Störung von 1und1 VoIP --> Festnetz Seit 3dsl Umstellung

HyBird

Mitglied
Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
697
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Seit ca. 1 Woche haben wir das problem, daß wenn wir über 1und1 VoIP
auf normale festnetzanschlüsse anrufen, unser Telefonpartner uns nur verzerrt und Blechern hört, wir useren Anrufer aber einwandfrei.
Vor ca 1 Woche haben wir auch auf 3dsl umgestellt.
unser 1und1 Anschluß befindet sich In Meckenheim (02225)

Telefonieren von 1und1 --> Festnetz klingt an zielrufnummer blechern Hohl und Verzerrt
Telefonieren von Sigate --> Festnetz klingt an zielrufnummer Kristallklar!
Telefonieren von 1und1 --> 1und1 klingt an zielrufnummer Kristallklar!

Nach einigen tests der fritzbox 5050 ergab sich das diese einwandfrei funktioniert.

wir ersetzten unseren 1un1 Voip account durch ein Sipgate account.
damit haben wir keine probleme. unser telefonpartener kann uns hören
und wir ihn auch.

hat jemand änliche störungen?

gruß marco
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
48
Lies mal diesen Thread: IP-Umstellung bei 1&1 und versuche danach, Deine IP auf einen anderen Backbone umzustellen. Vielleicht hilft das ja... :noidea:
 

HyBird

Mitglied
Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
697
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Anderer Backbone ->>auch vergebens immer noch der selbe mist!
aber danke für den hinweis.
 

GGerrits

Neuer User
Mitglied seit
27 Jul 2004
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Telefonieren von 1und1 --> Festnetz klingt an zielrufnummer blechern Hohl und Verzerrt
Telefonieren von Sipgate --> Festnetz klingt an zielrufnummer Kristallklar!
Telefonieren von 1und1 --> 1und1 klingt an zielrufnummer Kristallklar!
Bei uns (06155) die gleiche Problematik 1und1 --> Festnetz klingt einfach voll daneben.
VoIP über Sipgate funktioniert bestens.
Habe schon eine 84.167.er-IP aus dem T-Com Netz.
Wird wohl an ein überfordertes 1und1-Festnetzgateway oder ein geändertes 3DSL/Telefonica Routing zum Gateway liegen.

Gruß,
Guus
 

duracell

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
1&1 VoIP ausgehende Stimme verzerrt seit Umschaltung auf 3DSL / ADSL2+ / DSL16000

Hallo, sehr interessant!

Habe exakt das gleiche Problem hier in Regensburg (0941). Bin schon ziemlich verzweifelt, habe bereits alles mögliche probiert und suche auch hier seit ein paar Tagen intensiv nach Leidensgenossen. Nun bin ich ja endlich fündig geworden. Scheint also wohl echt an der Leitung und 1&1 (3DSL/ ADSL2+/ DSL16000) zu liegen. Es tritt bei mir sowohl mit einer 84er-IP als auch mit einer 89er-IP auf. Allerdings habe ich heute morgen auch schon 2 Telefonate ohne Probleme führen können. Sollte das Problem auf Anbieter-/ Netzbetreiberseite erkannt und behoben worden sein? Von 1&1 erhalte ich seit Tagen keine Antwort auf meine eMail-Beschwerden, auch nicht per Kontaktformular im Control-Center. Schaltungstermin des 3DSL/ADSL2+ war am 11.10., davor lief beim 1&1-DSL2000 alles problemlos.

Dachte erst, es läge an der Labor-Firmware meiner FBF 7170. Aber seitdem ich gestern einmal mühevoll auf die letzte Release xx.15 recovert hatte, waren die Verzerrungen/ die blecherne Stimme (habe auch schon mal Roboterstimme gelesen, was es eigentlich ganz gut trifft) leider nicht weg. Bin aber auch mit AVM an einer Analyse dran und habe denen einige Daten meiner DSL-Verbindung und des ATM geschickt, die sie nachgefragt hatten. Die kümmern sich wenigstens (großes Lob!).

Weiß jemand, ob 1&1 überhaupt von dieser Problematik Notiz genommen hat? Tun die schon was? Können wir Betroffene nur warten? Kann man evtl. sogar Geld von 1&1 zurückverlangen, da man ja die Internettelefonie-Flatrate quasi gar nicht nutzen kann?

Sorry, jetzt ist der Beitrag doch ganz schön lang geworden, hoffe aber trotzdem auf viel Resonanz... Danke!!!
 

duracell

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

HyBird

Mitglied
Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
697
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
1und1 Fordert 3 Beispiele

Hat 1und1 kein Interesse dieses Problem zu lösen oder was ist los?
Ich weis nur eins wenn der Mumpitz nicht bald aufhört, werde ich den Vertrag kündigen und wieder Zu Broadnet oder T-Kom Wechseln!
 

duracell

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
1&1-VoIP --> T-ISDN auch verzerrt?

Bitte mal testen, ob sich bestätigt, daß das Problem nur auftritt bei Telefonaten

1&1-VoIP --> T-Net (Festnetz)

und nicht bei:

1&1-VoIP --> T-Isdn (Festnetz)

Gebt mal Bescheid, wie das bei Euch ist. Danke!
 

proteus_66

Neuer User
Mitglied seit
4 Sep 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe das Problem auch (habe kein 3DSL sondern nur "normal" 1und1!).

Es tritt bei mir auch von VoIP auf T-Mobile auf!

Gruß Proteus_66
 

voiphome

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[Edit Novize: Vollzitat vom Beitrag #5 entfernt. Bitte noch einmal genau die IPPF-Forumregeln (speziell Absatz 5.11) lesen und auch umsetzen]

Hi,

ich habe eben eine entsprechende Mail übers Control-Center geschickt, da selbst die 0900-Hotline überlastet war. Nach meiner Umstellung der Anmeldung (siehe Thema " IP-Umstellung bei 1&1") ist die zeitweise schlechte Sprachqualität "erhalten" :mad: geblieben. Mal sehen, wann 1und1 antwortet.

Die Prozedur mit der Labor-Firmeware habe ich auch schon hinter mir.
 

WolfgangZ

Neuer User
Mitglied seit
24 Jan 2006
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei mir treten die Störungen genauso mit einem Telefonpartner im T-ISDN Netz auf (eben gerade erlebt, wurde während des Gesprächs auf beiden Seiten immer schlechter.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
48
Warum sollte das auch damit zu tun haben:
Die Vermittlung ins Festnetz läuft immer über ein Weitergeben (bzw. Umcodierung, wenn nicht G711-codiert) in das einheitliche (dem G711-Format entsprechende) Format im Festnetz. Das wird erst wieder von der T-Com als ISDN-Pakete abn den Endanschluss weitergeleitet oder bei Analog halt umgesetzt in Frequenzen. Das Datenformat im Telefonnetz ist aber identisch. Warum sollte da also eine Qualitätsänderung stattfinden? :gruebel:
 

voiphome

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
... vielleicht ungenügende QOS, dadurch zu hohes delay?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
48
Das würde dann aber T-ISDN sowie Analog betreffen, da die gleiche Datengrundlage verwandt wird. ;)
 

voiphome

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
... betrifft es doch auch, soweit ich die Beiträge verstehe. Macht ja auch Sinn, da die Probleme der Priorisierung nur im VIOP-Umfeld relevant sind.
 

duracell

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich als Betroffener kann dazu nur sagen, daß es zum Anschluß meiner Eltern (Festnetz m. T-ISDN) nie diese Verzerrungen gibt. Habe sie an verschiedenen Tagen zu unterschiedlichen Zeiten zumindest nie gehabt. Ok, da das Phänomen ja nicht ständig auftritt, sondern für mich in undurchsichtiger Weise ab und zu auch mal wieder mit anderen Festnetzteilnehmer nicht verzerrt ist - aber 80% der Anrufe sind schlecht - könnte es natürlich auch Zufall sein, aber dann ein sehr großer.

Wie wäre es denn mit diesen Erklärungsversuchen:

Der Anschluß meiner Eltern ist ein schon sehr alter T-ISDN-Anschluß, an dem lt. Online-Auskunftstool der T-COM derzeit nur ein DSL1000 mit max. 768kbit möglich wäre, also lediglich eine DSL-Rate der "ersten Stunde". Also evtl. eine andere/ältere Vermittlungsstellen-Technologie. Oder eben doch eine Ortabhängigkeit, die mit dem Nummernraum 0571 (Minden/Westf.) zu tun hat. Muß da einfach mal ein paar weitere Leute anrufen, die Festnetz m. T-ISDN oder "nur" T-Net haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
48
@voiphome: Lies mal Beitrag #8 ;)

@duracell: "Ortsabhängigkeit" ist die einzige Erklärung. Denn wie gesagt: Die Daten haben im Telefonnetz immer die gleiche Struktur ;)
 

duracell

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ Novize: und wie erklärt es sich, daß ein Anruf an ein und denselben Festnetzanschluß in dieser Minute Probleme macht und in der nächsten Minute (neues Gespräch) dann plötzlich geht, um dann bald wieder Probleme zu machen (ein weiteres Gespräch)?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
73
Punkte
48
Anderes Gateway, andere Route im Internet und anderer lokaler Einsprung ins Festnetz... :noidea:
Solange wir nicht komplette Logs Deiner Fritz bei den entsprechenden Telefonate haben, kann ich nur vernuten...
 

duracell

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
was sind das für logs? wie kann ich die erzeugen? bin kein voip-experte, kenne mich mit pc (+win) allerdings recht gut aus.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,348
Beiträge
2,021,409
Mitglieder
349,904
Neuestes Mitglied
Tomi07