Sinus 501V Fritz 7170 2 Leitungen

aladin02

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2010
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also Grisi vermutung war Richtig !!!! leider
Hier die Antwort von AVM:

vielen Dank für Ihre Anfrage hinsichtlich der möglichen parallen Gespräche.

Es sind drei VOIP Verbindungen möglich. Bei einem IP Telefon zählt die
Berbindung von Telefon zur Fritz!Box, von Fritz!Box zu Anbieter und die
Mobilteilverbindung. In dem Moment ist über VOIP keine weitere Verbinudng
mit dem zweiten MT möglich.

Eine parallele Verbiundung wäre nur übers Fesnetz möglich.
 

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das werde ich heute abend mal ausprobieren.
Habe gerade zwei IP Telefone über die Fritzbox 7170 registriert, aber noch nicht ausprobiert ob die parallel telefonieren können.
Das wäre natürlich schade, wenn das nicht ginge.

Wieviele parallele VOIP Verbindungen ermöglicht den die 7270 (oder andere neuere Fritzboxen)?

Gruß
hallstein12
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mehr als zwei kann ich technisch nicht ausprobieren und die klappen auch...
Hier wurde darüber intensiver "gesprochen"
 

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mehr als zwei kann ich technisch nicht ausprobieren und die klappen auch...
Hier wurde darüber intensiver "gesprochen"
Hallo kfyeo

deine Aussage bezieht sich aber auch auf 2 IP Telefone, für die die Fritzbox 7170 als Registrar fungiert, oder? (das sind nämlich dann schon 4 VOIP Verbindungen: 2 extern und 2 Intern). Damit kannst du dann 2 parallele Gespräche führen?

Ich probiere das auf jeden Fall noch aus.......

Bei der 7270 scheinen ja mehr VOIP Verbindungen zu funktionieren, wobei ich auch nach Lesen deines Links nicht verstehe, was der begrenzende Faktor sein soll (wenn nicht die Bandbreite).

Gruß
hallstein12
 
Zuletzt bearbeitet:

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
So: Ein Test zeigt leider das befürchtete Bild. mit 2 IP Telefonen , die an der 7170 registriert sind, lässt sich immer nur eines nutzen, da pro Telefonat 2 SIP Verbindungen benötigt werden. Da nur 3 SIP Verbindungen möglich, laut AVM (s.o.), reicht es nicht mehr für ein Weiteres.
Das lässt natürlich die Funktion der 7170 als Registrar etwas schwach aussehen, denn man kann genau ein IP Telefon aller registrierten IP Telefone benutzen.

Gibt es eine Möglichkeit die Anzahl paralleler VOIP Verbindungen zu erhöhen?
Oder spielt da die Hardware nicht mehr mit?
Welche Hardware kann das besser und wieviel besser?

Gruß
Hallstein12
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ hallstein12

Mehr als zwei kann ich technisch nicht ausprobieren und die klappen auch...
Die Aussage (von mir) war wohl nicht ganz richtig...
Es sind zwei Handset´s an der Gigaset Basis angemeldet die wiederrum als SIP oder besser nur als SIP an der FB hängt. Zusätzlich ist noch ein Nokia als SIP an der FB registriert. Das zwei Gespräche parallel mit den Gigaset Handset´s über die FB als SIP bei mir gehen und an einer 7170 anscheinend nicht, wurde ja schon mehrfach erwähnt, da es ja auch das Thema dieses Thread ist.

Wenn ich über ein Telefon, wobei es keine Rolle spielt welches es nun ist, ein Gespräch führe und ein zweiter Anruf kommt rein, klingeln immer beide anderen Telefone.
Das ich nun ein zweites Gespräch führen kann, ist klar.
Da aber beide anderen Telefone bei einen zweiten Anruf wie gesagt reagieren, vermute ich, das noch ein drittes Gespräch auf diesen Weg möglich wäre...

Da ich aber kaum zwei Gespräche gleichzeitig führen kann, wäre die Möglichkeit ein drittes zu führen für mich eh uninterressant, was in Haushalten mit drei Telefonnierwilligen wohl anders aussieht ;-)

Sicher hat die Anzahl der möglichen gleichzeitigen Gespräche auch mit der verfügbaren Bandbreite zu tun.

Wenn ich die Bandbreite aber jetzt mal außen vorlasse, könnte ich mir sogar vorstellen,
wenn ich das Gigaset nicht als SIP an der FB anschließe, 4 oder sogar 5 gleichzeitige Gespräche möglich wären.
Zwei über das Gigaset (mit zwei Handset´s) und nochmal 2 oder 3 über die Telefone die über SIP oder Fon1 / Fon2 an der FB angeschlossen wären...

Edit: (da wir wohl fast gleichzeitig geschrieben haben)
Gibt es eine Möglichkeit die Anzahl paralleler VOIP Verbindungen zu erhöhen?
Oder spielt da die Hardware nicht mehr mit?
Welche Hardware kann das besser und wieviel besser?
Die 7170 ist ja an sich nicht schlecht.
Ich weiß jetzt nicht was Du für IP Telefone hast oder wie sehr Du an Ihnen hängst.
In welcher Konstellation hattest Du denn beide mal betrieben?

Welche Hardware oder anders gesagt welcher Router sich besser eignen würde,
kann ich nicht sagen, außer das die 7270 anscheinend "mehr" kann als die 7170.

Ich selbst bin nach wie vor von einer Gigaset IP Lösung überzeugt.
Damit wären, egal mit welchen Router, immer zwei Gespräche per VOIP möglich,
wenn man es nicht als SIP (an einer 7170 ;-)) anmeldet.
Vor und Nachteile einer Anmeldung nicht als SIP (wie QOS, oder eventuelle Portfreigaben) hin oder her. Es klappt, und das nicht nur bei mir gut.

Vielleicht könnte man eins von deinen SIP Telefonen sogar an eine Gigaset IP Basis anmelden.
Das zweite IP Telefon meldest Du als SIP an die FB an und so sollten drei parallele VOIP Gespräche möglich sein.

Es wird aber noch andere Möglichkeiten geben, wie z.b. ein ISDN Gerät über den SO Anschluß der FB 7170 zu betreiben, womit so schon mal zwei VOIP Gespräche möglich sein sollten...
 
Zuletzt bearbeitet:

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke kfyeo für die ausführliche Antwort.

Tatsächlich ist es bei mir so, dass auch eine Gigaset SX255 am S0 Anschluß hängt über die mit 3 Handsets telefoniert werden kann (Einschränkung der Anzahl der Telefonate natürlich durch ISDN Anlage)
Da es keine guten, voll kompatible Handsets mehr für diese Anlage gibt (ausser vielleicht bei ebay, aber dann nicht neu und zu relativ hohen Preisen), habe ich 2 günstige, neue Sinus 501v gekauft, die an der Fritzbox 7170 registriert sind, um die Vorteile zu nutzen die sich daraus ergeben, dass die Fritzbox alle VOIP accounts verwaltet. Die ISDN Anlage sollte damit auf längere Sicht überflüssig gemacht werden. Das war der Plan.
Das wäre auch perfekt (die 7170 ist schon ein gutes Gerät, keine Frage), wenn die Einschränkung mit 3 VOIP Verbindungen parallel nicht wäre, mit den Folgen wie bereits in vorherigen Posts beschrieben.

Klar kann man die Sinus 501v Basis auch direkt über LAN an der Fritzbox vorbei einrichten. Damit müsste ich aber dann die vergebenen VOIP accounts in der Fritzbox inaktiv setzen (weil 2 mal registrieren beim Provider nicht geht) und hätte die Flexibilität vergeben, an beliebigen Mobilteilen die Anrufe an alle registrierten VOIP Nummern anzunehmen. Am Sinus könnten dann nur Anrufe für genau die registrierte Nummer angenommen werden. Das ist für mich (und die Nutzer der Leitungen) keine geeignete Option. Zusätzlich bräuchte ich bei Abschaffung der ISDN Anlage noch einen Anrufbeantworter (die Sinus 501v hat keinen) den ich über die Fritzbox realisieren wollte....das geht aber auch nicht mehr, wenn alle IP Registrierungen an der Fritzbox vorbeilaufen.

Du siehst diese Einschränkung der Fritzbox ist äusserst unglücklich sobald man tatsächlich die Funktionalität des Registrars in der 7170 nutzen möchte.

Gruß
hallstein12
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@hallstein
Ich bin selbst ein wenig überrascht davon das die 7170 das so nicht kann,
weil ich a. das hier vorher noch nicht gelesen hatte (habe vor ein paar Wochen selbst mal nach näheren Info`s dazu gesucht)
und weil ich b. an einem andern Anschluß etwas ähnliches wie Du vor hatte.

Aber so wie Du die zwei Sinus 501V (ich nehme mal an Du meintest eine Basis und zwei Handset´s) im Moment an der FB dran hast sollte es doch trotzdem gehen.
Denn wenn die "Doppel" Anmeldung bei Dir nicht klappt, liegt es eher am Sinus als an deinem Provider würde ich sagen, auch da ich nicht´s Gegenteiliges dazu gelesen hätte und es auch länger so bei mir hatte.

Das einzige Problem was in dem Fall bei mir auftrat, war, das sich ab und zu eine VOPI Nummer im Gigaset nicht angemeldet hat.

Vielleicht reagiert die Sinus Firmware da noch anders drauf, das Sie da gar nicht mit klar kommt.

Ich weiß nicht ob Du diesen Beitrag schon kennst.
Das wäre jedenfalls mein erster Schritt wenn ich ein Sinus hätte, da es anscheinend mit der Sinus Firmware noch andere Problem gibt.

Auf längere Sicht würde ich vielleicht in Erwägung ziehen die 7170 in Rente zu schicken, solange man noch etwas, wo auch immer, dafür bekommt und auf eine 7270 umzusteigen, denn damit hättest Du alles so wie Du es Dir vorgestellt hast, vermute ich...
Und vielleicht schaffst es ja AVM in der nächsten Firmware in der 7240 auch den SIP Registrar zu implementieren und dann hätte man noch eine weitere Option.
 
Zuletzt bearbeitet:

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo kfyeo,

im moment habe ich 1 Basis und 2 Handsets angeschlossen. Das Problem ist aber das gleiche mit 2 Basen und jeweils 1 Handset: für jedes Handset trage ich eine VOIP Verbindung zur Fritzbox in das Webinterface der Basis ein (also insgesamt 2) (bis zu 6 wären möglich). In der Fritzbox habe ich damit 2 IP Telefone die ich verwalten und die entsprechenden VOIP Provider/Nummern den Telefonen zuordnen kann bzw. deren Verhalten bei Anruf festlegen kann (ebenso Wählregeln hinterlegen kann).

Da aber eine Verbindung zum VOIP Provider bereits 2 Verbindungen belegt, ist nur noch eine Verbindung frei......und damit ist das 2te Handset lahmgelegt, da es ja 2 Verbindungen benötigen würde.....
Die Sinus Firmware ist ok, die kommt prima mit den Registrierungen zurecht. Es hapert einzig an der Limitierung der möglichen parallelen VOIP Verbindungen der Fritzbox 7170.

Wenn ich nur eine VOIP Verbindung von der Basis zur Fritzbox einrichte, kann ich auch nur mit einem Handset telefonieren, was in diesem Fall klar ist, da die eine Leitung ja belegt ist, wenn bereits telefoniert wird.

Deinen Link habe ich bereits gelesen. Ich hatte bereits die Firmware 191 eingespielt. Daran liegt das Problem aber definitiv nicht.

Die 7170 in Rente schicken wäre das mittelfristige Ziel, einzig:
Wer kann mir sagen welche Fritzbox es besser kann und auch wieviel besser (wieviele VOIP Verbindungen sind parallel möglich?)? Ich lese auf der AVM Seite pauschal 3 VOIP Verbindungen.
Was kann die 7270 maximal?
Was wird die 7390 können?

Gruß
hallstein12
 
Zuletzt bearbeitet:

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@hallstein12

Ich verstehe deine Anschlussweise nicht ganz.
Nimmst Du immer den SIP WEG um dein(e) Sinus Basis mit der FB zu verbinden?
Ich versuche Dir mal mit meinen Worten zu sagen , wie ich das bei mir hatte und ich denke das es so auch bei Dir klappen müßte.

Ich habe, sagen wir mal 6 Voip Nummern, die ich an der FB anmelde.
In dem Sinus melde ich die gleichen Nummern des VOIP Providers an.
Beide Geräte wissen also eigentlich nichts voneinander, außer das die FB natürlich merkt, das ein anderes Gerät, wenn ich an den Sinus Ports nichts ändere, auf den gleichen Ports zugreifen möchte.
Was ich am Sinus dafür an den Ports und in der FB freigeben muss, lasse ich mal deshalb außen vor, denn damit das klappt sollte ja bekannt sein.

An der Sinus Basis habe ich wie Du zwei Handset´s und über das Sinus Menü stelle ich ein, welches Handset auf welche Nummern es reagieren soll.
Und so sind schon mal zwei Gespräche mit einer Basis und zwei Handteilen möglich.

Ich sagte schon das es manchmal Probleme (bei mir) gibt, das sich so angeschlossen manchmal eine Nummer am Gigaset nicht registriert.
Das ist aber eher selten und den Grund dafür habe ich noch nicht gefunden.
Vielleicht ist das (technisch) vom Gigaset einfach so und es gibt keine Lösung.

An der FritzBox kann ich dann jedenfalls noch den AB oder ein Fax Empfang einstellen,
mit welcher Nummer oder wie ich das möchte.
Mehr wie z.b. noch ein oder überhaupt ein Telefonie Gerät zusätzlich einrichten, mache ich so an der FB nicht.

Theretisch müßten so auch mit einer weiteren Sinus Basis und zwei weiteren Handset´s mit den entsprechenden Porteinstellungen / Freigaben noch zwei weitere VOIP Gespräche zusätzlich möglich sein.

Zu der Hardware Frage kann ich wenig sagen, außer das ich drei gleichzeitige Gespräche per SIP Anmeldung mal ausprobieren könnte, was wohl der bessere WEG sein würde, was Dir aber verständlich zu wenig Info sein dürfte.

Eine eventuelle Anfrage bei AVM sollte zumindest klären, wie sich die 7270 mit der 7390 in Sachen gleichzeitige VOIP Gespräche unterscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich verstehe deine Anschlussweise nicht ganz.
Nimmst Du immer den SIP WEG um dein(e) Sinus Basis mit der FB zu verbinden?
Ja.
Ich habe, sagen wir mal 6 Voip Nummern, die ich an der FB anmelde.
In dem Sinus melde ich die gleichen Nummern des VOIP Providers an
Hmm....das ging bei einer Stichprobe bei mir nicht, da ich die entsprechende Nummer nur einmal registrieren konnte. Vielleicht hat das aus anderem Grund nicht geklappt (das Sinus meldet manchmal komische Sachen). Ich habe es nach dieser einen Probe nicht weiter probiert. Ich war jedoch überzeugt, das es an der Doppelregistrierung lag. Wenn das doch geht, dann könnte das zumindest eine Lösung darstellen, weil der 'Verbrauch an freien Verbindungen' minimiert wird. Allerdings ziehen dann die Wahlregeln der Fritzbox nicht mehr, um z.B. Handytelefonate über bestimmte Provider zu routen.

Ich werde das nochmal ausprobieren....kann aber ein bisschen dauern....
Danke für deine Hinweise.
Gruß
hallstein12
 
Zuletzt bearbeitet:

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Allerdings ziehen dann die Wahlregeln der Fritzbox nicht mehr, um z.B. Handytelefonate über bestimmte Provider zu routen.
Das mit den Wahlregeln wird man dann auch hinbekommen.

Bin jetzt erstmal gespannt ob es so klappt, wobei ich die FB erstmal außen vorlassen würde und statt dessen mal versuchen ob Du beide Sinus Basen so am laufen bekommst...

Das Sie in dem Fall unterschiedliche Ports haben müssen damit es klappt ist Dir ja warscheinlich klar...

Und vielleicht wäre es in dem Fall oder generell auch besser wenn Du den Basen eine feste IP ( unterhalb von 20 ( z.b. 192.168.178.18 und 19 ) zuweist
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@hallstein12

Also....
Ich habe gerade mein Gigaset nicht als SIP angeschlossen, da mir diese Lösung langfristig auch besser gefällt (siehe "Problem" #20) und ich habe es mehrfach probiert ob es dem Gigaset nicht paßt (keine Anmeldung) was ich in der FB so eingestellt habe.

Bei mir klappt das so, ohne das mir bis jetzt ein Problem aufgefallen wäre, wozu ich nach einem längerem Zeitraum aber wohl mehr zu sagen könnte...
 

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@kfyeo

ein erster (Wiederholungs-) Test hat funktioniert: Die gleiche Nummer lässt sich natürlich einmal von der Fritzbox und einmal vom Sinus/Gigaset registrieren. (Juchu)
Die Wahlregeln, die im Sinus einstellbar sind müsste ich dann analog zur Fritzbox pflegen. Sollte auch machbar sein ist halt nur Fleißarbeit.
Wenn das geht, wäre ich zufrieden....Ich werde das auf jeden Fall mal einstellen um die Funktionalität zu bestätigen.

(Die unzureichende Implementierung des SIP Registrars in der Fritzbox 7170 finde ich allerdings immer noch ärgerlich. Werben kann man damit nicht gerade: Hört sich nur toll an ist aber praktisch nicht für mehr als ein IP Telefon nutzbar.)

Gruß
hallstein12
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dann ist ja ohne Router Neukauf erstmal alles in Butter ;-)

Die unzureichende Implementierung des SIP Registrars in der Fritzbox 7170 finde ich allerdings immer noch ärgerlich.
Ich meine so gut wie die Fb 7170 ist sind doch Ihre besten Zeit eigentlich vorbei,
und dafür das Sie schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat,
finde ich es eigentlich nicht ganz so schlimm und gut das Sie überhaupt einen
im Gegensatz zur neueren FB7240 hat...
 
Zuletzt bearbeitet:

aladin02

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2010
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich habe mein Problem jetzt so gelöst:
Familiennummer und FAX über Fritz auf ISDN und
Sinus MT 1 über Sip an der Fritz.
Die Nummer für den Junior im Sinus auf MT2 angemeldet.
Sind alles Freenet/1&1 Nummern.
Die PBX-Nummer (Fürs Mobilfunknetz) einmal in der Fritz und
einen zweiten Account aufgemacht (selbe Nummer) im Sinus.
Wahlregel in der Fritz Mobil > PBX
Wahlregel im Sinus > 01 auf PBX
funzt jetzt wunderbar.
Übrigens beide Mobilteile an einer Basis.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@aladin02
Grundsätzlich würde ich sagen das man es immer mit einem Gigaset / Sinus IP so hinbekommt das es zufriedenstellend ist...
So wie bei Dir oder jetzt bei hallstein12
Auch mit zusätzlichen Nutzen (Merkmalen) einer FB die das Gigaset alleine nicht bietet...
Wenn die FB wie die 7170 gewisse Dinge nicht mit macht, wo man partout nicht drauf verzichten möchte, bleibt einem halt keine andere Wahl wie in den sauren Apfel beißen und sich nach einem anderen Router umzuschauen der das umsetzt....
 

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@aladin02
ich probiere gerade freenet/1&1 Nummern ins Sinus 501v einzutragen. Ich habe bis jetzt erfolglos versucht eine dieser Nummern dort zu registrieren (während parallel die gleichen Nummern in der Fritzbox ohne Problem registriert sind). Bei dus.net und nonoh Nummern klappt das tadellos.
Ich habe zwar hier und in anderen Foren Beispieleinstellungen gefunden, bei denen es angeblich funktionieren soll, aber leider nicht bei mir.

Hast du das eventuell mal realisiert? Wie waren da die Einstellungen?
Muss ich vielleicht in der Fritzbox noch was einstellen?

Gruß
hallstein12
 
Zuletzt bearbeitet:

aladin02

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2010
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@hallstein12

meine Freenet nummern sind in der Fritz registriert.
Die Nummer für den Junior ist neu und damit eine 1&1 Nummer.
Prinzipielle habe ich gemerkt das ich oft zu ungedugig war.
Abends hat es nicht gefunzt. Als ich am nächsten Morgen wieder reingeschaut hab war dann angemeldet.
Prinzipielle ist das ding etwas Buggy!
Ich hatte eine freenet Nummer SIP über Fritz. Da hat das Sinus nur 1x geklinkelt > dann stand Anruf in Abwesenheit.
Alle anderen Nummern gingen einwandfre. Habe dann die freenet Nummer gelöscht und mir eine 1&1 Nummer geholt > damit ging es dann problemlos.
Hast Du die Ports in der Fritz freigegeben?
 

hallstein12

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@aladin02

ich krieg immer 'Anmeldung fehlgeschlagen'. Wobei man ex-freenet Nummern ja ganz anders anmelden muss als 1&1 Nummern. Soweit ist mir das klar.
Was muss ich in der Fritzbox noch für Ports freigeben? (und warum klappt es bei nonoh und dus.net ohne Freigabe?)
Da (in der Fritzbox) sind die Nummern ja schon brav registriert, daher dachte ich die fritzbox muss nicht mehr eingestellt werden, nur noch die Sinus braucht die Anmeldedaten.
Gruß
hallstein12
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,345
Mitglieder
356,881
Neuestes Mitglied
LTH-doc