.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Skype mit neuem Preismodell

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 18 Jan. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neues Preismodell vereinfacht Kommunikation über das Internet
    Neue Tarife tragen der Vielfalt der Kommunikationsmöglichkeiten Rechnung

    LUXEMBURG, 18. Januar 2007 – Skype (skype.com), das Unternehmen für weltweite Internetkommunikation, hat heute seine neue, weltweit gültige Preisstruktur für SkypeOut bekanntgegeben, mit der Gespräche in Fest- und Mobilfunknetze vereinfacht werden. Die neue Preisstruktur ergänzt die erfolgreiche Strategie von Skype an, kostenlose Gespräche von Skype zu Skype für jedermann an jedem Ort anzubieten.

    Die neue Preisstruktur ist der jüngste in einer Reihe von Schritten, mit denen Skype seinen Kunden die Auswahl zwischen leicht verständlichen und kostendifferenzierten Paketen für die Internetkommunikation erleichtert. Zunächst auf Europa konzentriert, wird die neue Preisstrategie im Laufe des Jahres weltweit eingeführt. Nach der vollständigen Einführung beruht das Preismodell auf dem Premium-Subskriptionsmodell SkypePro, welches die Abrechnung der SkypeOut-Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze auf Minutenbasis ersetzt.

    „Gespräche zwischen Skype-Nutzern sind schon seit langem sehr beliebt. Immer mehr nutzen aber auch unsere kostenpflichtigen Produkte, die ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Deshalb führen wir heute eine neue Preisstrategie mit einem Premium-Angebot ein. Damit knüpfen wir an den Erfolg an, den wir mit ähnlichen Angeboten bereits in Nordmerika und Großbritannien hatten. Sie bieten den Vorteil, mehr Services zu niedrigeren Preisen zu nutzen,“ sagt Stefan Öberg, General Manager bei Skype Telecoms.

    Mit der Einführung des Premiumpaketes reduzieren sich zugleich die Tarife für Gespräche in zahlreichen Ländern. Die erste Phase der neuen Preisstruktur von SkypeOut ist ab Donnerstag, den 18. Januar 2007, 13.00 Uhr MEZ gültig und beinhaltet eine Reduktion der weltweiten Gesprächsgebühren auf 0,017 ¤ pro Minute in folgenden Ländern: Tschechien (einschließlich Prag), Guam, Ungarn (einschl. Budapest), Israel (einschl. Jerusalem), Luxemburg, Malaysia (einschl. Kuala Lumpur), Puerto Rico sowie Alaska und Hawaii in den Vereinigten Staaten. In einigen Ländern entspricht dies einer Preisreduzierung um 65 Prozent. Ebenfalls mit sofortiger Wirkung sind die neuen weltweiten Verbindungen gültig. Im Rahmen der "Skype Unlimited Calling" Kampagne in den USA und Kanada und der "Talk for Britain" Kampagne in Großbritannien entfallen die Verbindungsgebühren für nationale Gespräche in diesen Regionen.

    Der Verbindungspreis beträgt ¤ 0,039 für Deutschland und Österreich bzw. CHF 0,059 für die Schweiz (Preisangaben ohne Umsatzsteuer).

    Mit Skype können Nutzer von Skype in aller Welt kostenlose Sprach- und Videonachrichten mit jedem anderen registrierten Skype-Nutzer austauschen, Instant Messages versenden, Dateien übermitteln und an Skypecasts - moderierten Gesprächen mit bis zu 100 Teilnehmern - teilnehmen. Sie können außerdem von den Premium-Diensten wie SkypeOut (Gespräche von Skype mit herkömmlichen Festnetzanschlüssen oder Mobiltelefonen), SkypeIn (einer Telefonnummer, mit der man einen Skype-Nutzer überall auf der Welt von einem normalen Telefon aus anrufen kann) und Skype Voicemail (nimmt Gespräche an, wenn Nutzer besetzt oder offline sind) profitieren.

    Als weltgrößte Community der Internetkommunikation hat es sich Skype zur Aufgabe gemacht, seinen Nutzern die Möglichkeit zu bieten, zu Hause, bei der Arbeit und unterwegs uneingeschränkt Gespräche zu führen. Skype arbeitet weiter daran, sein Umfeld von mehr als 50 Hardwarepartnern und mehr als 150 Geräten mit Skype-Zertifikat zu erweitern, um Skype noch attraktiver und unabhängig vom PC zu machen. Dies gilt insbesondere für Anwender, die Skype mobil nutzen wollen, was heute schon für mehr als 5 Millionen Kunden mit über 120 verschiedenen mobilen Windows-Smartphones und Pocket-PCs möglich ist.

    Quelle: Pressemitteilung

    Skype
    Skype ist das weltweit am schnellsten wachsende Angebot für Internetkommunikation, das seinen Kunden die kostenlose Sprach-, Video- und Instant-Messaging-Kommunikation ermöglicht. Skype steht mehr als 136 Millionen Nutzern in 28 Sprachen zur Verfügung und wird in fast jedem Land der Welt genutzt. Skypes Erlöse entstehen durch hochwertige Dienstleistungsangebote wie die Übertragung von Telefongesprächen über das Festnetz und mit Mobiltelefonen, mit Voicemail und Systemen für die Anrufweiterleitung und Personalisierung, u. a. mit Klingeltönen und Avataren. Skype verfügt darüber hinaus über Beziehungen zu einem wachsenden Netzwerk von Hard- und Softwareanbietern. Besuchen Sie skype.com

    Skype ist ein eBay-Unternehmen (NASDAQ: EBAY). Mehr erfahren Sie bei skype.com.

    Für Skype und alle Geräte und Zubehörteile mit Skype-Zertifikat ist der Zugang zu einer Breitbandverbindung in das Internet erforderlich. Skype ist kein Ersatz für Ihre traditionellen Telefondienste; Notrufe sind damit nicht möglich.

    Skype, SkypeIn, SkypeOut, Skype Me, Skype Certified, Skypecasts, damit verbundene Logos und das Symbol "S" sind Warenzeichen von Skype.
     
  2. immanuelkant

    immanuelkant Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lese ich richtig?

    Kapiere ich das jetzt nur nicht - oder soll ich künftig tatsächlich für 3,9 cent/min (netto) = 4,6 cent/min inkl. MWST mit Skype ins dt. Festnetz telefonieren?????

    Also ich kann und will das eigentlich nicht glauben!

    - oder handelt es sich um eine Gebühr pro Verbindung (das wäre aber auch nicht unbedingt spannend!).

    - Günstig hingegen wäre es, wenn man für die 4,6 cent (brutto) ins Mobilnetz telefonieren könnte .....
     
  3. mykill

    mykill Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, ist pro Verbindung
     
  4. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Verbindungsaufbaugebühren sind out. Merkt euch das mal liebe Skype Leute. Dafür kann ich schon 5 Min mit GMX und Co telefonieren ,wenn ich keine Kabelphone Flatrate hätte.
     
  5. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    nee, nee lieber echtes VoIP Flat und gut....sowas, was Skype da anbietet ist doch Mist.
    Wenn keiner da ist oder rangeht, sind die 5 cent in den Wind geschossen :-(
     
  6. edding

    edding Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist das nicht das gleiche Preismodel wie bei PoivY da bezahl ich ja auch 5 cent Connection Fee nur das ich PoivY auch in der Fritz Box einrichten kann.
    eddi.
     
  7. Baghee

    Baghee Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 Baghee, 19 Jan. 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Jan. 2007
    Edit Ghostwalker: Vollzitat von Beitrag #2 entfernt. Bitte die Forenregeln beachten!

    Habe gerade mal die Preislisten von SkypeOut durchgeblättert. Fakt ist danach, dass JEDER SkypeOut-Anruf zusätzlich zum Minuten-Entgelt (Für Deutschland: 2 Cent / Minute ins Festnetz, 23 Cent / Minute in die Mobilfunk-Netze) mit einem Verbindungsentgelt in Höhe der 4,5 Cent / Anruf belastet wird.

    Allerdings gibt es da auch einen Eintrag "Germany - Toll Free" für 0,00 Cent / Minute. Wobei nicht ersichtlich ist, wofür dieser Tarif gelten soll. :(


    Sagen wir es mal so: günstig ist anders ... :)



    Hier der Link zur Preisliste: http://www.skype.com/intl/de/products/skypeout/rates/all_rates.html
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Der "Germany - Toll Free"-Tarif bezieht sich auf Anrufe zu 0800-Nummern, die ohnehin von jedem Telefon kostenfrei zu erreichen sind.
     
  9. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,124
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Nein, die Verbindungsgebühr fällt nur an, wenn Du zwei Festnetztelefone miteinander verbindest. Bei Anrufen über die Software (wie bei Skype) oder über VoIP-Hardware fällt die Gebühr nicht an.

    Edit:
    Noch was zum Thema: Kann mich der allgemeinen Meinung nur anschließen. Verbindungsgebühren sind out. Damit tut sich Skype bzw. Ebay keinen Gefallen.
     
  10. RealNexus

    RealNexus Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Erfurt, Düsseldorf, Frankfurt
    also ich habe es so verstanden, dass bei SkypeOut-Anrufen IMMER eine Verbindungsgebühr von 4,5 Cent fällig wird. D.h. Erreiche ich nur die Mailbox von dem Anrufer, habe ich 6,5 Cent bezahlt...
    Irgendwie war es mir klar, dass Skype (bzw. eBay) was an den Preisen machen wird. Genau wie die Erhöhung der Preise auf der eBay-Plattform.
    Ich habe in der Vergangenheit sehr oft SkypeOut benutzt. Nach der neuen Preisänderung werde ich sicherlich keine SkypeOut Anrufe tätigen...
     
  11. immanuelkant

    immanuelkant Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    .... mir ist nicht klar, wie Skype meint, hier in D mit solchen fetten Preisen weiter Fuß fassen zu können???!!! *totales kopfschüttel*

    Für mich hat es sich - zumindest was Skype-Out betrifft - ausgeskypet!
     
  12. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Zunächst mal war Skype ja noch nie der günstigste VoIP-Anbieter - selbst ohne Betamax...

    Nun kommen für Gespräche nach Deutschland 3,9 ct plus 2 ct/min zustande. Bei 1.000 Gesprächsminuten pro Monat in 100 Gesprächen sind das EUR 23,90. Dafür kann man sich locker eine nette Flatrate beim nicht gerade billigsten Anbieter besorgen... wobei es dafür sogar ggf. noch Hardware gibt, wenn man sich auf 24 Monate bindet.

    Ich verstehe Skype auch nicht so ganz... nur mit Skype-to-Skype kann man doch kein Geld verdienen...

    --gandalf.
     
  13. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    Hier gibt es eine tolle Excelliste - da ist ein Vergleich ALT - NEU
     

    Anhänge:

  14. detejo

    detejo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2006
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    je nachdem wo du dich (z.B. im Ausland) befindest, geht unter Umständen nur Skype, wegen der Firewall oder warum auch immer. Hatte mal so einen Fall.
    Als letzte Wiese also noch ok, hier im Inland uninteressant.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.