.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Solved] Vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Chilli71, 20 Feb. 2009.

  1. Chilli71

    Chilli71 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Chilli71, 20 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2009
    Hallo,

    Ich hab' die Österreichversion der FB7270.
    Ich habe ganz sicher nichts herumgepfuscht, dennoch habe ich die Meldung "Vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen".

    Kann es sein, das die Box von Haus aus nur eine aufgebohrte "normale" 7270 ist? Also gar keine eigene Software sondern einfach am EOL ein paar Parameter umgesetzt?
    Andererseits sagt das manuelle update das die deutsche Firmware Version nicht passend ist...

    Irgenwie habe ich das Gefühl, daß zukünfitge Entwicklungen aus dem Fritz Labor an meiner box spurlos vorbeigehen werden...

    Gruß
    Chilli

    Edit1: Hab' grad entdeckt das es eine neue SW Version gibt (a-ch 54.04.67). Damit sind einige meiner Überlegungen widerlegt. Ich hoffe ich habe am Wochenende Zeit die neue Version draufzuspielen, um zu schauen, ob dann die Meldung weg ist. Ich wart doch nicht eineinhalb Jahre auf die Österreich Version, um dann eine Box zu kriegen, die AVM selbst gehackt hat ;-) - das hätt' ich selber auch noch geschafft (dank des Froums).
    Edit2: Solved
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Im Wiki gibts ein Artikel wie die Box solche Änderungen erkennt. Mit der Funktion "Wiederherstellen der Werkseinstellungen" kannst du die Meldung beseitigen. In Freetz gibt es die Möglichkeit die Meldung einfach wegzupatchen...

    MfG Oliver
     
  3. Chilli71

    Chilli71 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich ist ja der springende Punkt das ich nichts herum-patchen will und auch nichts herumge-pached habe. Und bei 5 Jahren Garantie wird das noch eine ganze Weile so bleiben ;-). Ich komme zu der Meldung wie die Jungfrau zum Kind :).
    Ich erhoffe mir vom Software update, daß meine Einstellungen erhalten bleiben. Was ziemlich das Gegenteil von "Auf Werkseinstellungen zurücksetzen" sein dürfte :).

    Gruß
    Chilli
     
  4. Chilli71

    Chilli71 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die Einstellungen gespeichert und die neue SW in die FB geladen.
    Die gute Nachricht: Die Einstellungen wurden beibehalten
    Die schlechte Nachricht: Die vom Hersteller nicht unterstütze Änderung ist immer noch da. -> werd doch wohl im Wiki stöbern müssen :)
    Die ganz schlechte Nachricht: ADSL war pfutsch. Die FB hat gemeint, schau mal nach, ob ein Kabel dranhängt...
    Reset? Nutzt nix...
    Wie sucht man jetzt im Forum ohne Netz?
    Wie findet man die AVM Hotline ohne Netz??
    Wie findet man die alte SW Version ohne Netz???
    Was macht man das das ganze Wochenende ohne Netz????
    ! ! ! ! ! P A N I K ! ! ! ! !
    ... Wir sind gleich wieder zurück nach einer kurzen Werbeeinschaltung....
    Also habe ich gemacht, was ich meistens in Krisensituation mache: Nachdenken.
    Allzuviel hat ja nicht falsch sein können, daß hätte doch beim Validierungstest von AVM auffallen müssen.
    -> Testweise die autmatische Erkennung der ADSL Parameter deaktiviert und händisch eingestellt, Reset und Bingo! ADSL geht wieder.

    Werde noch einen eigenen Thread zu dem Thema starten, um die andere drauf hin zu weisen (ist ja echt fies und wer kennt schon die Parameter des ADSL-Anbieters, zumindest ohne Netz....).

    Gruß
    Chilli
     
  5. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    bei mir kommt die Meldung schon, wenn ich per Telefon TELNET aktiviere... :crazy:
    Ansonsten hab' ich nämlich auch nichts geändert!
     
  6. Chilli71

    Chilli71 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann war's vielleicht das. Ich habe telnet mal getestet. Ich habe zwar sicher nichts an der FB per Telnet geändert. Aber wenn das Aktivieren schon reicht, ist das eine Erklärung.

    Danke
    Chilli
     
  7. jojo-schmitz

    jojo-schmitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Das Aktivieren alleine reicht nicht, wohl aber das Einloggen via telnet.
     
  8. Chilli71

    Chilli71 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab' mir ein paar Konfigurationsdateien angeschaut, aber nichts abgespeichert.
    Macht aber Sinn, daß, sobald man mal per telnet drinnen ist, die FB nicht mehr tracken kann, ob auch etwas verändert wird, oder nicht und daher gleich mal prophylaktisch diese Meldung aktiviert wird.
    Wenn ich mal ein paar freie Minuten habe spiel ich mich mit Sicherung der Daten und zurückstellen auf Werkseinstellung.

    Gruß
    Chilli
     
  9. jojo-schmitz

    jojo-schmitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich glaube nicht, dass die Meldung mit Reset auf Werkseinstellung verschwindet, sondern wophl nur mit Recover. Oder hiermit:

    Code:
    # cat unmanip.sh
    #!/bin/sh
    
    major=$(grep tffs /proc/devices)
    tffs_major=${major%%tffs}
    rm -f /var/flash/fw_attrib
    mknod /var/flash/fw_attrib c $tffs_major 87
    echo -n "" > /var/flash/fw_attrib
    rm -f /var/flash/fw_attrib
    #
    
     
  10. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,092
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    In der debug.cfg auf meiner 7170 habe ich deshalb folgendes drin:
    Code:
    # # # # # Warnhinweis wegen Manipulation entfernen
    dst=/var/tmp/signed_firmware
    src=/usr/www/html/html/de/home
    mkdir -pm 777 $dst
    for file in home.js konfig.js; do
    	if [ -f $src/$file ]; then
    		sed -e 's,.*var signed =.*,var signed = "1",' $src/$file > $dst/$file
    		mount -o bind $dst/$file $src/$file
    	fi
    done
    #
    # # # # # ENDE Warnhinweise entfernen
    Joe
     
  11. jojo-schmitz

    jojo-schmitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Damit wird die Warnung nur versteckt, nicht aber abgeschaltet
     
  12. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Such doch mal hier im Forum nach dem Programm "FritzRePass", damit bekommt man die Meldung einfach, kostengünstig und ganz ohne Heimwerkerfähigkeiten wieder weg.