.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipgate über chello light in .at

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von bsmk80, 2 Juli 2004.

  1. bsmk80

    bsmk80 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ip-Telefonierer,

    ich hoffe, es sind auch Leute aus .at hier unterwegs. Hat hier jemand Erfahrung mit sipgate (oder auch anderen Anbietern wie nikotel) im Telekabel von Wien? Genauer: Ist ein Einsatz mit chello light (min. 56 kbit/s) möglich? Wie ist die Sparachqualität?

    So, das war mein erstes Posting hier :)

    Gruß

    Mario
     
  2. pumana

    pumana Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Mit GSM-Codec oder G.729 müsste gehen.
     
  3. rincewind

    rincewind Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Herzlich Willkommen!

    56KBit/sec
    Kommt auf den Codec an den du verwendest.

    Zitat von Sipgate:
    Also prinzipiell geht es, wenn auch zu Lasten der Sprachqualität.
     
  4. bsmk80

    bsmk80 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @alle

    Danke! Das ging ja schnell!

    Mit was wäre der Codec G.729 vergleichbar? Handy zu Handy? Besser/schlechter?
    Hat irgendjemand hier im Forum chello und kann über ip-Telefonie (z.B. über Probleme beim Anschluß, Gesprächsqualität...) berichten?

    Gruß

    Mario
     
  5. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servas Mario!

    Habe Chello (normal, nicht light), klappt sehr gut. Habe längst meinen Priority-Anschluss gekündigt. Gesprächsqualität ist sehr gut, die Gesprächspartner merken nicht, dass es VoIP ist. Man muss nur manchmal erklären, dass man in AT ist trotz der dt. Vorwahl :wink: Die Gesprächspreise sind sehr günstig, erst recht wenn man sie mit AT-Preisen vergleicht.

    VoIP hat hier und da noch Kinderkrankheiten, aber wenn man (z.B. beruflich bedingt) keine 100%ige Verfügbarkeit braucht, ist VoIP klasse. Nikotel ist älter und erfahrener als Sipgate und soll a bissal stabiler laufen, dafür gibt es einen Mindestumsatz im Monat...

    Viele Grüße, jrrp
     
  6. bsmk80

    bsmk80 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nun hat es upc (Kabelanbieter in .at) nach langem Warten endlich geschafft, chello (Internet über Kabel in .at) anzuschließen. Nun versuche ich, den Grandstream 486-Adapter zu verbinden. Das erste Problem erwartet mich schon bei der Konfiguration des "486": Welche Daten muß ich unter "PPPoE account ID" und "PPPoE password" eingeben?

    Wenn ich diese Felder frei lasse ergibt sich folgendes Bild:
    Nach Anschluß des Grandstream 486-Adapters ("WAN") an das ARRIS Kabel-Modem (an den LAN-Ausgang) mit dem beiliegendem Netzwerkkabel leuchtet die grüne LED an der Rückseite dauerhaft (Verbindung?) und die orangene LED an der Rückseite blinkt (Datentransfer?). Die große LED an der Oberseite blinkt permanent rot. Das wars! Bin mit dem Latein am Ende... Habe ich alles richtig angeschlossen? Über entscheidende Tips würde ich mich freuen.

    Gruß aus Wien

    bsmk80

    P.S.: Gespräche mit dem X-Lite sind zwar möglich, kommen aber sehr zerhackt und beim Gesprächspartner (Festnetz .de) zusätzlich mit starkem Echo an. Die Datenübertragungsrate müßte doch reichen (IIRC 256kb/s up und 64 kb/s down), oder?
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Die Felder PPPoE solltest Du freilassen, das dies bei chello nicht verwendet wird. Der ATA bezieht seine Konfiguration vom Kabelmodem per DHCP

    Das rote Blinken kann zwei Ursachen haben - entweder keine Verbindung ins Internet oder keine Verbindung zum SIP-Provider

    Hast Du die Zugangsdaten zu Deinem SIP-Provider schon eingetragen ?

    Wenn Du in der Web-Oberfläche des ATA im Bereich "Router Options" im unteren Bereich eine IP-Adresse stehen hast, die nicht 0.0.0.0 heißt, dann hast Du zumindest schonmal eine Internetverbindung.
     
  8. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bsmk80, ich verstehe nicht genau das problem. du hast chello light, ich habe auch chello (ohne light). brauchst du keinen router? offiziell darf man bei Chello ja nur 1 PC anschließen und Chello registriert die MAC adresse des PCs.

    hast du an Chello nur den Grandstream hängen? (und dafür allein ist Chello Light wohl zu teuer.) oder hast du einen router und daran den GS und den PC hängen? (und dann ist die GS-einstellung eine ganz andere, als wenn man keinen router hat.) oder ich verstehe gar nix und bitte um aufklärung :)
     
  9. bsmk80

    bsmk80 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hui, danke für die schnelle Antwort!

    >Die Felder PPPoE solltest Du freilassen, das dies bei chello nicht verwendet wird. Der ATA bezieht seine Konfiguration vom Kabelmodem per DHCP

    Gut, kann ich also frei lassen.

    >Das rote Blinken kann zwei Ursachen haben - entweder keine Verbindung ins Internet oder keine Verbindung zum SIP-Provider

    >Hast Du die Zugangsdaten zu Deinem SIP-Provider schon eingetragen ?

    Ich denke schon. Ich habe die Daten aus dem Hilfe-Center von sipgate eingetragen. Wobei ich sagen muß, daß in der Konfiguration nicht alle Felder mit der Beispielkonfiguration der Sipgate-Homepage übereinstimmen...

    >Wenn Du in der Web-Oberfläche des ATA im Bereich "Router Options" im unteren Bereich eine IP-Adresse stehen hast, die nicht 0.0.0.0 heißt, dann hast Du zumindest schonmal eine Internetverbindung.

    Den Bereich "Router Options" habe ich hier nicht. Meinst Du den Bereich "NAT/DHCP Server Information & Configuration"? Das steht unter "WAN ip Adress" tatsächlich 0.0.0.0
    Was muß ich tun, um die Kiste endlich zum Laufen zu bekommen? Ach ja, falls von Interesse: Software-Version 1.0.5.7, Bootloader 1.0.0.18.

    Gruß

    bsmk80
     
  10. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Laß mal Dein Modem ein paar Stunden in Ruhe - OHNE irgendein angeschlossenes Gerät.
    Dann vergißt das die MAC-Adresse, die zuletzt angemeldet war (hoffentlich) und erkennt den ATA als neues Gerät.

    Warum Kabelnetzbetreiber allerdings die MAC-Adresse speichern, wird mir ewig verschlossen bleiben.
     
  11. bsmk80

    bsmk80 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    >bsmk80, ich verstehe nicht genau das problem. du hast chello light, ich habe auch chello (ohne light). brauchst du keinen router? offiziell darf man bei Chello ja nur 1 PC anschließen und Chello registriert die MAC adresse des PCs.

    jrrp, das könnte da Problem sein. Ich bin in Sachen IP-Telefonie absoluter Laie. Der PC ist über USB mit dem Kabel-Modem verbunden. Das Kabel-Modem hat noch einen Lan-Anschluß. Ich ging schlauerweise davon aus, das Grandstream nur per Kabel an diesen Anschluß zu hängen. War wohl offenbar falsch, oder?

    >hast du an Chello nur den Grandstream hängen?

    Nein. GS und PC.

    >(und dafür allein ist Chello Light wohl zu teuer.)

    Ja, das stimmt wohl...

    >oder hast du einen router und daran den GS und den PC hängen?

    Nein, nur Kabelmodem über USB mit PC verbunden und GS über LAN mit WAN-Anschluß an Kabelmodem.

    >(und dann ist die GS-einstellung eine ganz andere, als wenn man keinen router hat.)

    Oh, das wußte ich nicht. Entschuldige meine Blödheit (ist ja auch schon spät, und ich bin kein Experte), aber wie wäre den der richtige Anschluß?

    >oder ich verstehe gar nix und bitte um aufklärung

    Ich hoffe, oben ausreichend beschrieben zu haben, wie dich das GS angeschlossen habe.
     
  12. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Also ich empfehle Dir einfach mal folgendes:

    Mach von Deinem Modem sowohl den PC als auch den Grandstream-Adapter ab und gehe schlafen.

    Morgen früh verbindest Du den Grandstream - WAN-Port mit dem Netzwerkausgang Deines Kabelmodems und wartest mal, ob der ATA sich dann bei Deinem SIP-Provider registrieren kann.

    Wenn das funktioniert, schließt Du den PC per Netzwerkkabel an den LAN-Port des ATA an und stellst in Deiner TCP/IP Konfiguration die Felder "IP-Adresse beziehen" und "DNS-Server beziehen" auf AUTOMATISCH

    Dann sollte auch der Internetzugang vom PC aus funktionieren.
     
  13. bsmk80

    bsmk80 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo betateilchen,

    >Also ich empfehle Dir einfach mal folgendes:

    Mach von Deinem Modem sowohl den PC als auch den Grandstream-Adapter ab und gehe schlafen.

    Das sagt meine Freundin schon seit Stunden :)

    >Morgen früh verbindest Du den Grandstream - WAN-Port mit dem Netzwerkausgang Deines Kabelmodems und wartest mal, ob der ATA sich dann bei Deinem SIP-Provider registrieren kann.

    Werde ich so machen.

    >Wenn das funktioniert, schließt Du den PC per Netzwerkkabel an den LAN-Port des ATA an und stellst in Deiner TCP/IP Konfiguration die Felder "IP-Adresse beziehen" und "DNS-Server beziehen" auf AUTOMATISCH

    Dann sollte auch der Internetzugang vom PC aus funktionieren.

    Dein Wort in Gottes Ohr... Schon jetzt ein fettes Dankeschön aus Wien (auch an jrrp). Ich werde dann morgen berichten.

    Gute Nacht

    bsmk80
     
  14. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Ist doch so, dass die Kabelmodems immer nur einen Anschluss unterstützen, also eben nicht USB und Ethernet gleichhzeitig?

    Habe es selbst noch nie anders probiert, aber gelesen habe ich sowas schon, meine ich (gibt ja auch nur eine IP und ein Modem ist kein Router).
     
  15. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    @christoph erinnerst Du Dich an meine Worte - es geht schon los :mrgreen: :bluescre:
     
  16. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo bsmk80!

    Ich kenne mich mit Kabelmodems auch nur a bissal aus, aber ich dachte, so wie Christoph, dass man USB oder LAN nutzen kann.

    Aber hat der GS 486 auch nicht einen LAN-anschluss? evtl. könntest du den 486 ans kabelmodem und den PC an den 486 (der 486 hat doch auch eine router-fkt, oder?)

    du müsstest bei Chello die MAC-adresse vom 486 registrieren, vermute ich.

    viel erfolg!
    jrrp
     
  17. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @betateilchen: was geht schon los? :gruebel:
     
  18. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    @jrrp die Nachricht an Christoph war eine Art "Insider-Gag" - nix für ungut.

    Ich hoffe, mein Lösungsansatz wurde verstanden und führt in ein paar Stunden zum Erfolg.
     
  19. jrrp

    jrrp Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2004
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann vielleicht lieber per PN - ich dachte schon, ich hätt wieder was nicht verstanden :D

    Hoffentlich. Chello ist manchmal... wie soll ich das diplomatisch formulieren? schwierig :wink:
     
  20. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    :dance:

    aber AON ist auch nicht einfacher :D

    Und wenn ich EINE Zeile ausdrücklich an jemanden anderes adressiere, mußt Du Dir doch keinen Kopf zerbrechen, ob Du was nicht verstanden hast :mrgreen: nix für ungut !