.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sx553 wlan dsl firmware 1.30n

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von Hanebambel, 14 Feb. 2007.

  1. Hanebambel

    Hanebambel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  2. bladekiller

    bladekiller Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sickte
    #2 bladekiller, 14 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 14 Feb. 2007
    Achtung:


    Siemens verkauft uns hier die mir vor 2 Wochen zur Verfügung gestellte Vorabversion 1.30n Beta als Finalversion ( Quersumme und Build_time ist identisch.

    Das ist ja wohl das Letzte.

    Hier nochmal die aktuellen Fehler:
    Fehler 1 in der Firmware 1.n:
    Das Anmelden eines WLan Client (Noxon 2, MSI Megabook S262 (intel PRO/Wireless 3945ABG) oder Gigaset USB W-LanStick 108 ) am Siemens SX553 ist erst nach Neustart des SX553’s möglich. Dieser Fehler tritt meist nach einigen Stunden Dauerbetrieb auf (10-48 Stunden)

    Fehler 2 in der Firmware 1.30n:
    Strukturfehler in den Firewalleinstellungen – Es ist nicht mehr mögliche in der Firewall den „Ping from Wan side“ explizit ein oder auszuschalten (Vergleichen Sie hierzu bitte die Firmware 1.2.8c hier ist dies noch möglich)

    Fehler 3 in der Firmware 1. 30n:
    Strukturfehler in den Zugangsregeln der Firewall – Es ist nicht mehr mögliche die Zugangs regeln mit dem „Surfen zulassen“ mit „URL Filter“ zu kombinieren. Als Beispiel ist folgende Einschränkung nicht mehr konfigurierbar:
    Surfen mit URL Filter und senden und empfangen von Mails, es ist nur noch möglich entweder Mails oder Surfen mit URL-Filter. Beides zusammen ist nicht mehr möglich (Vergleichen Sie hierzu bitte die Firmware 1.2.8c hier ist dies noch möglich)

    Fehler 4 in der Firmware 1. 30n:
    Fehler in den Zugangsregeln der Firewall – Habe ich eine IP-Adressenbereich (Filter) Konfiguriert, ist ein editieren aufgrund von Datenverlusten in den Einstellungen (Maske) nicht mehr möglich. Es fehlen hier auf einmal die Portnummern in den bereits getroffenen Selektionen.


    Fehler 6 in der Firmware 1. 30n:
    Einsicht in die NAT Filterregeln ist nicht mehr möglich nur leeren,… unter Status

    Fehler 7 in der Firmware 1. 30n:
    Sobald man in der Firewall unter der Zugangskontrolle einen Filter für einen Rechner erstellt, und darin z.B. die Portnummern 135-139 TCP und UDP sperrt, kann ich mit dem Internetexplorer des "gefilterten" Rechners keine Verbindung mit dem Internet mehr aufbauen.
    Mit der Firmware 1.28c gegen geprüft,.. hier tritt der Fehler nicht auf und mit einem so eingerichteten Filter ist das Surfen über den Internetexplorer möglich.


    Fehler 8 in der Firmware 1. 30n:
    Repeatermodus und Super G Modus ist dieser im SX553 und im Repeater 108(1.18 ) aus Dynamisch gestellt,… funkt der SX553 auf Kanal 7 und der Repeater auf 6 ansonsten sin beide auf Kanal 6 unterwegs,…..

    Fehler 9 in der Firmware 1.30n:
    Firewall-Filter können nicht mehr über MAC Adressen definiert werden.

    Fehler 10 in der Firmware 1. 30n:
    Es kommt nach einigen Stunden Betrieb vor, dass keine Gespräche mehr von VOIP zu VOIP geführt werden können , egal ob eingehend oder ausgehend. Erst nach einem Neustart des SX553 ist dies wieder möglich

    Fehler 11 in der Firmware 1.30n:
    Beim Telefonieren über VOIP kommt es, egal mit welcher Einstellung auch immer (Sprachpausenerkennung ein oder aus und auch Echounterdrückung ein oder aus), immer wieder zu kleinen Sprachaussetzern,…. Dies können sie Ausprobieren, indem sie mich unter xxxx-xxxxx anrufen.
     
  3. Hanebambel

    Hanebambel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie schaut es denn eigentlich unter der FW 1.30n mit dem USB-Anschluss aus? Hast du den mal getestet? Gibt es da Fortschritte?

    Gruß
    Hanebambel
     
  4. bladekiller

    bladekiller Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sickte
    Ne,...... da ich eine Fantech NAS habe,... brauch ich den Anschluss nicht,... wo liegt denn da Dein Problem,.. dann kann ich das mal gegen checken...
     
  5. Hanebambel

    Hanebambel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, danke dir! Ich greife auf die Platte zu und sobald ich eine etwas größere Datei bearbeiten, löschen oder einfach nur umbennen will hängt sich der ganze Router auf. Das mach ich übrigens per Wlan, ich hab es noch nicht mit Kabel am Router getestet.
     
  6. bladekiller

    bladekiller Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sickte
    Na,.... werde ich nachher mal testen,... 20 MB sollten reichen was
     
  7. Hanebambel

    Hanebambel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey danke dir! Bin mal gespannt - irgendwie ärgert es mich, dass damit geworben wird und es funktioniert nicht richtig. Allerdings gibt es glaube ich leider nichts besseres.
     
  8. bladekiller

    bladekiller Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sickte
    Nichts was den Funktionsumfang angeht leider

    also habe mal getestet, allerdings nur mit einen USB 2.0 HISpeed Stick 1GB groß

    _______________

    W-Lan 54Mbit : 40MB auf anderen Rechner bei 43 Sec

    W-Lan 54Mbit: 40MB auf USB-Stick an SX553 bei 55 Sec

    1 GBit Lan: 40MB auf USB-Stick an SX553 ergab 37 Sec

    1 GBit Lan: 40MB auf anderen Rechner ergab 2 Sec

    W-Lan 54Mbit + Repeater: 40MB auf anderen Rechner ergab 152 Sec

    W-Lan 54Mbit + Repeater : 40MB auf USB-Stick an SX553 ergab 80 Sec
    ____________________

    Ist halt grotten langsam das Teil aber,... keine Abstürze,... zumindestens nicht bei diesem 40 MB großen Datensatz

    Stefan
     
  9. Hanebambel

    Hanebambel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Dir! Immerhin funktioniert es bei dir, auch wenn es wirklich nicht schnell ist. Ich habe eine 400 GB Platte Trekstor am Router hängen - vielleicht hängt es ja damit zusammen. Ich werde mal das Log einschalten und testen.

    Gruß
    Richard
     
  10. bladekiller

    bladekiller Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sickte
    #10 bladekiller, 16 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2007
    Egal, selbst damit darf das nicht passieren,... werde heut abens noch mal meine HDD testen


    Nachtrag,.... HDD Getestet,.. genauso schlecht.
     
  11. bladekiller

    bladekiller Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sickte
    Fehlerupdate 1.30n (die Betafirmware die Siemens uns als Final verkaufen will)

    __Fehler der Firewall

    -Fehler 1 in der Firmware 1.30n:
    Strukturfehler in den Firewalleinstellungen – Es ist nicht mehr mögliche in der Firewall den „Ping from Wan side“ explizit ein oder auszuschalten (Vergleichen Sie hierzu bitte die Firmware 1.2.8c hier ist dies noch möglich)
    Die Funktion ist über Telnet noch erreichbar [firewall-func WAN_ping <Disable|Enable>]=Deny ping request from WAN

    -Fehler 2 in der Firmware 1. 30n:
    Strukturfehler in den Zugangsregeln der Firewall – Es ist nicht mehr mögliche die Zugangs regeln mit dem „Surfen zulassen“ mit „URL Filter“ zu kombinieren. Als Beispiel ist folgende Einschränkung nicht mehr konfigurierbar:
    Surfen mit URL Filter und senden und empfangen von Mails, es ist nur noch möglich entweder Mails oder Surfen mit URL-Filter. Beides zusammen ist nicht mehr möglich (Vergleichen Sie hierzu bitte die Firmware 1.2.8c hier ist dies noch möglich)

    Die angegeben Passage im Userhandbuch
    !!! Wird unter "Erweiterte Einstellungen" - "Firewall" - "Zugangskontrolle" die "Zugangsregel" mit Zugangsstufe "Surfen im Internet mit URL-Filter zulassen" eingeschaltet, ist nur noch surfen im Internet möglich. Alle weiteren Ports(z.B. 21 FTP) sind gesperrt und müssen manuell freigegeben werden.
    ist so nicht möglich

    -Fehler 3 in der Firmware 1. 30n:
    Fehler in den Zugangsregeln der Firewall – Habe ich einen IP-Adressenbereich (Filter) konfiguriert, ist ein Editieren aufgrund von Datenverlusten in den Einstellungen (Maske) nicht mehr möglich. Es fehlen hier auf einmal die Portnummern in den bereits getroffenen Selektionen.
    Der erneute Speichervorgang bricht mit Fehlern ab.

    -Fehler 4 in der Firmware 1. 30n:
    Es ist nicht mehr möglich kaskadierende Firewallfilter einzurichten

    -Fehler 5 in der Firmware 1. 30n:
    Sobald man in der Firewall unter der Zugangskontrolle einen Filter für einen Rechner erstellt, und darin z.B. die Portnummern 135-139 TCP und UDP sperrt, kann ich mit dem Internetexplorer des "gefilterten" Rechners keine Verbindung mit dem Internet mehr aufbauen.
    Mit der Firmware 1.28c „gegen“ geprüft,.. hier tritt der Fehler nicht auf und mit einem so eingerichteten Filter ist das Surfen über den Internetexplorer möglich.

    -Fehler 6 in der Firmware 1.30n:
    Firewall-Filter können nicht mehr über MAC Adressen definiert werden.

    __Fehler in der NAT

    -Fehler 7 in der Firmware 1. 30n:
    Einsicht in die NAT Filterregeln ist nicht mehr möglich nur leeren,… unter dem Hauptmenü Status

    __Fehler VOIP

    -Fehler 8 in der Firmware 1. 30n:
    Es kommt nach einigen Stunden Betrieb vor, dass keine Gespräche mehr über VOIP geführt werden können, egal ob eingehend oder ausgehend sind. Erst nach einem Neustart des SX553 ist dies wieder möglich.

    -Fehler 9 in der Firmware 1.30n:
    Beim Telefonieren über VOIP kommt es, egal mit welcher Einstellung auch immer (Sprachpausenerkennung ein oder aus und auch Echounterdrückung ein oder aus), immer wieder zu kleinen Sprachaussetzern.

    __Fehler WLAN und EDS Betreib

    -Fehler 10 in der Firmware 1.30n:
    Zusammenbruch des WLANs: das Anmelden eines WLan Client (z.B. Noxon 2, MSI Megabook S262 (intel PRO/Wireless 3945ABG) oder Gigaset USB W-LanStick 108) am Siemens SX553 ist erst wieder nach einem Neustart des SX553’s möglich.
    Dieser Fehler tritt meist nach einigen Stunden Dauerbetrieb auf (5-48 Stunden)

    -Fehler 11 in der Firmware 1. 30n:
    Ist im WLan des SX553 und des Repeater 108(1.18) der „Repeatermodus“ und der „dynamisch Super G Modus“ aktiviert, funkt der SX553 auf Kanal 7 und der Repeater auf Kanal 6. Zumindest zeigt das der „NetworkStumbler 0.4.0“ an. Auch die Statusanzeige beider Geräte unter dem Repeater (WDS) geben dies so wieder. Die Statusabfrage über den WLan-Zustand im SX553 widerspricht dem allerdings mit der Aussage,… es wäre die Kanalnummer 6.

    __Fehlen in der Systemstabilität

    -Fehler 12 in der Firmware 1. 30n:
    In den 3 Wochen Testbetrieb ist mir der SX553 mit oben genannter Firmware 3mal komplett abgestützt. D.H. kein WLan, kein Konfigurationsoberfläche, kein Internet, kein Ping. Mit einem Word tot, das einigste, was der Rouuter mit erfolg tat,… war Strom verbrauchen.

    Eine Ausprägung war der Ausfall in Reihenfolge von Fehler 10 dann Fehler 8 und zum Schluss folgte Fehler 12.

    __Fehlen bei der Systemstabilität

    -Fehler 12 in der Firmware 1. 30n:
    In den 3 Wochen Testbetrieb ist mir der SX553 mit oben genannter Firmware 3mal komplett abgestützt. D.H. kein WLan, kein Konfigurationsoberfläche, kein Internet, kein Ping. Mit einem Word tot, das einigste, was der Router noch mit erfolg tat,… war Strom verbrauchen.

    __Fehlen im Telnetbetrieb

    -Fehler 13 in der Firmware 1. 30n:
    Im Telnet Betrieb ist das „Admin“ Passwort ein anderes als in der WEB Oberfläche. Es ist das Startpasswort.

    -Fehler 14 in der Firmware 1. 30n:
    Die Eingabe des Befehls [show run] oder [show system] in der Telnetkonsole führt beim der Abfrage der Time Zone ID ungefähr bei Position 74 erst zum einfrieren der Telnetkonsole und schlussendlich, wenn man noch einige male die Enter Taste betätigt, zum Reboot des SX553.