[Problem] Seltsames Verhalten bei Modifikation DownstreamMarginOffset

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!

Ich betreibe eine FB7490 (07.11) an einem VDSL100 Anschluss mit recht langer Leitung (Telekom sagt laut Datenbank 512m, FritzBox sagt 417m). Bei mir ist ein Target-SNR von 6dB eingestellt, somit erreiche ich ca. 87 Mbit/s brutto.
Ich habe viele Jahre lang eine FB7270v3 betrieben mit einer ADSL2+ Leitung von insgesamt sage und schreibe 2,6km (!) und durch Modifikation des DownstreamMarginOffset via telnet noch 10 Mbit/s netto heraus geholt. Nun kam mir der Gedanke, dies beim VDSL-Anschluss genauso zu tun.
Nun habe ich mich durch einige Threads gesucht und dabei festgestellt, dass der Zugang via Telnet nicht mehr existiert. Aber eine Modifikation via Chrome-Browser ist noch möglich. Hier kann man im Reiter Störsicherheit des Button modifizieren, um ihm andere Werte mitzugeben, welche dann eingespielt werden. Gelesen, ausprobiert aber das Ergebnis ist nicht so wie erwartet!

Bei der Eingabe von -1 passiert erstmal gar nix. Sync unverändert und SNR weiterhin bei 6 oder 7. Gebe ich nun -2 ein, schießt der Sync direkt auf 105 Mbit/s hoch und der SNR geht auf 1. Klar, das ist zu wenig und die Leitung kotzt ab. Aber wieso? Hat sich in der Handhabung irgendetwas geändert? Ich bin hier einfach absolut nicht mehr auf dem Stand, denn der VDSL-Ausbau ging jahrelang an mir vorbei und es gab keine Notwendigkeit die 7270 zu ersetzen. Meinen Recherchen nach sollte die Modifikation aber analog zu ADSL2+ grundsätzlich möglich sein. Man darf es nur nicht mehr so übertreiben wir früher, da dann der DSLAM den Sync sukzessive begrenzt.

Wenn die Modifikation über die Stock-Firmware nicht mehr möglich ist, würde Freetz was bringen?

Wäre wirklich um jede Hilfe dankbar. Ich denke so 95 Mbit/s brutto sollten sich herausholen lassen. Außerdem kämpfe ich mit einem EMF-Störer in der Nachbarschaft, den aber findet die Telekom nicht so einfach.
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,911
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
48
Suche bitte einfach mal nach VDSL und DownstreamMarginOffset. Ich glaube das geht bei vdsl nicht
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Kannst es über die Störsicherheit probieren dort deinen Wunschwert anzuwenden.
In wie weit es noch mit Fritz OS 7 klappt, kann ich nicht sagen.
 

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Genau an diese Anleitung habe ich mich gehalten. Aber es tritt das oben beschriebene Verhalten auf.
Wie ich das bisher verstanden habe, geht es nur bei VDSL250 nicht. Bei bis zu VDSL100 sollte es klappen.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Habe es gerade mal probiert -1 bringt überhaupt keine Änderung, bei -2 komme ich wieder auf meine 49MB,
aber bei der Marge von 2/3 treten dann CRC auf - logisch.
Werde wohl tatsächlich auf 7.01 zurück gehen müssen.
Der Treiber kanns einfach - mit einer Marge von 7/6 kann ich leben, CRC frei.
 

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Liegt es am DSL-Treiber? Den könnte man auch im Punkt "Störsicherheit" auswählen. Oder muss die alte FW aufgespielt werden? Hast du das auch mal probiert?
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich behaupte mal ja.
Wie ich schon weiter unten geschrieben habe (7.01 statt 7.11 7590 )
Der Treiber in der 7.01 kann bei gleicher Marge 10 MB mehr.
Ich habe es zweimal ausgiebig getestet, jeweils eine Woche lang
um Fehler zu minimieren
Ich warte immer noch auf Antwort von Herrn Fritz.
Die Kollegen testen noch meine Beweise, obwohl man mir schon bestätigt hat, das dies möglich ist,
aber nicht grundsätzlich, sondern abhängig von Leitung und Gerätetechnik
Meine Fähigkeiten im Bereich Soft sind begrenzt.
Dann eher schrauben im Angulus pontocerebellaris oder so.
Da bleib ich besser bei meinen Leisten um den Schuster mal abzuwandeln.
 

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gerade mit 07.01 probiert, leider kein Unterschied feststellbar.
-1 ist ohne Effekt und mit -2 geht er sofort auf über 100k hoch, SNR unter 2.

--

Nachtrag: Auch der Versucht, die Geschwindigkeit mit dem Feld 'MaxDownstreamRate' zu begrenzen ist leider ohne Erfolg, die Einstellung wird überlesen.
Also irgendetwas ist da faul. Dass das mit VDSL grundsätzlich nicht mehr funktioniert stimmt so nicht. Bisher habe ich jedoch keine Möglichkeit gefunden, um eine Einstellung nach altbekanntem Muster vorzunehmen. AVM hat die Logik verändert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tacitus-nrw

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2015
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Seit einem Update des DSLAMs auf damals 177.173 (Nokia Linecard, also Ex Alcatel) und alles danach kann ich bei einem Zyxel VMG 1312 B30A mit Broadcom Chipsatz auch mit den xdslctl Kommandos die SNR Werte mehr ändern, weder in niedrige noch in höhere Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nokia, ehemals NSN ist heute Adtran. Der einzige mir bekannte Anschluss mit Adtran ist für diesen Test ungeeignet, da er eine Leitung von 15 Metern hat.

Dennoch interessant, ich sitze auf einem HUAWEI SmartAx. Den gibt es erstens noch nicht so lange, zweitens zeigt er dasselbe Verhalten.

Allerdings: Ich kann ja was ändern, jedoch kann es nicht sein, dass eine Eingabe von -2dB zu einer Verschlechterung von -4 oder -5 führt.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Exakt so auch auch bei mir.
Ich hänge an einem Adtran Broadcom 192.85, recht weit verbreitet.
FB meint derzeit Leitungslänge 790m, tatsächlich 650,
also Rechenfehler oder kleines Problem im Treiber.
Wenn ich mit 7.01 10 MB mehr bei gleicher Marge (7/6) habe
Setze ich die Marge "gewaltsam" auf -2 schafft es ja auch die 7.11 aber mit CRCs.
Warum bei der 7.01 bei gleicher Marge (7/6) die fast korrekte Leitungslänge und höhere Geschwindigkeit rauskommt, ohne CRC weiß nur Herr Fritz.
Habe gerade mal die Syncrate begrenzt, mach einen Meter weniger Strippe und sonst gar nichts.
Nun wäre der letzte Versuch die Marge auf -2 und INP gleichzeitig etwas runterzusetzen.
Wird aber wohl noch etwas warten müssen damit nicht DLM zuschlägt.
Fällt mir ein, wenn ich mal die 7.10 probiere, müßte ja unter derem "alten" Treiber der aus der 7.01 stehen.
wenn es immer der Vorgänger ist. Oder gabs noch was zwischen 7.01 und 7.10?
Die 7.10 hat nicht mehr die Macken der 7.01, also nahe an der 7.11,
Wären nur wieder mindestens 2 Neustarts und DLM lauert schon.

PS. Konnte es nicht lassen und habe nochmal den "alten" Treiber 1.180.129.50 der 7.11 aktiviert
der ist offensichtlich ein Zwischending zwischen 7.11 und 7.01, vermutlich aus 7.10?
Kann das ev. jemand bestätigen?

Ergebnis: Leitungskapazität geht um stabil 4MB hoch, die Downrate um 3MB.
Kleinvieh macht auch Mist.
Nun könnte man ja da nochmals -2 setzen...
Wie schön wäre es, wenn man die Treiber solo installieren könnte...
 
Zuletzt bearbeitet:

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Was macht ihr da? Ich habe mit der 7.01 auch kein anderes Ergebnis. Oder setzt ist noch den Haken bei "alten DSL-Treiber verwenden", sodass eigentlich der Treiber aus der 06.XX verwendet wird?
Die 0,1er Schritte gibt es ja nicht mehr, also dann -20=-2,0dB entspricht, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Eigentlich würde ich gar nichts machen wollen.
Nur ist eben bei mir nachweislich der Treiber der 7.01 exakt und stabil um 10 MB Down besser, up generell stabil
Also muß man, wenn man den Komfort der 7.11 haben will etwas basteln.
Der "alte" Treiber der 7.11 ist...129.50 der der 7.01 aber ..129.3.
Somit kann es nicht ein Treiber aus 6.xx sein, wenn man einer gewissen Logik der Kennzeichnung folgt.
Die Profis wissen es sicher ganz genau, deshalb meine Frage dazu.
Ich werde morgen nochmal bei Herrn Fritz nachfragen wie der Kenntnisstand meine Spezifik betreffend ist.
Vielleicht kann mir aber auch ein Profi hier sagen, wie ich den 7.01 Treiber ohne Kopfstände in die 7.11 packen kann.
Müßten ja getrennte Bereiche sein.
Diese relativ sinnlose Bastelei per Quelltext um paar dB / MB nervt.
 

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wenn die Modifikation nicht mehr so einfach funktioniert wie früher, dann hat die FritzBox eigentlich für meine Anwendung keinen Vorteil mehr gegenüber dem Speedport.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
So würde ich das nicht sehen wollen.
Ich behaupte schon, daß die Fritzbox ein gutes Gerät ist und soweit mir bekannt auch den größten Komfort bietet.
Nun mag sie zwar für Otto Normalverbraucher nicht das optimale Bastelobjekt sein,
obwohl, so weit zugeschlossen ist sie ja nun auch wieder nicht.
Man kann schon an der einen oder anderen Stellschraube drehen.
Das mache sogar ich und mein Schnippelbereich ist im echten Leben ein ganz anderer.
Nur wird das der Normalnutzer eben nicht brauchen.
Wenn nun wie z.B. bei Dir, oder auch bei mir einige spezielle Problemchen auftauchen,
würde ich die FB nicht verteufeln, sondern so Zeit und Muße nach einer Lösung suchen.
Ich habe alle FB Typen mitgenommen, seit Beginn an, da hat sich schon was getan.
Man muß dann eben etwas hartnäckig an der Sache dranbleiben.
Und für tiefer liegende Problemlösung hoffe ich immer noch auf geniale Ideen im Forum, dann der Herr Fritz.
 

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nochmal zum mitschreiben für mich:
Mit der 7.01 kannst du den SNR über Chrome anpassen in 1dB Schritten und das funktioniert?
Also bei einem Target-SNR von 6dB kommst du bei einer Eingabe von -1 auf 5dB, bei -2 auf 4dB usw... ?
Genau das war es ja was bei mir nicht geklappt hat.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Bei der 7.01 musste ich gar nichts. Damit hatte ich meine 50Mb stabil, dafür ist sie ergonomisch für mich unbrauchbar.
Nur die 7.11 macht mir 10Mb weniger und deshalb bastle ich da, noch erfolglos derzeit. Nicht mit Chrome sondern mit Safari, damit geht es in 1db Schritten. Bringt nur nichts weil bei –2 die Marge auf 2 runtergeht und damit unbrauchbar.
 

hitzumirt

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2018
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ahhh jetzt versteh ich dich. Also die Beobachtung eines schlechteren Syncs mit der 7.11 im Vergleich zur 7.01 habe ich jetzt nicht gemacht.
Allerdings ist es bei beiden Firmwares so, dass mit -2 Marge der Sync verloren geht, weil der SNR dann gleich auf 2 oder 1 abstürzt wie du ja auch schon geschrieben hast.
Mir geht es vorrangig um den zweiten Punkt.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Keine schlechten Syncs in dem Sinne, die Verbindung steht unter beiden Versionen mit SNR 7/6 absolut stabil. Wenn aber nach einem FW Update und nur dadurch der Down um genau 10MB runtergeht ( jederzeit reproduzierbar) bekomme ich das große Grübeln. Weil auch die Leitungskapazität von 56 auf 46MB fällt. Die 56 MB könnte ich auch mit SNR =–2 mit 7.11 erreichen, aber logischerweise mit CRCs ohne Ende weil dann bei SNR 2/1.
 
Zuletzt bearbeitet:

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich war noch mal mutig und habe (jetzt aber mit dem alten Treiber der 7.11) SNR auf -2 eingestellt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Seit heute früh einen ES Fehler, bei einer Marge von nur noch 3
ist besser als mit dem Oritreiber der 7.11.
Dafür habe ich jetzt wieder meine 10MB mehr, als 49 von meinen gebuchten 50MB.
Werde jetzt nichts mehr anfassen und das Ganze beobachten.

Bildschirmfoto 2019-07-15 um 18.46.18.png
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,374
Beiträge
2,021,674
Mitglieder
349,963
Neuestes Mitglied
Lars80