Splitter defekt

harry10

Mitglied
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
346
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
bei mir hats vermutlich den Splitter zerhauen - muss ich mir selbst einen Kaufen oder wende ich mich vertrauensvoll an 1und1 und warte dann 123 Tage???
Wer kann einen Tipp geben?
Gruß
harry10
 

rpsolo

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2006
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich bin einfach mal in den T-Com Laden gegangen und wollte einen kaufen, und da hat mir die freundliche Dame einen umsonst gegeben, obwohl ich bei 1&1 bin, einfach mal freundlich dreinschauen und probieren:p
 

venga

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da hast aber Glück gehabt weil normalerweise tragen die das in ihr System ein und geben keine für nicht-t-com-kunden ab.

Aber 1&1 versendet die auch umsonst, musst den defekten dann halt zurückschicken, sonst kostet es (~20 Euro meines Wissens nach).
 
B

beckmann

Guest
Splitter zurücksenden :gruebel: was möchte man den mit diesem Gerät? Ich meine ich habe mit T-DSL die Hotline angerufen (0800/3302000) und die haben mir einen zugesendet der am nächsten Tag da war... zurücksenden musste man da nichts.Warum sollte man ein Splitter auch zurück senden, reparieren wird den sicher keiner oder :noidea: - Was ist so ein Splitter überhaupt Wert!?
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich glaube das ist ein alter Streitpunkt, wer den Splitter liefern soll - 1&1 oder t-com, der inzwischen wohl entschieden ist.

Auf ihren aktuellen Schnellstartposter beschreibt 1&1 ihren Lieferumfang, und dort ist der Splitter mit dabei. Bei bestehenden DSL-Anschlüssen wird 1&1 den Splitter natürlich nicht erneut liefern.

Also scheint sich 1&1 für den Splitter zuständig zu fühlen ;)

ciao
Dieter
 

venga

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Edit Ghostwalker: Zwei Beiträge zusammengefasst und Vollzitat von Beckmann's letztem Beitrag auf das notwendige gekürzt. Bitte die Forenregeln beachten!
beckmann schrieb:
Warum sollte man ein Splitter auch zurück senden, reparieren wird den sicher keiner oder :noidea: - Was ist so ein Splitter überhaupt Wert!?
Die schmeissen den natürlich weg, was sollen sie mit einem gebrauchten, eventuell defekten, Splitter sonst auch anfangen...

Das Prozedere dient nur zur Verifikation dass du den Splitter auch wirklich für dich brauchst und dir nicht einfach mal so einen umsonst schicken lässt um ihn dann, eine Stunde später, auf eBay zu verkloppen. Das Gleiche im T-Punkt, die Mitarbeiter sind angehalten bei Herausgabe eines Splitters (NTBA...) das defekte Gerät zurückzuverlangen. Machen manche natürlich nicht aber das ändert nichts daran dass es so vorgesehen ist. Wie gesagt, schau mal auf eBay und Du weisst warum...

Hier beginnt der zweite Beitrag.
wodi schrieb:
Also scheint sich 1&1 für den Splitter zuständig zu fühlen ;)
Der Splitter ist Bestandteil des "1&1 Netzanschlusses" und wird daher bei Neuschaltung natürlich von 1&1 gestellt. Das gleiche wenn Du einen defekten hast. Wechsler von der T-Com bekommen in der Regel keinen weil sie ja schon einen haben.
 
R

rosx1

Guest
Zuständig sind sie für ihre eigenen Splitter. Ist es aber einer von T-Com Zeiten, dann muss sich der Kunde an T-Com wenden, denn die haben die 2 Jahre Gewährleistungsplicht, nicht 1&1.
 

venga

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Splitter gehört aber gar nicht dir sondern dem Netzbetreiber. Also gibt es auch keine 2-jährige Gewährleistung sondern der Netzbetreiber wechselt ihn bei Defekt einfach aus. Auch nach 5 oder 10 Jahren.

Strenggenommen müssten T-Com Wechsler ihren Splitter also beim Wechsel zu 1&1 wieder an die T-Com zurückgeben, da er Eigentum der T-Com ist und nicht dem Nutzer gehört. 1&1 müsste dann einen "1&1 Splitter" zur Verfügung stellen.
 
B

beckmann

Guest
2 Jahre Gewährleistungsplicht sind es sicher nicht. Der Splitter gehört zum Anschluss dazu, ohne Splitter aktuell kein DSL bei T-Com. Das heist der Splitter ist ein Gerät was zum Anschluss dazu gehört ähnlich wie der NTBA bei ISDN. Für die Hardware dahinter ist der Kunde zuständig.

Kleines Gegenbeispiel, T-Com tauscht die Splitter auch nach 4 1/2 Jahren noch aus. Mir ist der andere Splitter irgendwann kaputt gegangen, das Spektrum und die SIgnal/Rauschtoleranz wurden immer schlechter. Anruf bei T-Com und neuen bekommen.

Wie gesagt es ist ein Teil deines Anschlusses ohne den die Technik nicht funktionieren würde. Ich würde es mit der TAE Dose vergleichen. Die ist "eigentlich" auch nötig damit man sein Telefon irgendwo rein stecken kann, zuständig dafür T-Com (1. Dose).
 
R

rosx1

Guest
Die Rede ist bei Übernahme von 1&1. Dann geht der Anschluss über auf 1&1 und T-Com ist für sein Gerät denn noch verantwortlich. Das machen sie auch fast immer. Nur wenige T-Punkte weigern sich, denn macht 1&1 das.

Beispiel der TAE Dose ist falsch! Die T-Com ist nur bis zur Übergabestelle verantwortlich. Diese ist meist im Keller und alles dahinter ist das Problem des Hausbesitzers.
 

venga

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nö. Nach Wechsel ist 1&1 zuständig, die T-Com hat dann damit nichts mehr zu tun. Wenn du trotzdem noch einen Splitter in einem T-Punkt bekommst ist das reine Kundenfreundlichkeit aber einen Anspruch darauf hast du in keinem Fall.
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@rosx1

Die T-Com ist nur bis zur Übergabestelle verantwortlich
sorry leider falsch, die Eigentumsgrenze bei der T-Com ist die erste TAE-Dose.
Nach der ersten TAE-Dose beginnt die Hausverkabelung, welche nicht mehr in den Zuständigkeitsbereich der T-Com fällt.
Bei ISDN ist die Eigentumsgrenze der NTBA, fällt dieser wegen einem Defekt aus, bekommst Du sofort kostenlosen Ersatz.

mfg Holger
 

venga

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gilt auch für den Splitter. Der gehört auch mit zum Netzanschluss.
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jau,
Splitter ist aber dann vom DSL-Provider zu ersetzen und nicht vom FN-Betreiber.
Alles andere ist Kulanz und muss nicht sein.

mfg Holger
 

Flauschi

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2006
Beiträge
350
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
venga schrieb:
...und dir nicht einfach mal so einen umsonst schicken lässt um ihn dann, eine Stunde später, auf eBay zu verkloppen.
Um dann einen Riesen-Deal zu machen und richtige fette 1,- Euro abzustauben. :lach:

Ich habe selbst schon Splitter bei ebay 'ersteigert' - wenn man etwas Geduld hat und nicht gleich den erstbesten nimmt, kriegt man selbst nagelneue für 1,- Euro. NTBA-Splitter-Kombis gibt's auch schon für ganz wenige Euronen.

Gruß
Flauschi
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Flauschi,

warum soll ich denn für einen Splitter 1,-¤ bezahlen, wenn ich den im T.Punkt eh umsonst bekomme.
So ganz verstehe deine Logik nicht, das Ding steht mir doch als DSL-Kunde zu - warum denn dafür noch einmal extra Geld abdrücken.

mfg Holger
 
B

beckmann

Guest
@lone star:
Ich würde für einen Splitter auch nicht zahlen, aber was ich wirklich genial finde sind diese "Starterboxen" von Arcor, weil die alles beinhalten was ich so brauche und das in einem Gerät.

So habe ich NTBA neben Splitter und die Fritz Box (Modem /TK Anlage). So wäre es nur 2 Geräte. Also Starterbox -> und die Fritz Box Fon. Finde ich praktischer. Aber kleiner Nachteil, ist die Starterbox defekt geht erst mal gar nichts mehr.

Arcor kann ja beides in einem versenden, weil die sowieso nur ISDN Anschlüse verkaufen an Privatpersonen. Da sind ANNEX B und der NTBA ja unbedingt nötig im Gegensatz zum T-Com Produkt wo auch analog mit ANNEX A gehen würde. Da würde sich eine Box nicht lohnen, für jeden Kunden andere Hardware wäre technisch viel zu Aufwendig.
 

Flauschi

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2006
Beiträge
350
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
lone star schrieb:
So ganz verstehe deine Logik nicht
Meine Anmerkung zielte mehr dahin, dass man eben mit diesen billigen Splittern bei ebay keinen Gewinn machen kann.:rolleyes:

Natürlich, ist ein umsonstiger Splitter immer noch günstiger als eine Ebay-Kiste, logisch.:)

Ich habe mir vor einiger Zeit einen bei ebay gezogen, weil der Originale nicht etwa defekt war, sondern ich wollte nur mal testen, ob ich mit einem anderen Splitter eventuell bessere Übertragungswerte bekomme (siehe Howto von Novize http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116) ;)

Gruß
Flauschi
 

venga

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Flauschi schrieb:
Um dann einen Riesen-Deal zu machen und richtige fette 1,- Euro abzustauben. :lach:
Der Punkt ist nicht dass man einen "Riesendeal" macht sondern der Punkt ist dass der Anbieter sich vor massenhaftem Missbrauch schützen will. Was durchaus verständlich ist, es gibt mehr als genug Leute die da keinerlei Hemmungen haben.
 

harry10

Mitglied
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
346
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Flauschi schrieb:
Ich habe mir vor einiger Zeit einen bei ebay gezogen, weil der Originale nicht etwa defekt war, sondern ich wollte nur mal testen, ob ich mit einem anderen Splitter eventuell bessere Übertragungswerte bekomme (siehe Howto von Novize http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116) ;)

Gruß
Flauschi
Hallo Flauschi,
waren die Übertragungswerte besser ? Mein Splitter datierte noch aus dem Jahre 2001....
Gruß
harry10
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,214
Mitglieder
350,920
Neuestes Mitglied
askmeforit79