sourcen 7141 04.15

heini66

Gesperrt
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
2,163
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mal wieder frische ware auf dem ftp.
hab mal son kleinen blick da rein geworfen.
auffallen tun mir:
configs für 4mb_26, 8mb_26, 8mb_nfs_26, arm926.
gehts demnächst auch für die anderen geräte ausser der 7141 auf 2.6.13.1?
gibts da demnächst ne andere cpu?
vdls2 treiber.

ansonsten, bereich um den adm6996 hat sich auch gewaltig was getan.

ich bekomms leider nicht hin, das so in den ds-kitt einzubasteln, das nen kernel für die 7141 oder sogar *träum* für die 7170 und 7140 dabei raus kommt.

jemand anders???
 
Zuletzt bearbeitet:

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Jetzt gibts endlich einen 2.6er Kernel und nichtmal der läßt sich auf Anhieb mit gcc 4.1 kompilieren. Nach ein bißchen googlen tut er jetzt doch. Raus kommt ein 3,6 MB großes vmlinux-File und ein Loader ist nicht in Sicht.
Ist ja wieder ganz toll...

MfG Oliver
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Wie weit kommst du denn?
Im AVM-Makefile musst du den Typ (z.B. 8mb_26 anpassen und die Cross-Variable), dann make menuconfig und make all.

MfG Oliver
 

heini66

Gesperrt
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
2,163
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
in welchem makefile?
.ich seh den wald vor lauter bäumen nicht. :gruebel:
verwirren tut mich die arm926 cpu... :confused:
is die in den anderen auch verbaut?

ausserdem kindergeburtstag heute, morgen auch ziemlich zu....
wohl am we nen bischen zeit dafür.

das make würde ich mal mit make && make modules modules_install install versuchen.

kannst das makefile von dir mal uppen?
vielleicht machts mir ja nen paar gedankenansätze...
ich wäre echt :-D , wenn ich dem 2.4.17 :abschied: sagen könnte!
 
Zuletzt bearbeitet:

heini66

Gesperrt
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
2,163
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
so, dank olli hab ich nun auch schon mal den kernel (8mb_26) durch den cross-compiler bekommen.
in GPL/kernel_8mb_26_build/Makefile kernel_layout 8mb_26 rein, den arm raus. Cross_compile ?= mipsel-unknown-linux-gnu-
den pfad zur kernel toolchain, nicht zur target!
kommen noch nen paar fehler, fehlende makefiles. diese in den verzeichnissen per ln -sf Makefile.26 Makefile linken.
in kernel/include/linux sind noch nen paar falsche links. richtig linken oder die *.h dateien dort hin kopieren. dazu die linux_avm.*.h dateien nehmen, das linux_ davor weg.

nen image, :( noch nicht in sicht.
aufgefallen ist mir noch beim in der kernel-config unter device-driver, network device support, ganz unten:
remote fritz!control
was das denn?
 
Zuletzt bearbeitet:

RoyceMcKnight

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
olistudent schrieb:
Im AVM-Makefile musst du den Typ (z.B. 8mb_26 anpassen und die Cross-Variable), dann make menuconfig und make all.
MfG Oliver
heini66 schrieb:
so, dank olli hab ich nun auch schon mal den kernel (8mb_26) durch den cross-compiler bekommen.
in GPL/kernel_8mb_26_build/Makefile kernel_layout 8mb_26 rein, den arm raus.
Hallo Kinnas ;)
also um den Kernel für einen bestimmen Box Toyp zu kompilieren müsst ihr das Makefile nicht ändern.
Ich gehe davon aus, dass ihr im Makefile die Variable BOARD_REF umändert (könnte auch KERNEL_LAYOUT sein, bin mir grad nicht sicher).

Einfacher geht es, indem ihr den Parameter einfach dem make übergebt. z.b.
Code:
make BOARD_REF=4mb menuconfig
bzw für KERNEL_LAYOUT
Code:
make KERNEL_LAYOUT=4mb menuconfig
Nur als kleiner Tipp ;)


Grüße

Mike
 

GeenZ

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich wollte mich auch einmal am neuen Kernel probieren...

heini66 schrieb:
so, dank olli hab ich nun auch schon mal den kernel (8mb_26) durch den cross-compiler bekommen.
in GPL/kernel_8mb_26_build/Makefile kernel_layout 8mb_26 rein, den arm raus. Cross_compile ?= mipsel-unknown-linux-gnu-
den pfad zur kernel toolchain, nicht zur target!
kommen noch nen paar fehler, fehlende makefiles. diese in den verzeichnissen per ln -sf Makefile.26 Makefile linken.
in kernel/include/linux sind noch nen paar falsche links. richtig linken oder die *.h dateien dort hin kopieren. dazu die linux_avm.*.h dateien nehmen, das linux_ davor weg.
Gemäß der Anleitung von heini66 bin ich auch schon recht weit gekommen, allerdings bricht "make all" immer mit folgendem Fehler ab:

Code:
#
# using defaults found in .config
#
  SPLIT   include/linux/autoconf.h -> include/config/*
make[2]: `arch/mips/kernel/offset.s' is up to date.
  CHK     include/linux/compile.h
  CHK     usr/initramfs_list
  Building modules, stage 2.
  MODPOST
make[1]: Leaving directory `/home/audio/SRC/ds-0.2.9/FRITZ/GPL/kernel_8mb_26_build/kernel/linux-2.6.13.1'
if ! diff -q Config.8mb_26 kernel/linux-2.6.13.1/.config ; then \
        LinesDatediff=`diff -au Config.8mb_26 kernel/linux-2.6.13.1/.config | grep -e '^[-+]' | grep -v '^---' | grep -v '^+++' | grep -e '[[:digit:]]\+:[[:digit:]][[:digit:]]:[[:digit:]][[:digit:]] [[:digit:]][[:digit:]]' | wc -l`; \
        LinesDiff=`diff -au Config.8mb_26 kernel/linux-2.6.13.1/.config | grep -e '^[-+]' | grep -v '^---' | grep -v '^+++'| wc -l`; \
        if [ $LinesDiff -gt $LinesDatediff ] ; then \
                 " >> more than a date-diff, updating Config.8mb_26" ;\
                cp kernel/linux-2.6.13.1/.config Config.8mb_26 ; \
        else    \
                 " >> ignoring simple date-diff between 'Config.8mb_26' and 'kernel/linux-2.6.13.1/.config'" ;\
        fi; \
fi
Files Config.8mb_26 and kernel/linux-2.6.13.1/.config differ
/bin/sh: line 1:  >> ignoring simple date-diff between 'Config.8mb_26' and 'kernel/linux-2.6.13.1/.config': No such file or directory
make: *** [all] Error 127
Hat einer eine Idee, was hier falsch läuft?

Grüße, GeenZ
 

RoyceMcKnight

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
186
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sicher, ich glaube da oben wird der Kernel nicht sauber durch kompiliert, evtl. mal mit dem Befehl probieren den ich oben gezeigt habe (make KERNEL_LAYOUT=.....)

Außerdem heute Mail bekommen das mein Datenkabel verschickt wurde, also sollte ich mir morgen ne serielle Konsole basteln können.
Dann ist es wieder einer mehr ;)

@Heini: Sehe du verwendest auch gentoo, na dann willkommen im Club ;)


Grüße

Mike
 

heini66

Gesperrt
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
2,163
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RoyceMcKnight schrieb:
Sicher, ich glaube da oben wird der Kernel nicht sauber durch kompiliert, evtl. mal mit dem Befehl probieren den ich oben gezeigt habe (make KERNEL_LAYOUT=.....
ich versuch mich nachher mal.
(edit) selbiges. nach make Kernel_lAYOUT=8mb_26 menuconfig, gespeichert, dann make all.

RoyceMcKnight schrieb:
@Heini: Sehe du verwendest auch gentoo, na dann willkommen im Club ;)
:) unter anderem. ich hab gentoo aufm schleppi, kubuntu auf der workstation und nen debian als server
 
Zuletzt bearbeitet:

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
RoyceMcKnight schrieb:
Einfacher geht es, indem ihr den Parameter einfach dem make übergebt. z.b.
Code:
make BOARD_REF=4mb menuconfig
bzw für KERNEL_LAYOUT
Code:
make KERNEL_LAYOUT=4mb menuconfig
Einfacher mag das sein. Aber was meinst du wie oft ich schon make eingegeben habe. :mrgreen:
Glaub mir, es lohnt sich allemal das Makefile gleich zu editieren. Sonst wunder ich mich irgendwann über den seltsamen Kernel...

MfG Oliver
 

GeenZ

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Code:
Files Config.8mb_26 and kernel/linux-2.6.13.1/.config differ
/bin/sh: line 1:  >> ignoring simple date-diff between 'Config.8mb_26' and 'kernel/linux-2.6.13.1/.config': No such file or directory
make: *** [all] Error 127
Ok, ich bin einen kleinen Schritt weiter. Den Fehler von oben kann man beheben, indem man im Makefile noch die Variable "ECHO := echo " definiert. Dann läuft das Script in den Zeilen 50 und 53 nicht mehr auf einen Fehler. Allerdings ist damit "make all" auch schon beendet.

Ich habe dann mal "make install" versucht. Das wäre nun der nächste Schritt. allerdings gibt's dann direkt wieder neue Fehler, denen ich nochmal nachgehen muß.

Frage: Ich interessiere mich eigentlich für die Module. In dem Verzeichnis "filesystem/lib/modules/2.6.13.1-ohio/kernel/" befinden sich die Module, allerdings als Dateien, die mit der Endung ".ko" enden. Kenne ich nicht. Sind das die fertigen Module, die man mit "insmod" laden könnte?
Zweite Frage: Falls ich irgendwie die Module korrekt übersetzt bekommen, ist die Idee, die Module von 2.6.13 unter 2.4.17 einzusetzen völlig daneben??!?

Ich bin immer noch auf der Suche nach einem passen USBHID Treiber für mein k8055 Board. heini66 weiß wovon ich spreche...

Danke, GeenZ
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
@GeenZ
Vielleicht versuchst du doch mal meine Variante.
Dsmod auf der Box installieren und in den Syslog schauen.
Bei mir sieht das dann so aus:
Code:
Sep  4 23:36:01 fritz.box syslog.info syslogd started: BusyBox v1.2.1
Sep  4 23:36:18 fritz.box user.notice kernel: klogd started: BusyBox v1.2.1 (2006.08.21-15:49+0000)
Sep  4 23:36:18 fritz.box user.warn kernel: request_module(tiwlan0)
Sep  4 23:36:20 fritz.box user.warn kernel: request_module(nfs)
Sep  4 23:36:22 fritz.box user.warn kernel: request_module(binfmt-000)
Denn mit Raten wirst du nicht weit kommen...

MfG Oliver
 

GeenZ

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
heini66 schrieb:
ko sind kernel-module. wenn ich recht informiert bin.
versuch mal make && make modules modules_install install ... is aber nur nen blinder versuch. abba versuch macht kluch! :)
die 2.6.13.1 module wirste kaum im 2.4.17 nutzen koennen.
Tja, das habe ich befürchtet... Dann muß halt doch ein kompletter Kernel 2.6.13.1 her!

olistudent schrieb:
Vielleicht versuchst du doch mal meine Variante.
Dsmod auf der Box installieren und in den Syslog schauen.
Jau, danke nochmal für den Hinweis. Werde ich als nächstes einmal angehen.

GeenZ
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Ich hab mal im Openwrt-Forum wegen dem Loader nachgefragt. Aber die DEVs sind anscheinend zu beschäftigt. :-(

MfG Oliver
 

GeenZ

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
olistudent schrieb:
@GeenZ
Vielleicht versuchst du doch mal meine Variante.
Dsmod auf der Box installieren und in den Syslog schauen.
Ich habe jetzt 'mal das Dsmod aufgespielt.
Hat mich aber leider auch nicht weiter gebracht. Beim Anstecken des Boards gibt's seitens des Kernels leider überhaupt keine Reaktion. Im Syslog wird nichts ausgegeben. Ist schon irgendwie komisch, das sich da gar nichts tut...

GeenZ
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
@GeenZ
Hast du zu dem Zeitpunkt die USB-Module schon geladen?

MfG Oliver