Smarthome Thermostat an Fritzbox über Accespoint anmelden

arnie1923

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich möchte mein SmartHome Thermostat Comet DECT an mei Heimnetz anschließen.
Da das Thermostat zu weit vom AVM Router entfernt ist, habe ich einen Acces point am Router angeschlossen.
Obwohl das Thermostat Funkverbindung anzeigt, kann ich bei der Fritzbox 6490 cable den Aktor nicht anmelden.
Meldung" Der Anmeldevorgang des FRITZ!-Aktors konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden."
De Accespoint kann ich aber nichrt als repeater einsetzen, da dieser zu weit von der Fritzbox entfernt ist.
Danke im Voraus für Eure Hilfe
arnie1923
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Der Comet ist ja wie der Name schon sagt, via DECT zu verbinden. Der Accesspoint, um welches Gerät handelt es sich hier, ist ja wohl ein Gerät um das WLAN Signal an entfernter Stelle des Routers zur Verfügung zu haben. Da nützt dir der Accesspoint nichts.

Edit; Sind dir diese Artikel bekannt?
FRITZ!DECT-Heizkörperregler kann nicht angemeldet werden
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-6490-cable/wissensdatenbank/publication/show/3366_FRITZ-DECT-Heizkorperregler-kann-nicht-angemeldet-werden/

Anleitung für Comet DECT:
 
Zuletzt bearbeitet:

arnie1923

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo vielen Dank für die prompte Antwort.
Wenn ich das richtig verstanden habe sollte ich mal versuchen den Accesspoint auszuschalten und/oder den Comet manuell zu verbinden.Vielleicht recht das DECT Signal doch bis in den 2. Stock.
Wenn das nicht funktioniert muss ich mir wohl den DECT repeater von AVM zulegen.
Nochmal vielen Dank
arnie1923
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,298
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
... oder ne 2. (WLAN-/DECT-fähige) Fritzbox als Accesspoint im 2. OG. Die kann dann auch gleichzeitig als DECT-Basis für die Comets dienen (s. Signatur)
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,264
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Da ich in der umfangreichen Signatur von Nutzer Benares keine von ihm vorgeschlagene DECT-Repeater fähige FB finden kann, nenne ich hier mal noch der Vollständigkeit halber die geeigneten Modelle:

- FRITZ!Box 7240,

- FRITZ!Box 7270 v3 oder

- FRITZ!Box 7390.

Natürlich muss diese FB dann trotzdem innerhalb des DECT-Sendebereiches der FB 6490 positioniert werden, um als DECT-Repeater verwendet werden zu können.
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,298
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Einen DECT-Repeater zusätzlich zum WLAN-AP braucht der TS ja nicht, mein Vorschlag war eher der Ersatz (oder die Ergänzung) durch eine weitere Fritzbox als WLAN-AP (incl. DECT-Basis), wie es bei mir die 7580 macht.
Da Router häufig im Keller hängen, eignen sie sich oft nicht als WLAN-AP oder als DECT-Basis. Dann ist es m.E. besser, eine 2. Fritzbox zentral aufzustellen und WLAN und DECT auf dem Router still zulegen, anstatt krampfhaft zu versuchen, mit Repeatern das schwache Keller-Signal überall hinzubringen.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,681
Punkte für Reaktionen
442
Punkte
83
Da ich in der umfangreichen Signatur von Nutzer Benares keine von ihm vorgeschlagene DECT-Repeater fähige FB finden kann, nenne ich hier mal noch der Vollständigkeit halber die geeigneten Modelle:
Sicher, dass die von dir genannten Fritzbox-Modelle auch für DECT-ULE Geräte als Repeater verwendet werden können?

Zumindest laut AVM wird dazu nur der DECT 100 Repeater erwähnt und das auch nur seit der DECT-Firmware Ver. 03.45. Mindestens die 7240 und 7270v3 dürften damit schon einmal außen vor sein und ich erinnere mich dunkel, dass das wohl auch für die 7390 gilt. Somit sind die alten Fritzboxen für diesen Fall ggf. nicht zu gebrauchen (bzw. wenn überhaupt dann nur die 7390, aber auch nur unter Vorbehalt denn meine Erinnerung sagt eher "nein").

Der User @Benares hat auch nicht von DECT-Repeatern geredet, sondern von einem DECT-AP und dazu können die Modelle aus seiner Signatur verwendet werden, auch mit DECT-ULE Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,531
Punkte für Reaktionen
234
Punkte
63
Man braucht auch keine DECT Repeater zwingend, die Telefonie und so kann über Mesh geteilt werden. Können also so mehrere DECT Basis verwendet werden.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,264
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
@Benares

Du sprachst natürlich von (DECT)-"Accesspoint" und "DECT-Basis" und nicht von DECT-Repeater. Das hatte ich in der Tat falsch aufgefasst.

@NDiIPP

Dein Einwand bzgl. der DECT-ULE Repeaterfähigkeit der FBen ist wichtig und richtig, da die FBen 7240 und 7270v3 schon aufgrund ihrer letzten verfügbaren FW-Version 6.06 offensichtlich nicht geeignet sind und es für die FB 7390 zwar eine FW-Version größer 6.50 gibt, welche der COMET-DECT wohl laut Dokumentation voraussetzt, aber es auch anderen Aussagen zufolge (z.B. hier im IPPF) mit der FB 7390 nicht funktioniert DECT-ULE zu "repeaten".
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,438
Beiträge
2,046,487
Mitglieder
354,187
Neuestes Mitglied
Thomas_Crown