.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sipgate und 01056 schalten sich zusammen

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 10 Juni 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sipgate und 01056 schalten sich zusammen

    - Call-by-Call to VoIP: Neue Sparmöglichkeit für Festnetz-Kunden der T-Com
    - Für nur 0,99 Ct/min über 01056 zu sipgate
    - Ein Tarif zu allen sipgate-Kunden in Deutschland, Österreich und Großbritannien

    Düsseldorf/Neu-Isenburg, 10. Juni 2005 – Ab sofort telefonieren alle Festnetz-Kunden der T-Com zu sipgate-Anschlüssen billiger. Voraussetzung dafür ist lediglich die Verwendung der Call-by-Call-Vorwahl 01056. Eine entsprechende Kooperation haben sipgate und der Call-by-Call-Anbieter PM² Telecommunication GmbH vereinbart.

    Alle Rufnummern von sipgate-Kunden, gleich ob in Deutschland, Österreich oder Großbritannien, sind durch Voranstellen der 01056 aus dem deutschen Festnetz für nur 0,99 Ct./Min erreichbar. Damit sparen T-Com-Kunden gegenüber dem Tarif T-Net Standard bei innerdeutschen Gesprächen und bei Telefonaten nach Österreich und Großbritannien jeweils über 11 Ct./Min. Selbst gegenüber anderen Call-by-Call-Vorwahlen können sich beachtliche Kostenvorteile ergeben. Da die Deutsche Telekom keine Call-by-Call-Gespräche an 0180-1-Rufnummern vermittelt, sind sipgate-Kunden mit dieser Vorwahl, die der ortsunabhängigen sipgate-Vorwahl entspricht, leider von diesem Service ausgeschlossen.

    Die 01056 ist damit die kostenbewusste Alternative für Freunde und Bekannte von sipgate-Kunden. Der neue 01056-Tarif gilt täglich, rund um die Uhr. Die 01056 ist ohne Anmeldung nutzbar (offenes C-b-C). Angefallene Gebühren werden im Minutentakt über die Telefonrechnung der T-Com abgerechnet.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über sipgate:
    Unter der Marke „sipgate“ bietet die indigo networks GmbH seit Januar 2004 als erstes deutsches Unternehmen netzunabhängige Internettelefonie für Privatkunden an. sipgate.de erlaubt kostenlose Telefonate über das Internet (Voice-over-IP, VoIP) und steht Nutzern kostenfrei zur Verfügung (keine Anschlussgebühr, keine Grundgebühr, keinen Mindestumsatz). Anrufe aus den klassischen Telefonnetzen (Festnetz, Mobilfunk) können an jedem sipgate-Anschluss entgegengenommen werden. Dazu stattet sipgate jeden Kunden mit einer Rufnummer aus – inklusive der geografischen Vorwahl (1.000 Ortsnetze in Deutschland). Durch Zusammenschaltungen mit insgesamt elf nationalen und internationalen Partnern (unter anderen freenet.de und web.de) können sipgate-Kunden mit mehr als einer Millionen VoIP-Nutzern weltweit kostenlos telefonieren. sipgate ist außerdem in Großbritannien (www.sipgate.co.uk) und in Österreich (www.sipgate.at) verfügbar. Weitere Informationen unter www.sipgate.de

    Über 01056:
    Über die Netzkennziffer 01056 bietet PM² Telecommunication GmbH seit Mitte 2004 anmeldefreies Call-by-Call und Preselection an und hat sich mittlerweile zu einem der führenden Unternehmen in diesem Markt entwickelt. Sowohl Call-by-Call, als auch Preselection werden selbstverständlich ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz angeboten. Das Hauptmerkmal der 01056 sind absolute Tiefpreise für internationale Telefonate. Durch die ausgezeichneten Kontakte zu einer großen Zahl weltweit tätiger Telefongesellschaften ist PM² in der Lage ihren Kunden extrem günstige Preise anbieten zu können. Darüber hinaus wurden auch die Tarife für innerdeutsche Gespräche im April und Mai dieses Jahres zweimal in Folge von teltarif.de mit dem Tarifsiegel ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.01056tele.com
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Gerade für diese Kunden wäre der Service interesannt gewesen!
    Kleiner Tipp: Man könnte es über das Düsseldorf Sipgate Gateway versuchen Kunden mit einer 01801 Nummer anzurufen zu diesem Preis. Vorrausgesetzt das Gateway von Sipgate ist in diesem Tarif mit einbezogen!

    Gatewaynummer: 0211/5800 0100
    Nach dem Anwahlen kommt dann ein erneutes Freizeichen. Hier muss man die Sip ID eingeben. Bei den 01801 Nutzern wäre das die 555xxxx

    Beispiel:
    Um den Sipgateuser mit der Rufnummer 01801/777555xxxx anzurufen müßte man follgendes wählen:
    0105602115800 0100 - warten bis zum erneutes Freizeichen und dann 555xxx

    Alles das unter der Vorraussetzung, dass das Gatway auch von der 01056 erfasst wurde!

    Edit: Vor dem Verbindugsaufbau (erneutes Freizeichen) kommt eine Tarifansage. Wenn diese 0,99 ct die Minute ergibt ist der Anruf übers Gateway möglich.
     
  3. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    In Heilbronn nicht verfügbar

    Im Ortsnetz 07131 (Heilbronn/Neckar) ist 01056 nicht verfügbar.

    Ich erhalte die Ansage: "Der von Ihnen gewählte Netzbetreiber bieten seinen Dienst in Ihrer Region nicht an"
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Re: In Heilbronn nicht verfügbar

    Das gleiche Problem habe ich auch für 02064 (Dinslaken). Allerdings kommt diese Ansage nur, wenn man eine Sipgatenummer im Ortsnetz wählt. Meine ehemalige Nürnberger Nummer kann ich anrufen un da kommt dann auch die Ansage: "Nur 0,99 ct pro Minute"
     
  5. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Re: In Heilbronn nicht verfügbar

    Ich habe die Ansage auch erst nach der "0105607131".
    Wähle ich aber zum Beispiel "0105602222xxxxxx" erhalte ich die Ansage nur 2,... Cent.

    Scheint als ob Heilbronn komplett nicht über 01056 zu erreichen ist.
     
  6. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    @ IntelliFon & beckmann:

    In Deutschland geht Call-by-Call nicht immer im Ortsnetz. Man kann also nicht eine Nummer aus seinem eigenen Ortsnetz über CbC anrufen. Das hat nichts mit Sipgate zu tun.
     
  7. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist wirklich clever gemacht von Sipgate. Alle Achtung.
    1) werden so die Sipgate Nummern stärker genutzt (weil man Freunden sagt, ruf mich doch auf meiner Sipgate-Nummer an)
    2) steigert sich der Umsatz für 01056, da viele diese Vorwahl imer verwenden werden (könnte ja sein, dass man eine Sipgate-Nr. anruft)
     
  8. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Toll... Es gibt hier aber auch schon länger Ortsnetz CbC... Das ist wohl nicht ganz zuende gedacht worden von Sipgate...

    Man kann bereits ab ca. 19:00 (laut billigertelefonieren.de) über andere Ortsnetz-CbC-Anbieter für unter 1c pro minute telefonieren. Das geht mit fortschreitender Zeit sogar runter bis auf 0,74c pro Minute - egal ob der Teilnehmer nun Sipgate-Kunde ist oder nicht. Da überlässt Sipgate gewalltig was der Konkurrenz.... Aber den Anrufer wird´s freuen :D

    Trotzdem nett, dass es Sipgate überhaupt zumindest anbietet.

    Gruss, micro :)
     
  9. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Na nun wird ja nicht jeder nur im Ortsnetz Sipgate-Kunden kennen/haben, zweitens gilt der Tarif rund um die Uhr und drittens deutschlandweit, österreichweit und englandweit.

    Immer und absolut den billigsten Preis - das wird es nicht geben, aber den Leuten die einen häufiger anrufen und die selbst kein VoIP haben kann man sagen: Ruf mich ab sofort immer unter der 01056-SipgateNr an..
     
  10. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Naja, wie so oft kann ich da nur von mir auf andere schliessen. Die meisten Bekannten und Freunde habe ich in Deutschland. Viele davon im Ortsnetz-Bereich. Wer viel nach England telefoniert kann auch um 1c herum pro Minute per CbC anrufen und wird das auch sicherlich schon getan haben. Immer absolut billig und günstig ist sicher schwierig zu erreichen, wenn man das nicht zu seiner Lebensaufgabe machen will, das stimmt schon :D. Wollte das Angebot auch nicht schlecht reden, aber Ortsnetz-CbC wäre wirklich sinnvoll.

    Am Billigsten geht es übrigens, wenn man seine Telefonnummer als Enum registriert und dann auf seinen Sipgate-Account umleitet. Dann kann man über 0800 2010220 kostenlos angerufen werden innerhalb Deutschlands :D.

    Naja wie lange dieser Service noch existiert weiss ich natürlich nicht. Bekannte von mir nutzen ihn allerdings schon seit 2 Monaten. Leider muss man nach erfolgter Anwahl die eigentliche eigentliche Rufnummer eingeben und dann mit der #-taste bestätigen. Ist also etwas umständlich, aber dafür halt absolut kostenlos :D.

    Gruss, micro
     
  11. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Na klar, 07131 ist ja mein eigenes Ortsnetz und viele Anbieter haben die Option "Ortsgespräch" nicht. Das erklärt die Sache.

    :doof:

    Nachtrag:
    Habe gerade mal die 0105607131..... zu meiner Sipgate-Rufnummer aus einem anderen Ortsnetz getestet. Ja es funktioniert somit ist der Verdacht mit dem eigenen Ortsnetz bestätigt worden.
     
  12. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, das war der erste Schritt. Die nächsten beiden Schritte könnten dann sein:

    2. Alle ENUM-Rufnummern auch für 0,99 Cent/Minute
    3. 032er Rufnummern auch erreichbar. (Sollte prinzipiell ja auch möglich sein, man kann die RNB ja den Providern zuordnen)

    Tschau!

    Michael
     
  13. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Das würde echt eine gute Sache sein. Damit wäre man nicht von einem VoIP-Anbieter abhängig, sndern es käme nur darauf an eine Enum zu haben. Das wäre dann so ähnlich wie dieser 0800´er Service, nur das man das dann wie "normales" CbC nutzen kann ohne grossen Aufwand. Wenn das im selben Ortsnetz auch noch 100% nutzbar ist, dann wär´s das doch.

    Weiss eigentlich einer wie lange es diesen 0800ér Service noch geben wird? Damit verdienen die doch garnichts, oder irre ich mich da?

    Gruss, micro
     
  14. flups

    flups Neuer User

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal ganz dumm gefragt: Wieso interessiert es euch eigentlich, was jemand zahlen muss, wenn er euch anruft? Ich meine solange es im vernünftigen Rahmen ist und nicht Kosten im Sonderrufnummernbereich annimt?

    Mir ist da erst mal meine eigene Telefonrechnung am nächsten, und die ändert sich durch diese neue Sparvorwahl nicht. Dass ich jetzt meinen Freunden und Bekannten sagen kann, dass sie mich mit dieser Vorwahl für 0,99 ct die Minute erreichen ist zwar nett, aber Sparvorwahlen konnten sie ja auch schon vorher nutzen.

    Ich finde die Sache zwar nett und erwähnenswert, aber ich sehe nicht den geringsten Grund, das so aufzubauschen.

    Flups
     
  15. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Du sprichst ein großes Dilemma an. Wenn jeder so denkt wie Du, dann wird es für alle teuer. Extrembeispiel dafür sind die Festnetzabmelder in Österreich: Bei uns sind Gespräche von Handys spottbillig. Also melden immer mehr Leute ihr Festnetz ab, um die Grundgebühr zu sparen. Ergebnis ist, dass ihre Handynummer für viele Anrufer sehr teuer zu erreichen ist.

    Ich wage zu behaupten, würden die alle ihr Festnetz behalten, wären die Gesamttelefonkosten (Grund- und Gesprächsgebühren) für alle geringer. Aber für jeden einzelnen zahlt es sich bei egoistischer Betrachtung aus das Festnetz abzumelden, also tun sie es.

    In Deutschalnd ist das nicht so krass, da erstens Handytelefonate teurer sind und zweitens die meisten den Internetanschluss über DSL samt Zwangstelefon haben. In Österreich hingegen ist Internet über Fernsehkabel ohne Zwangstelefon verbreiteter.

    Ich musste einen Kollegen sehr mühsam überreden, Sipgate für die günstigere Erreichbarkeit zu nehmen. Denn obwohl es da keine Grundgebühr gibt, waren ihm seine Anrufer die einmalig ca. 50 Euro für das IP-Telefon zunächst nicht wert. Schließlich konnte ich ihn überreden. Selbst erspart er sich nichts, da er von seinem Handy um 1 Cent ins österreichische Festnetz telefoniert, während es über Sipgate 1,79 Cent kosten würde.
     
  16. micro

    micro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Münster
    Kann mich da alvoip nur anschliessen. Ich habe auch Verwandte und Freunde, mit denen ich gerne in Kontakt bleiben würde. Und wenn das günstig oder gar umsonst geht, dann habe auch ich selber sehr wohl etwas davon. Nämlich entspanntere Telefonate, weil der Anrufer nicht ständig auf die Uhr achten muss. Sicherlich hat das nicht so den hohen Stellenwert wie die eigene Rechnung, aber es schaded doch auch nicht diese Möglichkeiten für den Bekannten-Kreis auszuloten. Nicht jeder will gleich einen DSL-Anschluss nebst VoIP-Hardware beantragen nur um mit anderen kostengünstig im Internet zu telefonieren. Meine Grossmutter z.B. hätte auf sowas mit sicherheit keine Lust :D. Daher ist es doch eine gute Sache wenn man dann solchen Leuten eine günstige Vorwahl anbieten kann.

    Sowas würde ich nicht als "aufbauschend" ansehen. Hier im Forum sind doch auch viele Enthusiasten, die auch einfach probieren wollen was möglich ist. Also warum nicht. Das tut ja keinem weh.

    Gruss, micro :)
     
  17. crusader

    crusader Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Valdecruz
    sic!
     
  18. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    alvoip du sprichst mir aus dem Herzen. Meine Bekannten und ich denken immer an die Kosten in beide Richtungen. Ist z.B. einer der beiden Gesprächspartner mobil unterwegs ruft immer der Mobilfunker den Festnetzteilnehmer an. Zur Not wird kurz ein "Lokruf" zum Handy gemacht, somit kostet das Gespräch e+ zu Festnetz nur 3Cent. Umgekehrt würde das Gespräch mindes. 17 Cent kosten.

    Ich finde die Funktion mit der 01056 schon mal eine gute Lösung, da sicherlich die Kosten bei der 032-Gasse von der Telekom als Einnahmequelle und zur Abschreckung von VoIP-Kunden sehr hoch sein werden.

    Ich mag z.B. auch keine 01805-Rufnummern, da soll ich 12 Cent je Minute zahlen bei VoIP zahle ich 0,9 Cent innerhalb Deutschland und ca. 2 Cent in die USA. Wer mag da nicht von Hororpreisen reden.
     
  19. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde es schon einwenig komisch:
    Mich können jetzt die Leute für 0,99cent/Min anrufen, aber ich zahle noch immer 1,79cent/Min.
    Schade vielleicht lässt sich sipgate auch hier mal was einfallen!
     
  20. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Einerseits hast Du recht. Andererseits ist die Kostenstruktur bei 01056 anders. Die bezahlen einmal IC an die Telekom, und ich denke das ist deutlich weniger als die 0,99 Cent. Sipgate muss auch einmal IC an die Telekom (oder den Stadtnetzbetreiber) entrichten, hat aber insgesamt mehr Kosten (z.B. Dir eine Nummer zur Verfügung zu stellen).

    Speziell letzeres geht nicht für lau. Es muss daher bei den Gesprächen mehr rausspringen. Alternativ müssten sie wohl eine kleine Bereitstellungsgebühr von ein bis drei Euro verlangen. Das wäre kein Vermögen, würde aber doch viele potentielle Kunden wieder abschrecken. Der festnetzlose Kollege, den ich zu Sipgate überreden konnte, hätte es wohl auch bei 50 Cent Grundgebühr nicht genommen.

    Ich finde die Grundgebührenlosigkeit ist so wichtig, dass 0,8 Cent (was ist das schon bitte) Extragebühr pro Minute egal sind.