.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Sipgate Basic Rufnummernanzeige bei Weiterleitung

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von mistermustard, 21 Mai 2017.

  1. mistermustard

    mistermustard Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Problem: Wenn ich die Anrufe die auf meine Sipgate Basic Nummer gehen via meiner Fritzbox 7490 auf mein Handy umleite wird dabei (auf meinem Handy) immer meine eigene Sipgate Basic Nummer angezeigt, nicht aber die Nummer des ursprünglich Anrufenden. Ich kann also nicht sehen, wer mich gerade anruft.

    Ich habe bislang vergeblich Lösungen zu dem Thema gesucht und alles mehrfach resetted. Da in verschiedenen Foren der Hinweis war, dass es sich um ein Leistungsmerkmal des Providers handelt, habe ich Sipgate diesbezüglich geschrieben. Ich erhielt folgende Antwort:

    Ich wendete mich an AVM mit der gleichen Anfrage und erhielte folgende Standardantwort:

    Für mich sah es so aus, als ob vielleicht die Tatsache, dass ich nur eine Leitung bei Sipgate Basic habe, das Problem sein könnte, der Support dementierte das aber. Bei einem erneuten Versuch Sipgate um Hilfe zu bitten, teilte man mir mit:

    AVM meint dazu:
    Wenn wirklich beide Nummern mitgesendet werden, welche Möglichkeiten gibt es, die Fritzbox 7490 so einzustellen, dass die Nummer des ursprünglich Anrufers angezeigt wird? Oder ist das ein Problem von meinem Handy, welches beide Nummern empfängt aber die falsche Nummer darstellt?

    Ich bin mit meinem Latein am Ende, kann mir nicht vorstellen, dass es nicht möglich sein soll, das ohne weitere Hardware hinzukriegen. Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    1,691
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo!

    Lange Rede, kurzer Sinn, wie aktivierst bzw. deaktivierst Du denn die ARU bei Deinem Provider, über Deine Fritte?
     
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Kurze Rede, langer Sinn: Du musst in diesem Fall stattdessen die nicht ganz kostenlose unkomplizierte Anrufweiterleitung aus dem Feature Store von sipgate benutzen, wenn du das ohne weitere Hardware hinkriegen willst.
     
  4. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    1,691
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das hätten diese dem TE, aber an der Provider-HL ebenso bereits mitteilen können.
     
  5. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das hat er ja gar nicht gefragt. Er wollte doch nur wissen, wer die Rufnummer ändert.
    Und auch die Lösung des Problems steht oben: Wenn Ihr Telefonieanbieter die Einrichtung einer AWS unterstützt, können Sie daher alternativ statt einer Rufumleitung eine AWS einrichten.
     
  6. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,209
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Moment, die haben aber nicht geschrieben, dass bei deren Version von "Anrufweiterschaltung im Amt (AWS)" die Nummer des ursprünglichen Anrufers mit übertragen wird.
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das stimmt. Sie haben nur geschrieben: Prinzipiell werden bei einer Weiterleitung in der Signalisierung beide Nummern mitgegeben, also sowohl die eigene, als auch die des ursprünglichen Anrufers.
     
  8. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    1,691
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bingo!
    Das "wichtige Kleingedruckte" wird leider sehr oft nicht dezitiert angeführt u. wenn, dann nicht genau durchgelesen!
     
  9. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,209
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Natürliche meinte ich mit "sie" sipgate und die hatten nichts dergleichen geschrieben, das war AVM. Aber das lässt sich ja ganz einfach durch mistermustard prüfen.

    Gut war ja die Info, dass AVM immer "CLIP -no screening-" versucht.
     
  10. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Für mich liest sich das so, als ob sipgate das geschrieben hat.
     
  11. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    1,691
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    48
    #11 Kostenlos, 21 Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 21 Mai 2017
    Das versucht nicht nur AVM, das LM versucht nun jeder VOIP-Provider zu verkaufen.

    Sowas war schon immer "Kostenpflichtig", funzte früher auch nur am AA bei ISDN, nur da nannte man diese ARU im Amt "PR", jetzt versucht man es ganz moderat "nachträglich als CNS mitzuverkaufen".

    Übrigens, ist oder hat "Mustard" nicht was mit einem "Senf" gemeinsam?
     
  12. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,209
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oh ja, Asche auf mein Haupt! Ich sollte mal meine Aufmerksamkeitsspanne auf 40 Zeilen erhöhen, habe noch die PeterPawn-Abschaltung drin.

    Ok, dann sollte sipgates "Anrufweiterschaltung im Amt (AWS)" funktionieren wie jede andere auch, möglicherweise auch mit der Nummer des Original-Anrufers allein. Einfach mal testen. Bei sipgate team geht das erwartungsgemäß ohne die eigene sipgate-Nummer noch einzufügen.
     
  13. mistermustard

    mistermustard Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, vielen Dank für die umfangreichen Antworten, auch wenn ich nicht sicher bin ob ich alles verstanden habe.

    Bei mir ist angekommen, das es kostenlos nicht möglich ist die Umleitung so einzurichten sondern

    1. die kostenpflichtige Rufumleitung via Sipgate.de einzurichten. Was den Nachteil hat, dass ich sie nicht einfach mit der Fritzboxapp ein und ausschalten kann und eben Geld kostet in Vergleich zur jetzigen Variante die durch die Flatrates abgedeckt ist

    Oder

    2. ich auf sipgate Team o.ä. Upgrade, was ebenfalls wesentlich teurer wäre.

    Beides keine guten Optionen, da werde ich dann wohl in den sauren Apfel beißen und halt nicht sehen können wer gerade anruft