T-Octopus F50 baugleich mit Teldat-Elmeg-Funkwerk hybird 120 besser als a Fritzbox ?

com-com

Mitglied
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Telekom vermarktet die ISDN-IP-Telefonanlage F50 (bau-gleich oder -ähnlich zur Teldat hybird 120 in Verbindung mit den Siemens- (darf man nicht mehr sagen, heissen jetzt UNIFY) Openstage Sip-Telefonen.
Da die Anlage ähnliche Daten wie eine Fritzbox hat, dafür aber eine echte Telefonanlage ist, die Frage wer hat sowas im Einsatz und laufen die Openstage SIP über Autoprovisionierung auch gleich bei der Hybird oder nur mit der Telekom-Octopus-Firmware ? Oder gar nur mit den Orig. Telekomtelefonen ?
Ok, das Teil kann noch nicht VDSL (bekomm ich eh nicht) und hat noch keinen WLan-Sender, aber bei Pollin gibt's schon für 20 Euro WLAN-APs.
Der Vorteil gegenüber einer Fritzbox als Telefonanlage wäre halt dass dann die Openstage-Telefone Belegtlampenfeld, vernünftig verbinden etc. können, würden, müßten ?
Wer weiss mehr ?
Die F50 wird teilweise zu Preisen knapp über einer Fritzbox angeboten ...
Man würde sich halt eine Hipath 3000 oder wie die Dinger jetzt bei UNIFY heissen, sparen ?
Kleinere Anlagen will Siem... äh UNIFY erst im Sommer bringen.
Ist evtl. auch für alle anderen Openstagebesitzer interessant ?
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Eine Autoprovisionierung gibt es bei der Hybird nur für die Elmeg - Telefone. Da ich keine Openstage Telefone habe, kann ich dazu nichts sagen. Aber ich bin mit meiner Hybird und bei meinem Bruder mit der Octopus F50 bisher sehr zufrieden.
 

OpenOpti

Neuer User
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die F50 und die Unify Telefone kommunizieren mit SIP. Das BLF ist aber nur an TDM und HFA freigegeben.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Da ich seit heute eine Octopus F50 mit zwei Telefonen (1x OpenStage 20 + 1x OpenStage 40) besitze, muss ich mal nachfragen was TDM und HFA bedeutet?

Nachtrag: HFA = HiPath Feature Access
 
Zuletzt bearbeitet:

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
... was TDM ... bedeutet? ...
Time Division Multiplexer

... wenn wir schon dabei sind, dazu gleich noch zum Lernen, weil beide Begriffe unmittelbar zusammenhängen:
PBX --> Private Branch Exchange
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
PBX ist mir ein Begriff. Die Auflösung zu TDM hat mir leider nicht viel weitergeholfen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,431
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
48
Warum schaust du dann nicht selber bei unify nach? :confused: wiki.unify.com/wiki/TDM

Erläuterung

TDM-Workpoints sind digitale System-Telefone ohne LAN-Anschluss und sind über UP0/E an einer Kommunikationsplattform (PBX) angeschlossen. Die Hardware ist in der Regel nicht kompatibel mit der von SIP- und HFA-Workpoints.

Die OpenStage T-Familie und die optiPoint 500-Familie gehören zu den TDM-Telefonen.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Ok, also kein BLF mit den OpenStage SIP - Telefonen, egal an welcher Anlage?
 

OpenOpti

Neuer User
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Belegtlampenfeld von Unify ist nur an TDM+HFA freigegeben.
Das Asterisk Feature BLF kann das SIP-Telefon, ist halt aber nicht mit dem Belegtlampenfeld realisierbar, sondern nur mit den Tasten am Basisgerät + Keymodul. Aber ob die F50 das kann... ;)
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Bei meiner Elmeg Hybird 120j und dem elmeg IP130 (OEM-Produkt von Gigaset) gibt es eine BLF - Tastenfunktion.
 

com-com

Mitglied
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo !

Frage: läuft alles wie gewünscht und versprochen mit der F50 oder wo gibt's Einschränkungen ?
z.Zt. läuft scheinbar der Ausverkauf dieser Anlage. Hab sie schon sehr günstig gesehen ...
Und ist es egal ob Siemens Openstage oder die bauähnlichen von der Telekom ?
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,059
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Mir sind bisher nur zwei Einschränkungen aufgefallen bzw. bekannt:

1.) Man kann die F50 nicht durch Zusatzlizenzen erweitern.

2.) Die F50 hat keinen Anschluss um sie an einem analogen Telefonanschluss zu verwenden. Analog intern: ja, Analog extern: nein.

Es gibt aber auch Vorteile:
Die Octopus F50 hat mehr SIP - Kanäle als die Elmeg Hybird in der Grundausstattung.
Und die Octopus F50 unterstützt die Provisionierung von Octophon Telefonen.

Kann man es den Telefonen ansehen ob diese Siemens OpenStage oder von der Telekom sind? Ich habe einige Telefone hier, aber überall steht Siemens OpenStage drauf. Im Display erscheint hier aber ein ...T...

Nachtrag: BLF funktioniert mit OpenStage 40 G SIP und der OpenStage 40 SIP an der Octopus F50
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,075
Beiträge
2,018,490
Mitglieder
349,401
Neuestes Mitglied
Hoermi007