich sage nur, Pyur-Aktivierungsportal, immer wieder eine Überraschung bzw. Herausforderung...

FW 07.10 dauert lt. AVM noch etwas, eventuell dann sogar schon mit DVB-C.
 

Menne.0201

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
cool für die 64 und 6590 ist sie heute erschienen.
 

Alcaline

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2017
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Interessant wäre ob sich die Providerboxen auch wieder so "leicht" debranden lassen wie die 6490... habe mal gelesen das sie über adam2 wohl auch erreichbar sind... als ausgewiesener Sparfuchs habe ich alle meine Freunde und Familie damals mit extrem günstigen 6490 von VFKDG Boxen versorgt.
Die schnurren heute alle noch wie Kätzchen.

Wäre ja schön wenn das mit der 6591 dann auch wieder so läuft ;)
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,829
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83

TSMusik

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2013
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
WOW! Support-Ende nur 3 Jahre nach dem Verkaufsstart. :mad:
(Ich hoffe mal, dass das nur ein Typo ist und eigentlich 6490 heißen sollte)

//Update: Ne, ist laut AVM tatsächlich korrekt:
Die 6590 ist schon 2020, 3 Jahre nach Verkaufsstart EOM/EOS! :mad: :mad: :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,051
Punkte für Reaktionen
718
Punkte
113
Ich hoffe mal, dass das nur ein Typo ist und eigentlich 6490 heißen sollte
Es dürften deutlich mehr FRITZ!Box 6490 Cable-Geräte im Einsatz sein, als 6590 - ich kenne keinen (größeren) Provider (mal von einigen "Vermittlern" abgesehen, die wohl größere Posten der 6590 erstanden hatten und die dann - provisionsschmälernd - an die (Neu-)Kunden beim Abschluß weitergegeben haben, um diese zu ködern), bei dem die 6590 an die Kunden ausgegeben wurde.

Bei Vodafone gibt's die jedenfalls schon mal nicht: https://kabel.vodafone.de/hilfe_und_service/geraete/homebox_fritz_box - und mir wäre jetzt auch keine Ausgabe (zumindest in nennenswerten Stückzahlen) in der Vergangenheit (als es die 6591 noch nicht gab) aufgefallen. Gegenteilige Erfahrungen nehme ich wie immer (mit Quelle) gerne ...

Die technischen Unterschiede zwischen der 6490 und der 6590 sind auch zu vernachlässigen ... ein wirklicher "Fortschritt" war die 6590 ggü. der 6490 nicht - modernisiert wurde lediglich das WLAN.

Ehe AVM die 6490 einstampfen kann/wird, dauert es garantiert noch eine Weile ... es sei denn, man wirft den KNB tatsächlich die 6591 zu einem Preis hinterher, der sooo konkurrenzfähig ist, daß er in Kombination mit dem Vorteil von DOCSIS-3.1-Support die Nachteile, die ein Austausch beim Kunden auch immer mit sich bringt (Logistik, Support), verblassen läßt.

Der 6590 kräht hingegen kein Hahn so richtig nach, außer den Leuten, die sich unbedingt eine solche kaufen wollten, weil sie immer das letzte Modell haben müssen. Das bessere thermische Design entschädigt diese hoffentlich ebenso, wie das etwas bessere WLAN, auch wenn dieses für seine Entfaltung natürlich die passenden Voraussetzungen braucht - MU-MIMO ist bei einem einzelnen und obendrein ungeeigneten Client halt auch kein echter Vorteil. Aber wer ständig das Neueste haben will, der greift ohnehin zur 6591.

Also auch kein (offensichtlicher) Grund, die 6590 künstlich zu beatmen - selbst wenn der Unterschied zur 6490 wohl so gering wäre, daß man den Entwicklungsaufwand der Firmware vernachlässigen kann. Aber warum sollte AVM sich weiter selbst Konkurrenz machen, mit einem Produkt "zwischen den Stühlen"? Die 6591 ist das Modell darüber (mit demselben WLAN wie die 6590) und die 6490 halt das (deutlich ältere, aber im Inneren bis auf das WLAN immer noch identische) Modell darunter. Die Garantiezeiten wird AVM wohl noch realisieren ... oder man bietet hier den Kunden einfach den Tausch in das höherwertige Modell an, wenn man es sich noch einfacher machen will und nicht ohnehin genug Geräte "auf Halde" hat.

Der Abverkauf der Geräte bei den (Einzel-)Händlern ging/geht ja auch eher schleppend (man rede mal mit den Leuten in den Elektromärkten, was die Kunden so wollen - und ja, solche Mitarbeiter gibt es dort ebenso wie in den meisten Baumärkten, allen anderslautenden Gerüchten zum Trotz), was natürlich auch wieder Auswirkungen auf den Straßenpreis hat.

Bei der 6490 wurde dieser von Beginn an von den ganzen alten Provider-Boxen kannibalisiert: https://www.heise.de/preisvergleich/?phist=1182228 - für die kam der Retail-Preis nie wirklich über 200 EUR - ich denke mal, da wurde bei AVM genug mit den Zähnen geknirscht, auch wenn man sich das letzten Endes selbst zuzuschreiben hatte, denn man hätte es ja verhindern können, wenn man es sich nicht allzu leicht gemacht und die Modelle besser - in der Firmware - gegeneinander abgegrenzt hätte.

Am Ende ist bei den Kabel-Boxen nur die im Moment noch brandneue 6591 das Modell, bei dem höhere Preise aufgerufen werden. Und das scheint ja zunächst mal die Größenordnung zu sein, in der AVM die voll ausgestatteten Modelle zumindest bei ihrem Start sehen möchte, denn die UVP lag bisher bei allen "Flaggschiffen" oberhalb von 250 EUR, selbst bei der 7390 in 2009 (https://www.heise.de/preisvergleich/?phist=489577) - solange es keine subventionierten Geräte mehr zum Kauf gibt (und die Kunden die dann verscherbeln, anstatt sie zu benutzen), drückt das auch nicht so rasant auf die Preise.

Selbst wenn das bei 2 Jahren Vertragslaufzeit dann nur ~10 EUR im Monat macht, wenn man es umlegt und eine private Box wohl auch länger genutzt wird, ist da wohl die absolute Schmerzgrenze bei den Verbrauchern angesiedelt - oder die Konkurrenz (die bei den Cable-Boxen aber auch irgendwo ein Totalausfall ist, auch 3 Jahre nach der Router-Freiheit) drückt in diese Richtung.

Fazit: Mit der 6591 will AVM vermutlich etwas Geld verdienen, das macht man nicht, wenn ihr "von unten" die 6590 auf den Pelz rückt, dank gleichem WLAN. DOCSIS 3.1 braucht bis zur allgemeinen Verfügbarkeit noch seine Zeit ... welchen Vorteil hätte also ein Kunde heute davon, daß er sich eine 6591 anstelle einer 6590 kauft? Einen sehr überschaubaren (https://avm.de/produkte/avm-produktvergleich/fritzbox/kabel/) ... nämlich nur den DOCSIS-3.1-Support. Diese "Option" auf die Zukunft macht aber längst nicht bei jedem Sinn ... wer weiß schon heute (so er flexibel ist und nicht im Eigenheim wohnt), ob er in drei, vier Jahren noch an derselben Stelle wohnt und ob an der neuen Adresse dann Breitbandkabel im Angebot ist als Internet-Zugang oder nicht.

Kündigt man die 6590 hingegen ab (wer die heute noch kauft, kriegt nicht mal in der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 24 Monaten noch neue Updates, wenn EOM in weniger als neun Monaten ist), sackt deren Preis entweder in die Regionen kaputter 6490 mit neuen Zertifikaten (ca. 50 EUR) oder die (Einzel-)Händler werden sie nicht mehr los und da die meisten Einzelhändler die garantiert nicht in Kommission für AVM verkaufen, bleiben diese Händler damit auf den Geräten sitzen.

So ganz doof erscheint mir also dieses Vorgehen mit dem "Abkündigen" gar nicht ... nur wird ein geschädigter Händler (solange es keiner der großen Elektromärkte ist, die darüber nur lächeln) halt bei der nächsten Bestellung vorsichtiger sein und weniger oder auch gar keine Geräte "lagernd" vorhalten - heutzutage geht das eben auch ganz gut "just in time", wenn wirklich mal ein Kunde weiß, was er will und das auch noch im Laden erwerben will und sich dort nicht nur beraten läßt, bevor er es im Internet kauft.
 

TSMusik

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2013
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
Aus geschäftlicher Sicht verstehe ich die (kurzfristige) Entscheidung schon d.h. 6490 deutlich weiter verbreitet, gerade bei Providern, 6590 nicht wirklich, kanibalisiert dazu die 6591-Verkäufe, wo man mehr verdienen kann (und sieht auch noch gleich aus).

Nur bin ich der Meinung, dass man sich damit längerfristig die einzigen Kunden, die überhaupt so eine freie Box kaufen, vergrault, denn wenn die schon nach 3 Jahren bei einer xx90 den Stecker ziehen (also nach AVM-Namensschema ein Top-Modell), machen die das vielleicht künftig auch bei anderen Modellen wieder, möglicherweise sogar im DSL-Bereich. Also warum dann die 200 - 300€ ausgeben (außer sofort beim Verkaufsstart), wenn ich damit rechnen muss, dass die Box außer Sicherheitsupdates bald eh nichts mehr bekommen wird. Damit kratzt AVM leichtfertig an einem Alleinstellungsmerkmal, der langen Software-Unterstützung der Top-Modelle.

(*Hochspekulativ-Modus*) Außer, das ist vielleicht Teil einer größeren Strategie, also kleinere Produkt-Palette, nur noch die Provider-gewollten Modelle, wodurch dann vielleicht auch der ein oder andere Endkunde das Provider-Mietmodell vorzieht, wo man sich als AVM nicht mehr so sehr mit den Endkunden rumschlagen muss, die nach Routerfreiheit dazugekommen sind, weil die ja erst mal beim Provider aufschlagen würden oder von AVM dorthin delegiert würden.
 

TSMusik

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2013
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
War wohl ein bisschen zu viel Gegenwind gestern, so dass man sich (vorerst) entschieden hat, die 6590 doch (noch) nicht auf der EOS-Liste zu belassen:
Cashys Blog schrieb:
Die 6590 sei versehentlich auf diese Liste geraten:
Die Termine für End-of-Support und End-of Maintenance der FRITZ!Box 6590 Cable stehen noch nicht fest. Die FRITZ!Box 6590 Cable ist weiterhin ein aktuelles Produkt.
Quelle:
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,054
Beiträge
2,018,306
Mitglieder
349,359
Neuestes Mitglied
haxe13