.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SIP-URI lookup über Konsole (SSH)

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Jengo, 14 Feb. 2009.

  1. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    gibt es eine Möglichkeit eine SIP-URI über die Konsole auflösen zu lassen und so die IP des Anschlusses zu erhalten?
    Es soll kein ENUM-Lookup sein, sondern eine ganz normale Auflösung von 1&1-SIP zu 1&1-SIP.
     
  2. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat niemand eine Idee?
    Die Antwort wäre ja nicht uninteressant.
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    JO30SK
    Was willst Du damit erreichen? Die IP der Gegenstelle lässt sich jedenfalls bei 1&1 nicht rausfinden. Guck Dir mal das Tool sipsak an, damit kann man einiges anstellen.

    jo
     
  4. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, für die Antwort.
    Ja, das Ziel wäre es gewesen, über eine 1&1-Box die IP der Gegenstelle zu erhalten. Mit der IP könnte ich diese dann auch mit einem nicht-1&1-Account kostenlos anrufen.

    Allerdings frage ich mich: Wenn die Box die IP nicht erhält, wie wird dann eine Verbindung von Box zu Box hergestellt?

    mfg
    Jengo
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das kannst Du doch auch ohne ENUM per dyndns-Auflösung erreichen...
     
  6. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das weiß ich.

    Allerdings kann ich nicht jeden Bekannten mit 1&1 dazu auffordern, sich einen dyndns-Eintrag anzulegen, damit ich ihn kostenlos anrufen kann.
     
  7. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann leg Du Dir einen kostenlosen GMX-Mailkonto zu.
    In Deinem Control-Center kannst Du dann auch einen VoIP-Account einrichten, mit dem Du dann genau diese Bekannten kostenlos anrufen kannst...
    (Stell es am besten in den Wahlregeln Deiner Fritz ein und sei glücklich :D)
     
  8. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hatte ich schon versucht (ist schon n bisschen her).
    Da konnte man bei GMX kostenlos keine keine neue Rufnummer anlegen nur eine schon bestehende registrieren. Ich habe aber lediglich eine Nummer von sipgate. Das Freischalten der Nummer ist allerdings immer beim Eingeben der Bestätigungs-PIN zur Authentifizierung fehlgeschlagen.

    Mir wurde damals gesagt (rate mal von wem :) ), man könne keine sipgate-Nummern bei GMX freischalten (sipgate Rufnummer bei GMX registrieren).

    Hat sich das mittlerweile geändert, dass man jetzt bei GMX auch kostenlos neue Nummern kriegt oder bestehende sipgate-Nummer freischalten kann? Dann wäre das in der Tat die Lösung...

    mfg
    Jengo
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Du hast damals also nicht weiter gelesen bzw vergleichbare Thread gesucht? :?
    Da wird oft was geschrieben von Anrufe weiterleiten auf eine ECHTE Festnetznummer, um die Verifikation von dort aus zu machen. Denn VoIP und MFW gibt des öfteren mal Stress...
     
  10. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte auch schon vorher gesucht. (Ich suche mich eigentlich immer erst lange durch Foren, damals dann wohl nicht so erfolgreich.)

    Meine Begründung damals war, dass natürlich sipgate es nicht will, dass man sich bei denen ne kostenlose Nummer holt und dann diese bei einem anderen Anbieter freischaltet, um über den günstiger zu telefonieren. Also haben sie irgend eine Hürde eingebaut, dass die DTMF-Authentifizierung fehlschlägt, sonst funktioniert ja DTMF mit sipgate. Daher habe ich dann meine Bemühungen aufgegeben.

    Aber mit deinem Lösungsansatz werde ich mal schauen.
     
  11. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es liegt nicht an sipgate, sondern an der Art, wie die DTMF-Töne via VoIP übertragen werden (inband oder outband heisst das m.W.). Mit der aktuellen Beta für die 7170 z.B. kann man die Übertragungsart jetzt ändern.

    Ich hab seinerzeit meine sipgate-Nummer bei GMX mit einem anderen Verfahren freigeschaltet bekommen: Ich hab' eine Mail an den GMX-Support geschickt und mein Problem geschildert, meine Rufnummer genannt, aber nicht gesagt, dass es sich nicht um eine T-Com-Rufnummer handelt. Ein GMX-Mitarbeiter hat mich wenig später ganz unbürokratisch auf der Nummer zurückgerufen und meinen Anschluss im Gespräch verifiziert und die Rufnummer anschließend per Hand freigeschaltet.
     
  12. Newbie0815

    Newbie0815 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn der Andere ein PC Freak ist geht es auch direkt von PC zu PC oder PC zu FritzBox:

    einer schaut unter wieistmeineip.de seine IP nach, überträgt die an den anderen (Anruf/Mail / sonstwas) und der andere gibt in sein Softphone die Userkennung@IP des anderen an.. dann klingeln alle unter diesem User bei einem Anbieter registrierten Telefone des anderen.... direkt ohne Anbieter ...lohnt aber nur für Dauergespräche ;-)
     
  13. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Newbie0815
    ja, leider sind sie nicht so versiert.


    nur der Interesse halber, weil ich es jetzt immer noch nicht weiß:
    Wie können zwei Fritz-Boxen, die beide VoIP bei 1&1 haben, eine Direktverbindung zum Telefonieren herstellen, wenn der anrufenden Box nicht von 1&1 die IP der angerufenen Box zur Verfügung gestellt wird?
     
  14. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Indem der angerufene Teilnehmer entweder einen zusätzlichen VoIP-Anbieter in seine FritzBox einträgt, der direkte Anrufe nicht vorsätzlich blockiert (Übersicht im Wiki) oder einen dynDNS-Service in der FritzBox nutzt (siehe SuFu).
     
  15. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sry, anscheinend habe ich meine Fragen in diesem Thread immer unverständlich formuliert.

    Es geht mir nur um die Beantwortung der Frage und um keine Alternativlösung des Problems.
    Ich möchte von der Konsole einer 1&1-Box eine SIP-URI eines anderen 1&1-Kunden in die IP auflösen.
    Nun wurde mir gesagt, man könne die IP darüber nicht herausfinden.
    Ok, beantwortet die Frage.
    Allerdings stellt sich mir dann sofort eine Folgefrage:
    Wenn nun ein normaler 1&1-Kunde einen anderen 1&1-Kunden über VoIP anruft, so stellen die beiden Boxen eine Direktverbindung her. Das sollte im Internet nur über die IP der Gegenstelle möglich sein.
    Wie soll aber die Box eine Direktverbindung herstellen können, wenn, wie hier gesagt, die IP nicht mitgeteilt wird?

    [Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten]
    1: Ich irre mich in meiner Vorstellung über VoIP und Direktverbindung. Dann würde ich aus Technik-Interesse gerne den richtigen Ablauf wissen.
    2: Die IP wird, anders als gesagt, doch mitgeteilt. Dann möchte ich wissen, wie man das über die Konsole auch von Hand hinbekommt (ursprüngliche Frage).
     
  16. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  17. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, allerdings würde es mindestens einige Stunden in Anspruch nehmen, um die entsprechenden Absätze zu finden und zu verstehen.
    Daher dachte ich, dass jemand der das nötige Verständnis schon hat, mir die Frage kurz beantworten kann.
     
  18. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    JO30SK
    Das wird es wohl sein. Der RTP Stream geht in dem Fall auch über den 1&1 Server.

    Andernfalls müsstest Du die RTP Pakete mitloggen um die IP herauszufinden. Ist aber etwas viel Aufwand um ein paar Cents zu sparen.

    jo
     
  19. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In welchem Fall? Ausserdem verstehe ich jetzt nicht was RTP mit dem eigentlichen Anliegen zum auflösen einer SIP-URI zu tun hat.
     
  20. Jengo

    Jengo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, das klingt sehr einleuchtend und Verbindungsaufbau mit SIP klärt alle Unklarheiten.
    Aber final wird dem Anrufenden also doch die IP mitgeteilt, wenn auch von hinten durch die Brust ins Auge. ;)