[Frage] Suche: DSL + SIP Anbieter

thepaul

Neuer User
Mitglied seit
26 Sep 2019
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich suche nach einem DSL oder Kabel Internet Anbieter (ISP) welcher auch SIP-Telefonnummern anbietet.
Wichtig wäre mir dabei das ich diese SIP-Nr auch über andere Internetzugänge nutzen kann.
Z.B. damit ich WLANs von Freunden oder Hotspots in Hotels auch über meine Festnetznr raustelefonieren kann.

Mit Vodafone und Telekom hat dies nicht geklapt.

Gibt es vieleicht schon im Forum eine Liste? Habe leider nichts gefunden.
Wie kann ich den die erreichbarkeit von außen prüfen?

Danke euch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Außer Telekom* und vf können auch keine o2-SIP-Nummern nomadisch genutzt werden. (*u.U. Telekom-nomadisch)

Die Nomaden-Liste ist Kurz: 1&1, easybell.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,948
Punkte für Reaktionen
129
Punkte
63
easybell oder 1&1. Wobei mit 1&1 immer nur ein Gerät angerufen wird, wenn eine Rufnummer gleichzeitig mehrfach registriert ist.

Eine Liste kenne ich nicht. Und die Erreichbarkeit von außen kannst du erst dann prüfen, wenn du die Rufnummern registriert hast.
 

thepaul

Neuer User
Mitglied seit
26 Sep 2019
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@KunterBunter wie wird festgelegt auf welchem Gerät der eingehende Anruf klingelt, wenn ich die Nr auf 2 Geräten registriert habe?

Bei o2 kann man ja nichtmal den Registra von außen auflösen :-o, naja irgendwie auch konsequent
 
Zuletzt bearbeitet:

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,150
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
Easybell gibt an, dass auf einen SIP-Account (= eine Rufnummer, ugs.) bis zu fünf SIP-Geräte gleichzeitig registriert sein können. Und: bei eingehenden Anrufen klingeln alle registrierten Geräte gleichzeitig. Der Erste, der drangeht, hat das Gespräch. (Abgehend könnten - je nach Tarif - auch alle gleichzeitig telefonieren.)
 

ta99

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Bei o2 kann man ja nichtmal den Registra von außen auflösen :-o, naja irgendwie auch konsequent
Wer hat Dir dieses Märchen erzählt?
Code:
dig @8.8.8.8 SRV _sip._udp.sip.o2online.de +short
1 1 5060 pcscf-brln-de01.sip.o2online.de.
1 1 5060 pcscf-frnk-de09.sip.o2online.de.
1 1 5060 pcscf-brln-de03.sip.o2online.de.
1 1 5060 pcscf-frnk-de07.sip.o2online.de.
 

thepaul

Neuer User
Mitglied seit
26 Sep 2019
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
tut mir leid ich hatte sip.alice-voip.de genommen, ist vermutlich nicht mehr aktuell:

Januar 2019:

Der 1und1 Vertrieb und "Technik-Service" konnten mir zu SIP/VoIP und mehreren Softphones / SIP-Clients gar nichts sagen.
Easybell scheint zu wissen was sie tun.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,140
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Ergänzend zu easybell könnte man evtl. noch die MK-Netzdienste oder tal.de erwähnen (aber erst nachdem man sich mit mit einer entspr. Anfrage bei diesen beiden Anbietern rückversichert hat da ich mir nicht 100% sicher bin).

Alternativ: Warum muss der DSL- und VoIP-Provider aus dem gleichen Hause stammen?
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wahrscheinlich weil man sich dann 30-50€ für nen DSL Anschluss sparen kann?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,948
Punkte für Reaktionen
129
Punkte
63
Nein, den kann man sich nicht sparen. Ein Internet-Anschluss wird in jedem Fall benötigt, selbst bei einem kostenlosen SIP-Account.
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich meinte damit bei z.B. Easybell bekommt man nicht nur nen Trunk oder eine Cloud Anlage, sondern auch den DSL Anschluss. Somit habe ich 100mbit DSL + Cloud Anlage + 10 Nebenstellen + Telefonflat und das ganze für knapp 40€
Gehe ich zu irgend einen anderen Anbieter, der nunmal kein DSL mit anbietet, benötige ich immer noch einen DSL Vertrag.
Die üblichen Verträge jedoch, liegen zwischen 30-50€ und haben dann auch nochmal ne Flat enthalten.
Somit kaufe ich immer doppelt ein.

Und natürlich spare ich mir in diesem Fall einen doppelten DSL/Internet Flat Vertrag
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,948
Punkte für Reaktionen
129
Punkte
63
Und ich meinte z.B. Internet COMFORT 60 von unitymedia und sipgate trunking. Wo spare ich in diesem Fall?
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mh wir reden gerade aneinander vorbei :)
Du hast immer eine doppelte Belastung, solange du nicht DSL und PBX bzw. Trunk Anbieter wählst, die alles anbieten.
Die Frage oben war: Warum muss der DSL- und VoIP-Provider aus dem gleichen Hause stammen?
Antwort: Ich spare ca. 40€
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,711
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
Moinsen


Nun, (SVV)DSL ist nicht immer (SVV)DSL und wie siehts mit Verbindungen von "Festnetz" ( VoIP ) in die Mobilfunknetze aus?
...zumal noch das Problemchen von DS-Lite und DS* hinzukommen könnte.

Bei 1&1 fahr ich mit meinen ( aufgepimpten** ) Altvertrag*** ( Jetzt: 1&1 DOPPEL-FLAT 100.000/40.000 ) mit Mobilfunkflat** und kostenlosen 10 Internetrufnummern den EMail-Adressen und Online-Speicher und nativen Dual Stack ( IPv4 erreichbar ) bisher nicht schlecht.
Die Telefonnummern sind ausnahmslos über IPv6 in der FRITZ!BOX registriert und, toi toi toi, ohne Ausfallerscheinungen, bis auf die etwas lästige "Zwangstrennung".
...noch mit €10 Rabatt, liege ich bei: € 34,99


*Dual Stack
**Zugeschlagen bei den "Treuebonussen"
***Ging mit d16/u1 Mbs los
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,140
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Antwort: Ich spare ca. 40€
Aber nur wenn man die jeweiligen Anbieter/Tarife (sehr) ungünstig wählt (ich bin lediglich auf eine Ersparnis von 0-10,- € gekommen, aber keine 40,- €). Das ist also (noch) nicht die Antwort.
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ähm Ich spare ca. 40€, nur wenn man die jeweiligen Anbieter/Tarife ungünstig wählt?

Diese Aussage führt sich selbst ad absurdum, kapier ich nicht.:(
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,948
Punkte für Reaktionen
129
Punkte
63
Du hast immer eine doppelte Belastung, solange du nicht DSL und PBX bzw. Trunk Anbieter wählst, die alles anbieten.
Deine Aussage kapier ich auch nicht. Ich habe also keine doppelte Belastung, wenn ich einen DSL-Anbieter und einen Trunk Anbieter wähle, der nicht alles anbietet? Das habe ich doch selbst gesagt.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,140
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Ähm Ich spare ca. 40€, nur wenn man die jeweiligen Anbieter/Tarife ungünstig wählt?
Jep, im Vergleich der Variante mit getrennten Anbietern/Verträgen für DSL und VoIP gegenüber deinem Beispiel mit easybell. Wenn man da mit der von dir genannten easybell-Variante 40,- € spart hat man ungünstig bei der Wahl der getrennten Anbieter/eigenständiger Verträge gewählt. Ich komme auf lediglich 0-10,- € Ersparnis.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,137
Beiträge
2,030,619
Mitglieder
351,505
Neuestes Mitglied
dwacsel