sshfs automatisch einbinden

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich habe mir ein kleines bash script geschrieben, das wie folgt aussieht:

Bash:
#!/bin/sh


# auf server warten bis netz oben ist oder server erreichbar ist
until ping -c1 server >/dev/null 2>&1;
do
    sleep 1
done


# verzeichnis mounten
sshfs -o ssh_command='ssh -i /var/mod/root/.ssh/user.rsa' [email protected]:/home /home oPORT=45868,cipher=arcfour,reconnect,allow_other,follow_symlinks,uid=1004,gid=1005,ConnectTimeout=5

starte ich das script direkt von der fritzbox aus, wird alles wie gewünscht gemountet. trage ich das script allerdings in die rc.local ein, passiert nix. wird also nicht gemountet. um zu testen ob das script auch ausgeführt wird, hatte ich zum testen, einfach mal die leuchten ( in diesem script ), ausgeschaltet und das funtzt auch. also wird das script wohl ausgeführt.
aber wieso wird das sshfs verzeichnis nicht gemountet, nur eben wenn ich es direkt aus der bash der fritzbox starte. habe jetzt auch keine fehlermeldungen, die ich zeigen könnte. kann da jemand helfen?
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
trage ich das script allerdings in die rc.local ein, passiert nix.
Gegenfrage: Was ist denn diese rc.local für eine Datei? Wer legt die an, wer wertet die aus und wie macht er das? Wir sind hier ja bei "Freetz" und nicht bei irgendwelchen "Desktop-Standards" - die Frage zielt also auch nicht darauf ab, was irgendwoanders mit einer solchen Datei möglich wäre bzw. gemacht wird (das weiß ich schon - nur im Freetz-Kontext habe ich eine solche Datei noch nie gesehen).

=============================================================================

Und by the way ... wenn man SSH mit RC4 macht, kann man es heutzutage auch gleich bleiben lassen und spart somit Ressourcen. Wenn ein Server tatsächlich nichts Besseres kann (schon die Tatsache, daß der es noch 5 Jahre, nachdem es aus den Standards verbannt wurde, weiterhin unterstützt, sollte einem nachts den Schlaf rauben), dann sollte man zu einem anderen wechseln. Das richtet sich jetzt nicht nur direkt an den TO hier, sondern ist auch als Hinweis für alle anderen gedacht, die mal so als Hobby einen "sicheren Tunnel" irgendwohin verwenden wollen und sich mit der Materie nicht so auskennen ... RC4 (oder auch "arcfour" in der OpenSource-Version) ist KEINE sichere Verschlüsselung mehr und das schon seit mind. 8 Jahren - deshalb wurde deren Einsatz auch "verboten" in div. Änderungen der Internet-Standards und man findet heute auch keinen (halbwegs aktuellen) Browser mehr, der mit RC4 arbeiten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich hatte arcfour verwendet weil es am schnellsten war. dann, nehm ich halt ne andere verschlüsselung ... bringt mich bei meinem problem aber nicht weiter ...

[Edit Novize: Beiträge zusammen gefasst - siehe Forumsregeln]

unter freetz steht, das rc.local nach dem booten ausgeführt wird ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
unter freetz steht
Das wäre dann wohl falsch ... wobei man das vermutlich wesentlich besser einschätzen könnte, wenn Du die Stelle auch irgendwie verlinkt hättest - ich kenne sie jedenfalls nicht und ich werde auch den Verdacht nicht los, daß keine der Freetz-Dateien irgendeine "Erwähnung" dieses Dateinamens enthält:
Rich (BBCode):
[email protected]:~> cd /tmp
[email protected]:/tmp> git clone https://github.com/Freetz/freetz.git
Cloning into 'freetz'...
remote: Enumerating objects: 144585, done.
remote: Total 144585 (delta 0), reused 0 (delta 0), pack-reused 144585
Receiving objects: 100% (144585/144585), 34.27 MiB | 10.34 MiB/s, done.
Resolving deltas: 100% (96138/96138), done.
[email protected]:/tmp> cd freetz
[email protected]:/tmp/freetz> grep -r "rc\.local"
[email protected]:/tmp/freetz> find . -name "rc.local"
[email protected]:/tmp/freetz>
Bleibt also die Frage (bei mir zumindest), wo das am Ende bei Freetz steht. Bei AVM gibt es die Datei jedenfalls auch nicht - das weiß ich nun wieder einigermaßen sicher, auch wenn nicht genauer ausgeführt wurde, über welches Modell und welche Firmware-Version wir hier eigentlich schreiben.

EDIT: Ich habe auch gerade noch einmal in die rc.mod gesehen (das ist ja praktisch die "Steuerung" von Freetz beim Systemstart) - da ist auch nichts von einer rc.local zu finden (das sagte ja auch das grep oben schon und ein Paket mit dem Namen local (aus dem dann eine rc.local sich ableiten könnte), gibt es üblicherweise auch nicht.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
Und wo siehst Du da den Namen rc.local?
 

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
oh, sorry, mein fehler ... rc.custom ...
ABER es wird doch nach dem booten ausgeführt ...
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
Der Start eigener Services aus der rc.custom heraus verlangt zusätzliche Vorkehrungen - das liegt an der Art und Weise, wie diese Datei ausgeführt wird und wann deren Parent-Prozess beendet wird bzw. was dann bei diesem Ende alles mit abgeräumt wird. Will man aus dieser Datei heraus einen Dienst starten oder eine Aufgabe anstoßen, die länger benötigt, als noch bis zum Ende der Abarbeitung der rc.S Zeit bleibt (das ist die zentrale "Steuerdatei" von AVM für den Systemstart bis zur Version 07.2x), dann muß man dafür sorgen, daß das tatsächlich als "detached process" arbeitet - ansonsten wird es beim Ende der Abarbeitung der rc.S einfach mit abgeräumt. Der Aufruf in dem Screenshot zeigt dann auch schön einen der Kardinalfehler an dieser Stelle ... da wird ein anderes Skript asynchron gestartet, aber danach ist das alles auch schon wieder vorbei, weil die rc.custom praktisch die letzte Aktion in der rc.mod vor deren Ende ist und danach dann auch die rc.S abgearbeitet ist.

Das ist aber auch alles hier mehrfach durchgekaut - Du bist auch nicht der Erste, der sich darüber wundert, daß die Ausführung von Kommandos in der rc.custom nicht einfach so arbeitet, wie er sich das vorstellt. Auch hier empfehle ich einfach mal die Suche - wenn Du mit "detached process" nicht aus dem Stand etwas anfangen kannst und dann auch nicht weißt, welche Optionen Du jetzt (in der doch eher beschränkten Umgebung des "embedded system" auf einer FRITZ!Box, wo eben nicht alle Kommandos zur Verfügung stehen, die man von Desktop-Systemen her kennt und wo schon das init der BusyBox seine Besonderheiten hat) noch hast.

BTW: Und wenn Du das nächste Mal einen Screenshot anhängen möchtest, solltest Du den auch hier ins Board laden und nicht bei irgendeinem (manchmal auch eher windigen, selbst wenn ich das dem von Dir gewählten nicht unterstellen will) Bilder-Hoster hinterlegen ... erstens weiß man da nie, wie lange so ein Upload (oder der Service per se) existieren wird (und IPPF-Threads SOLLEN auch für andere nach längerer Zeit noch lesbar und verständlich sein - deshalb lautet die Anregung an Dich ja auch immer mal: "suchen und lesen") und zweitens blockiert so mancher (sicherheitsbewußte) Benutzer diese Services auch einfach, weil er dann darüber auch nicht angegriffen werden kann.
 

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ok, das habe ich so weit verstanden ... aber ich verstehe eben nicht, das das script ja ausgeführt wird. nach dem mounten vom ssh server, solldie box ihre lampen ausschalten ( zum testen eben ob das script gelaufen ist ), und das tut sie ja ... folglich sollte das script ja gelaufen sein ... nur eben wird nix gemountet...
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
Mehr Protokolle und mehr Skript-Dateien, dafür weniger Prosa - das sollte doch eigentlich machbar sein, oder?

Unter:
nach dem mounten vom ssh server, solldie box ihre lampen ausschalten ( zum testen eben ob das script gelaufen ist ), und das tut sie ja ... folglich sollte das script ja gelaufen sein
kann man sich nämlich alles Mögliche vorstellen und da gibt es auch lange nicht nur DIE EINE Lösung, wie man so etwas implementieren könnte.

Und je nachdem, wie man das umgesetzt hat, gehen die LEDs auch dann schon aus, wenn das Ziel noch gar nicht wirklich erreicht war - zumal ich nichts davon lese, daß die LEDs nur ausgeschaltet werden sollen, wenn das Mounten auch ERFOLGREICH war. Da kann es ja genauso gut auch einfach einen Fehler geben (z.B. weil die Datei mit dem RSA-Key noch nicht vorhanden/bereit ist) ... zumal das mit dem ping in der rc.custom ohnehin "mutig" ist (bzw. eigentlich das Gegenteil von "habe ich verstanden, wie das funktioniert" belegt), denn da wird ja auch nicht etwa sofort mit dem SSH-Versuch losgelegt, sondern erst mal noch etwas gewartet (und zwar auch noch synchron).

Mir fallen da also noch viele Möglichkeiten ein, was man beim Aufruf so eines Skripts falsch machen kann ... deshalb will ich ja auch SEHEN, was Du da genau machst (oder machen willst) und das nicht nur erraten müssen. Schön wäre es auch, wenn Du noch aufschreiben könntest (man kann "maulfaul" auch übertreiben), was Du zum Thema "asynchroner Start" gelesen und wie Du anhand der dabei gewonnenen Erkenntnisse Dein Vorgehen abgeändert hast.

Es nervt mich jedenfalls, daß ich bei den Antworten immer wesentlich mehr Text habe, als Du bei Deinen Fragen ... es sei denn, Du möchtest auch Antworten nur in diesem Telegramnstil haben und reimst Dir den Rest dann schon irgendwie selbst zusammen (was bisher nach meinem Eindruck aber kaum der Fall ist). Und da komme ich dann auch noch auf Deine Schreibweise zurück, die ich auch "unter aller Sau" finde, wenn man mich fragt - dieses konsequente Verweigern korrekter Schreibweise ist eine absolute Unsitte, die dem Leser zusätzliche Lasten auferlegt, nur weil man selbst zu faul ist, sich vernünftig (und wie in der deutschen Sprache üblich) auszudrücken (und das mache ich auch bewußt nicht nach, weil es mein Ziel ist, daß nicht nur Du etwas von der Antwort haben sollst und ich mich gegenüber späteren/weiteren Lesern schämen würde, die solche Unhöflichkeit einfach nicht verdient haben - unterstellen wir der Einfachheit halber mal, daß diese sich selbst auch "zu benehmen" wissen). Sollte es bei Dir dagegen eine defekte Tastatur sein, solltest Du die schnellstens reparieren (lassen) ... ansonsten empfehle ich Dir die Lektüre des verlinkten Absatzes hier: https://tty1.net/smart-questions_de.html#writewell
 

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
laß mal gut sein ...
das was du an antworten gibts, hilft niemanden ...
klar, sprechen wir hier deutsch ... und ich schreibe auch deutsch ... genau so, wie ich es immer mache. was findest du falsch da dran, das man alles klein schreibt? in den meisten sprachen ist es eh so ...
mecker nicht rum, sondern biete mir eine lösung an !

laber nicht, und machs einfach besser !

[Edit Novize: Beiträge zusammen gefasst - siehe Forumsregeln]

finde ich echt schlimm so was ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
das was du an antworten gibts, hilft niemanden ...
Bin ich jetzt auch noch schuld daran, daß Du das ganze Thema offenbar nicht raffst?

Das war's dann aber für mich ... viel Erfolg - mit oder ohne Freetz.
 

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
schließ das thema, mag nicht weiter mit dir reden ...
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,786
Punkte für Reaktionen
1,264
Punkte
113
Das habe ich mental tatsächlich schon nach #13 ... denn es wird am Ende wohl wieder nur darauf hinauslaufen, daß da eigene Fehler nicht erkannt, dafür aber zunächst mal andere Leute verantwortlich gemacht und/oder sinnlos beschäftigt werden, wie wir es hier: https://www.ip-phone-forum.de/threads/freetz-freetz-ng-7412.309477/ zuvor ja schon hatten.

Die "Fragestellungen" hier sind jedenfalls wieder von derselben (bereits einmal deutlich im anderen Thread kritisierten) "Qualität", wenn man so etwas liest:
[...] ... aber ich verstehe eben nicht, das das script ja ausgeführt wird. nach dem mounten vom ssh server, solldie box ihre lampen ausschalten ( zum testen eben ob das script gelaufen ist ), und das tut sie ja ... folglich sollte das script ja gelaufen sein ... nur eben wird nix gemountet...
- das ist (neben der Schreibweise) eben auch nur "Sprechdurchfall" und ich frage mich erneut, was hier als Antwort oder als Hilfe erwartet werden könnte.

Die Versicherung, daß andere das gebacken bekommen (wenn sie die Besonderheiten berücksichtigen), wird es ja vermutlich nicht nur sein ... mehr ist aber gar nicht (sinnvoll) machbar, solange sich nicht doch noch jemand mit hellseherischen Fähigkeiten findet, der dem Problem unter Zuhilfenahme seiner speziellen Begabung zu Leibe rückt.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

The Hit-Man

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
laß es bitte ... mag nicht mehr mit dir reden ... ich bekome das schon hin ...
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via