.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ständig wechselnde DSL Geschwindigkeiten und Abbrüche

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Hobbyfahrer, 14 Juli 2005.

  1. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    seit der Vervion 14.03.68 hat mein HanseNet DSL Anschluss ständig wechselnde Geschwindigkeiten.

    Eigentlich habe ich laut Vertrag einen 5000kbit/500kbit Anschluss. Diese Werte wurden bisher auch laut FBF 7050 DSL Info immer genau eingehalten.

    Nun schwanken meine Nettoraten zwischen 4100kbit - 6800kbit und 600kbit - 800kbit laut DSL Infoseite in der FBF 7050.

    Kann das sein?

    Stimmen die Angabe bei AVM?


    Thorsten
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist richtig. Hansenet hat seine Leitungen "aufgebohrt" d.h. du hast jetzt eine 6000ender. Jedoch wurde jetzt jede Leitung einfach auf ihr mögliches Maximum aufgedreht, was in der Theorie Anschlussgeschwindigkeiten bis zu 8 Mbit bedeuten kann.
    Wenn es regelmäßig geschwankt hat, dann hat Hansenet erst aufgedreht, dann festgestellt dass zu viele Fehler auftraten und wieder runtergebremst. Jetzt sollte aber alles stimmen und gleich bleiben.
     
  3. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Moin,

    das habe ich mir auch gedacht, nur das ich jetzt keine 5000kbit mehr habe sondern seit einigen Tagen nur noch 4100kbit. Der Up-Link ist zwar deutlich schneller aber das habe ich nicht bestellt.

    Sind die Angaben bei AVM genau und kann man diese technischten Daten als "Beweis" bei seinem Provider benutzen?


    Thorsten
     
  4. nemesis001

    nemesis001 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    Die Angaben, die die FritzBox zur aktuellen Geschwindigkeit anzeigt sind auf jeden Fall genau. Ruf am besten mal bei HanseNet an und frag bei denen nach was da los ist.
     
  5. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    habe nun ein UpDate auf die Version 69 durchgeführt.

    Die DSL Daten sehen nun wie folgt aus:


    Leitungskapazität kBit/s 6848 936
    ATM-Datenrate kBit/s 6816 832
    Nutz-Datenrate kBit/s 6173 754
    Latenzpfad fast fast
    Latenz ms 0 0
    Frame Coding Rate kBit/s 32 32
    FEC Coding Rate kBit/s 0 0
    Trellis Coding Rate kBit/s 400 64
    Aushandlung adaptive fixed

    Signal/Rauschtoleranz dB 11 6
    Leitungsdämpfung dB 22 13
    Status 4ebc 6


    Es scheint also nicht an HanseNet zu liegen. Wie kann es nach Software UpDates zu so grossen Schwankungen kommen?


    Thorsten
     
  6. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Keine Ahnung ... ich habe noch die 65er drin und keinerlei Probleme...
     
  7. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    leider sind die Probleme nicht beseitigt.

    Teilweise bis zu 12 Verbinungsabbrüche täglich (habe Ver. 71) und ständig wechselnde Geschwindigkeiten.

    Laut HanseNet ist das DSL Modem defekt. Bekomme nun neue Hardware aber was soll ich damit? Habe doch eine neue Fritzox :)

    Naja mal sehen was AVM dazu sagt.


    Gruss


    Thorsten
     
  8. oggy

    oggy Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2004
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei meinem Hansenet-Anschluß schwankt es auch ständig, aber solange es über 5Mbit bleibt, ist das für mich in Ordnung. Berichte mal bitte was AVM dazu schreibt, vielleicht kommen ja deswegen Reboots zustande.
     
  9. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eure Probleme hätt ich auch gern... :habenwol:
     
  10. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    habe mit zwei unterschiedlichen Mitarbeitern von AVM gesprochen. Leider habe ich von beiden unterschiedliche Aussagen in Bezug auf die Infoangaben der Box bekommen. Der eine sagt, die Angaben sind ungenau der andere sagt die Daten stimmen.

    Ich soll noch mit meinem HanseNet Modem einige Test machen.

    Werde berichten!


    Thorsten
     
  11. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    vor 4 Wochen wurde mein Anschluss von HanseNet auf 5000 kBit fest eingestellt. Danach ging es problemlos und ich hatte in der Regel nur einen Verbindungsaufbau pro Tag.

    Seit zwei Tagen habe ich wieder Probleme. Die Geschwindigkeiten gehen bis auf 3000kBit runter und ich habe im Minutenabstand Verbindungsabbrüche mit erneutem Verbindungsaufbau.

    Heute am 08.09. ist die Geschwindigkeit bis auf 261kBit zurückgegangen. Mehrfache Resets bei Hansenet habe zwar die Geschwindigkeit wieder verbessert aber sie bricht immer wieder zusammen.

    Was kann das sein?


    HanseNet sagt, es wäre alles von deren Seite OK!



    Thorsten
     
  12. axel-berlin

    axel-berlin Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo, hatte das gleiche Problem mit Versatel. Problem konnte behoben werden nadem ich den Splittter getauscht habe.
     
  13. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    HanseNet bestand darauf das ich das HanseNet Modem wieder anschliesse.

    Und siehe da alles geht wieder perfekt.

    Also doch ein Problem der tollen AVM Box.

    Es kotzt mich echt an das AVM den Fehler bei HanseNet sucht und umgekehrt.

    Thorsten
     
  14. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Hobbyfahrer:
    diese Probs hatte ich bei Arcor mit einem DSL 3000 seinerzeit auch.
    habe auf 2MBit runtergefahren und nutze statt der FBF einfach die FritzBoxFon ATA hinter dem Original Arcor-DSL-Modem.
    Ich war sogar bei AVM persoenlich (letztes Jahr weihnachten); die Entwickler meinten, dass das AVM-verbaute Modem leider wenig fehlertolerant ist :-(
    Wenn Du eine rottige DSL-Line hat, hilft nur die FBF ATA hinter dem Modem bzw. Warten auf DSL II...
     
  15. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Also meine Fritzbox 7050 ging nach nicht angekündigten Umstellung des DSL-Anschlusses von 5000 auf 6000 durch HanseNet (Alice) überhaupt nicht mehr.... Die Geschwindigkeit ist plötzlich von 5000 in alle Richtungen gependelt, irgendwann kam ich gar nicht mehr online und die Box hat nur noch geblinkt. Nach Tausch der Box durch AVM ist wieder alles in Ordnung.

    Konstanter Wert 6000/1000 als Geschwindigkeit und keine Probleme mehr!
     
  16. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Hallo,

    haben den Splitter getauscht und derzeit läuft der Anschluss stabil.



    Thorsten
     
  17. gloifel

    gloifel Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, bei mir treten unter ähnlichen Bedingungen (siehe auch Signatur) die gleichen Probleme auf, ist nach Eurer Erfahrung der Austausch des Splitters tatsächlich eine Lösung?
    Nach Reboot der Fritz Box ist die DSL Geschwindigkeit in der Regel übrigens wieder "normal".

    Gruss und Danke, Ralf
     
  18. Hobbyfahrer

    Hobbyfahrer Guest

    Moin,

    also HanseNet bekommt das Problem nicht in den Griff.


    Mein Anschluss wurde nun mehrfach gedrosselt aber leider ohne Erfolg.


    Es läuft nach der Drosselung ein paar Wochen, dann kommen ständige DSL Abbrüche und die Geschwindigkeiten gehen stark nach unten.



    Thorsten
     
  19. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Mal ja, mal Nein. Ausprobieren ist die Devise!
     
  20. wizard

    wizard Neuer User

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem habe ich auch, allerdings mit "1&1" DSL-Light.
    Mit dem alten Telekom-DSL-Modem lief die Leitung stabil, als normaler DSL-Anschluß, mit der Fritz-Box wurde er später wegen längerer Sync-Aussetzer auf DSL-Light heruntergesetzt, hat aber schon wieder Sync-Probleme. Vorhin habe ich testweise wieder das Teledat 331 LAN angeschlossen, weil die 7050 über lange Zeit keine Verbindung etablieren konnte, und siehe da: mit dem Teledat Modem klappte der Sync. auf Anhieb und blieb stabil.

    Wenn ich mich richtig erinnere stand hier im Forum mal ein Stück Code das es erlaubt die FBF7050, ohne einen dazwischen geschalteten Router, an ein DSL-Modem zu hängen. Falls ich das stimmt und ich es finde werde ich wohl jene Konfiguration ausprobieren, und dann beantragen und hoffen das 1&1 wieder auf die normale DSL-Geschwindigkeit zurück schaltet.