.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Suche SIP-Anbieter mit möglichst geringem Delay

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von Florian72, 11 Feb. 2012.

  1. Florian72

    Florian72 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich suche einen SIP-Anbieter, der folgende Voraussetzungen erfüllt:

    - Bereitstellung einer deutschen Ortsnetzrufnummer. Es kommt nur auf Erreichbarkeit an; ein günstiger Tarif für abgehende Gespräche wird nicht benötigt.
    - hohe Zuverlässigkeit/Verfügbarkeit
    - sehr gute Sprachqualität, Unterstützung von Codecs für schmalbandige Verbindungen
    - möglichst geringer Delay (dies ist äußerst wichtig!)

    Hintergrund: der Anschluss soll mittels SIP-Client auf einem Rechner realisiert werden, der über Mobilfunk (UMTS-Stick) ans Internet angebunden ist. Dieser Anschluss soll in einem außereuropäischen Land mit relativ bescheidener Internet-Infrastruktur betrieben werden, wobei UMTS dort zwar vorhanden ist, aber die Übertragungsraten stark schwanken können. Die deutsche Festnetznummer wird benötigt, damit günstige bzw. kostenlose Anrufe aus Deutschland möglich sind. Der Anschluss wird aber auf eine deutsche Adresse registriert.

    Ich habe bereits eine Sipgate-Rufnummer, allerdings ist bei Sipgate der Delay recht hoch, selbst wenn der SIP-Client an einem deutschen 16 Mbit-DSL-Anschluss betrieben wird.

    Deshalb meine Frage: Welcher Anbieter bietet einen Anschluss mit hoher Sprachqualität, Unterstützung aller gängigen Codecs (sind die Codecs eigentlich überhaupt vom Provider abhängig oder nur vom verwendeten SIP-Client?) und einem möglichst geringen Delay an?

    Grüße,
    Florian
     
  2. Felko

    Felko Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    GSM-Codec oder vlt. eher noch G.729
    dus.net bietet die Möglichkeit, verschiedene Codecs zu wählen.
     
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,377
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    48
    Letztes Jahr stand ich vor einem ähnlichen Problem und habe es nicht direkt per VoIP lösen können, da die Latenzen per EDGE-Zugang zu keiner Zeit ein akzeptables Gespräch zuließen. Mein Workaround per Fritzbox und DSL-Zugang:
    - 3CX Phone ist parallel am selben sipgate-Zugang angemeldet für die Anzeige der richtigen Anrufernummer
    - og. sipgate-Nummer wird sehr preisgünstig über Betamax o.ä. direkt auf die ausländische Mobilnummer weitergeleitet.

    Dabei muss die Fritzbox nicht zwingend in Deutschland am DSL sein. Dieses Jahr habe ich den Zugriff auf einen Nachbar-Anschluss mit einem Ping von durchschnittlich 400 ms und 470 ms über VPN auf sipgate.de wären mit der Latenz von 200 bzw. 235 ms vielleicht (weil ungetestet) gerade noch akzeptable Gespräche möglich.