.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

schnellere DSL möglich? Provider behautet was anderes bei der konkurrenz geht es aber

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von mariachi, 15 Nov. 2011.

  1. mariachi

    mariachi Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Seit Jahren versuche ich ein schnellerer DSL Zugang zu erhalten.
    Früher war ich bei der Telekom, seit etwa 4 Jahren bei Arcor/Vodafone, und beide behaupten immer noch mehr als DSL 2000 ist bei mir nicht möglich.

    Mein Nachbar hat mir heute gesagt, daß er seit ein paar Jahren DSL6000 von 1&1 hat.

    Warum kann 1&1 DSL6000 freischalten und die anderen nicht? Die verwenden doch alle die Leitungen der Telekom.
    Ich dachte evtl liegt es an meiner Verkabelung (Ich habe meine Telefondose um 5 Meter über PIN 4&5 versetz), aber es brachte keine große unterschiede

    Ich verstehe echt beim besten Willen nicht warum 1&1 was Schnelleres freischalten kann als die Telekom & Vodafone, was meint ihr zu meinen Werten, ist da tatsächlich nichts mehr drin?
    DSL.jpg
     
  2. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei einer Leitungsdämpfung von 45dB: leider nein.

    Die TKOM richtet sich bei der Berechnung der Übertragungsrate nach der TKOM-eigenen Ortsnetz-Kabeldatenbank. Hierbei wird dann aus den vorhandenen Daten über Leitungsart und -Länge sowie weiteres "Zubehör" wie Kabelmuffen-/Verbinder die Dämpfung bei einer bestimmten Frequenz (300 KHz) berechnet.

    Weiterhin existieren bei der TKOM bestimmte Vorgaben, bis zu welcher Dämpfung welche Übertragungsgeschwindigkeit zulässig ist:

    384 bis 55 dB (nur an 55db-fähigen DSLAM-Ports, sonst 50db)
    768 bis 46 dB
    1024 bis 43 dB
    1536 bis 39,5 dB
    2048 bis 36,5 dB
    2304 bis 35 dB
    3072 bis 32 dB
    6016 bis 18 dB
    16000 bis 18 dB (ratenadaptiv geschaltetes ADSL2+, soweit die Vermittlungsstelle. mit ADSL2+-Ports ausgestattet ist).

    Dieser Tabelle nach ist deine Leitungsdämpfung grösser als 32 dB, aber kleiner oder gleich 35 dB. Wie gesagt, die Werte der TKOM beziehen sich auf eine einzige Frequenz, der Router zeigt jedoch die Dämpfung über den gesamten Frequenzbereich. So kommen dann die 45dB aus dem Screenshot zustande, die Dämpfung steigt in den höheren Frequenzen stark an.

    mfg
     
  3. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Wichtig: "DSL 6000" ist nicht gleich "6 MBit/s". Wenn dein Nachbar sagt, er habe DSL 6000, dann heißt das noch lange nicht, dass sein Anschluss 6 MBit/s liefert. Wenn du Call&Surf Comfort (4) hast, hast du auch "DSL 6000", denn genau so heißt der bei Call&Surf Comfort enthaltene DSL-Anschluss. Wie du aber am eigenen Leibe erfahren musstest, liefert der Anschluss trotz des vielversprechenden Namens auch mal deutlich weniger als 6 MBit/s, in deinem Fall nur ein Drittel davon.

    Wirklich aussagekräftig ist die Info deines Nachbarn nur dann, wenn er dir sagt, welche Bandbreite ihm genau zur Verfügung steht (bei vielen DSL-Modems kann man das über die Konfigurationsoberfläche herausfinden). "DSL 6000" ist aber keine Bandbreiten-Angabe, sondern nur ein Produktname.

    Falls 1&1 bei deinem Nachbarn tatsächlich mehr Bandbreite liefert als die Telekom oder Vodafone bei dir, dann könnte das daran liegen, dass 1&1 an eurem Wohnort auf Telefonica DSL zurückgreift. Telefonica DSL wird seit langem als rate adaptive DSL (RAM) geschaltet, d. h. die Bandbreite passt sich dynamisch an die Leitungswerte an. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, einen Sicherheitsabstand zu den Leitungs-Grenzwerten einzuhalten, was deutlich höhere Bandbreiten ermöglicht (in der Regel das Doppelte bis Dreifache eines fixed-rate-Anschlusses an derselben Leitung). Die Telekom hingegen hat bisher bei den "kleinen" DSL-Anschlüssen fast ausnahmslos fixed rate DSL mit fest eingestellter Bandbreite geschaltet. Damit das auch bei stärkeren Störungen stabil bleibt, muss man einen Sicherheitsabstand zu den Leitungsgrenzwerten einhalten. Resultat ist eine deutlich niedrigere Bandbreite als bei RAM. Dafür ist die Verbindung stabiler.
    Weiterhin könnte es sein, dass Vodafone deinen Wohnort nicht mit eigener Technik erschlossen hat und somit auf DSL-Vorleistungen eines fremden Carriers zurückgreifen muss. Da Vodafone im Gegensatz zu 1&1 nicht mit Telefonica zusammenarbeitet, kommt nur noch die Telekom als DSL-Vorleister in Frage. Und dann gelten auch für Vodafone-Anschlüsse dieselben Vorgaben wie für Telekom-Anschlüsse. Es ist aber auch möglich, dass Vodafone zwar eigene Technik besitzt, die Bandbreiten-Grenzen jedoch genauso restriktiv festlegt wie die Telekom. Auch das führt dazu, dass man bei Vodafone nicht mehr Bandbreite bekommt als bei der Telekom.

    Lange Rede, kurzer Sinn: die verfügbare Bandbreite ist von den Leitungswerten abhängig, aber auch von der eingesetzten DSL-Technik. Und genau die unterscheidet sich von Carrier zu Carrier. Mit rate adaptive ADSL2+ wäre auch an deiner Leitung noch etwas mehr Bandbreite möglich, aber dazu müsstest du zu einem Anbieter wechseln, der dir rate adaptive ADSL2+ schaltet (und natürlich muss ein solcher an deiner Adresse verfügbar sein).

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  4. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich persönlich glaube, daß mariachi an Vodafone-eigene Technik angeschlossen ist. Es ist ein langsamer Anschluß mit ADSL2+ und RAM. Unter 6000kBit/s nimmt die Telekom in der Regel nur ADSL1 und auch kein RAM. Dann wäre die Frage, wie denn Telefonica schneller sein könnte, denn die kochen auch nur mit Wasser (bzw. ADSL2+ und RAM).

    Vielleicht hilft mal ein Verfügbarkeitscheck, ob an der Adresse des Nachbarn Telefonica überhaupt möglich ist: http://195.71.13.89/availability/check.php?th=tde

    Ansonsten wäre ein Screenshot der Box des Nachbarn sehr aufschlussreich.

    Gruß

    akapuma
     
  5. mariachi

    mariachi Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich danke euch für das ausführliche Feedback.

    Ich habe meinem Nachbar nach seiner downloadrate gefragt, er meinte etwa 400-450 kbit/s. Schon mal 500 kbit/s gewesen, war aber eine Ausnahme, immer etwas schwanken.

    Also doch kein richtige DSL 6000, aber immer noch mehr als mein DSL 2000 mit 240 kbit/s.

    Arcor/Vodafone verwendet bei uns die Leitungen der Telekom.

    @akapuma
    Bei Deinem Link kam bei mir heraus, daß Telefonica ADSL2+ und SHDSL bei mir verfügbar wären.

    Habe Vodafone direkt angeschrieben und nachgefragt, warum die das nicht können, es kamen nur 2 Zeilen zurück, "wir bereuen dass Sie nicht mit uns zufrieden sind wir werden uns verbessern"
     
  6. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Weiß jemand, ob der folgende Link auch bei Resellern funktioniert, oder wird dann nur der Name des Resellers angezeigt? Vielleicht könnte man so feststellen, wer den Nachbarn bedient.

    http://www.heise.de/netze/tools/whois-abfrage
    (nur auf "Abfrage starten" drücken)

    gruß

    akapuma
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    #7 KunterBunter, 16 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2011
    Das ist eine Krux mit den Angaben. Dein Anschluss hat eine Aktuelle Datenrate von 2304 kbit/s, nicht 240 kbit/s. :(
     
  8. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Es geht aber nicht um die "letzte Meile" bis zum Verteiler. Bei mir sind das 5km Telekom, aber dann geht's mit telefonica weiter.

    Ist nicht fixed. Ist RAM zwischen 64 und 2304 kBit/s. Bei fixed steht bei "DSLAM Max." und "DSLAM Min." der gleiche Wert.

    Gruß

    akapuma
     
  9. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    @akapuma: Hast du Recht. Hab mich verguckt, ist schon korrigiert.
     
  10. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Telefonica hält sich an eigene Grenzen bzw. kann man einen Techniker wenn man Glück hat überreden auf Risiko zu schalten, was bei Telekom nicht geht. Desweiteren hat Telefonica meistens zwar ihre Technik am gleichen Standort wie Telekom, das muss aber nicht sein... ;)

    Gruß
    Sandra