.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SSH Verbindung zum Rechner sehr langsam

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von drakon, 22 Okt. 2006.

  1. drakon

    drakon Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    eine SSH-Verbindung zu einem Linux-Rechner hinter FritzBox 7170 ist von aussen sehr langsam auch wenn die DSL-Verbindung nicht ausgelastet ist. Woran könnte es liegen?
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Führe mal bitte Uptime per SSH aus und kopiere die Zeile:
    Wichtig ist mir dabei das fettgedruckte. Daran läßt sich erkennen ob der PC viel zu tun hat oder nicht ;)
     
  3. drakon

    drakon Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auf dem PC läuft nichts(load average: 0.00, 0.05, 0.15) und die SHH-Verbindung im lokalen Netz funzt prima
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Ok, also daran das der PC ausgelastet ist liegt es schon mal nicht das sollte eigentlich flüßig laufen. Was hast du denn für eine Anbdinung (also DSL Anschluss)?
     
  5. drakon

    drakon Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe DSL 16000. Habe jetzt noch ein Mal die interne Adresse vom Rechner angegeben und SSH war sehr flussig. Wenn ich aber die dyndns-Adresse vom Router(Port Forwarding ist eingestellt) angegeben habe war es nicht mehr möglich mit SSH zu arbeiten.
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Im lokalen Netz solltest du immer die interne IP Adresse nutzen. Nur extern bringt dir die DynDNS Adresse was, ansonsten ist das der "Schuldige", die Box lößt das normal per DNS auf und dann geht das "nur" mit DSL Speed, hatte ich auch schon getestet. Das ist dann wirklich sehr langsam...
     
  7. drakon

    drakon Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es ist mir klar, wollte einfach mal testen. So wie ich das sehe werden die Anfragen durch die Box gebremst. Was könnte denn die Ursache dafür sein?
     
  8. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,212
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    #8 Joe_57, 23 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Okt. 2006
    Die Antwort auf die Frage
    ist doch ganz einfach:

    Du gehst ja nicht mehr direkt auf die Box, sondern den Umweg über PC -> Box -> Internet -> DynDNS -> Internet -> Box-> PC und das ganze auch noch per SSH verschlüsselt. ;)

    Damit baust du einen weiteren Tunnel (für den neuen Anwortkanal) in einen bestehenden Tunnel ein.

    Teste das ganze doch mal von einem PC ausserhalb deines internen Netzes. :rolleyes:

    Joe
     
  9. drakon

    drakon Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist nicht ganz richtig. Bei DynDNS passiert nur die Namenauflösung. Also ist es die Verbindung vom PC zu FritzBox und wieder zum PC, wobei für die Box ist es eine externe Verbindung, da die Box ihre eigene IP kennt und leitet alle Anfragen auf sich selbst.
    Das habe ich mehrmals gemacht mit dem gleichen Ergebnis