.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] TAE Hauptanschlussdose an Splitter - geht das so?

Dieses Thema im Forum "Telekom DSL" wurde erstellt von Posträuber, 10 März 2012.

  1. Posträuber

    Posträuber Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Posträuber, 10 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10 März 2012
    Hallo ich habe eine Frage.

    Ich habe eine Hauptanschlussdose die ich mit zwei einzelnen Adern zum Splitter verbinden möchte. Vom Splitter soll DSL weiter mit einem cat5e Verlegekabel verbunden werden, welches nicht aufgelegt ist - es kommt einfach so aus der Wand. Am anderen Ende soll der Router das DSL Signal empfangen.

    Ich habe jetzt folgendes gemacht wie auf dem angehängten Bild.

    Meine Frage ist - kann ich die zwei Adern, welche vom Splitter zur der TAE Dose laufen auch auf die Klemmen 1 und 2 der Hauptanschlussdose (wo schon die Telekom Zuleitung geschaltet ist - es sind also je zwei Adern pro Klemme) stecken oder muss es wirklich unbedingt 5 und 6 sein und wenn ja - wieso macht es Unterschied? Die Hauptanschlussdose wird nicht benötigt da IP telefonie vorhanden ist.

    Ich sehe keinen Grund wieso das nicht funktionieren sollte, aber vielleicht gibt es einen den ich nicht kenne. Eigentlich sind dann aber die beiden Adernpaare (die vom Keller zur TAE - also Telekom Zuleitung) und die beiden zum Splitter doch miteinander verbunden und die Reihenfolge müsste eigentlich auch egal sein oder?

    Sollte ich mich unklar ausdrücken, falls für Erklärung nötig, mache ich noch eine Grafik von der TAE. Die LED am Router blinkt nämlich nur mal rot, mal grün (Speedport), da kommt aber keine Verbindung zu Stande.
     

    Anhänge:

  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,999
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Besser ist es direkt an 1 und 2, aber letztlich ist das egal. Wenn da aber keine Verbindung zu Stande kommt, dann hast du kein DSL auf der Leitung, oder dein Router (von dem wir nicht wissen, was es für einer ist) passt nicht zu deinem Anschluss (von dem wir nicht wissen, was es für einer ist).
     
  3. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,801
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Hier bekommst du eine gute Übersicht.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nach wievielen Metern ist dieses "Ende"?
    Bedenke: Nach dem Splitter ist das DSL-Signal ungeschützt gegen niederfrequente Störungen und damit haben DSL-Modems richtige Probleme! besser wäre es, das Kabel links direkt mit dem Cat5-Kabel rechts zu verbinden und dann am Ende erst den Splitter zu montieren.
    Vielleicht kommen Deine DSL-Problem genau daher. ;)
     
  5. Posträuber

    Posträuber Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    sorry ich war wohl etwas müde und hab ein paar Informationen unterschlagen.
    - der Router ist ein Speedport w723v
    - wenn ich den Splitter mit der TAE durch das TAE / DEC Kabel verbinde, dann mit den Patchkabel zum Router anschließe - dann funktioniert DSL. Nur so wie ich es machen wollte geht das nicht. Ich habe ja in den Wänden die cat5e Verlegekabel und wollte dies ausnutzen. Scheint ein Kabelbruch zu sein, hab einen Phasenprüfer die beiden blauen Adern geprüft (4/5) und auf der einen ist das Signal deutlich schwächer.
    - das Verlegekabel ist über 20m lang - lt. meinen infos daher zu lang für den Splitter

    Ich vermute inzwischen, daß die Leitfähigkeit der einen Ader beeinträchtigt ist und daher die Verbindung auf diesem Wege nicht zustande kommt.
     
  6. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,999
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mache es so, wie Novize vorgeschlagen hat.
    Und mit einem Phasenprüfer solltest du die Stärke des DSL-Signals besser nicht testen. ;)
     
  7. Posträuber

    Posträuber Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, ich habe doch nicht die DSL Signalstärke mit den Phasenprüfer geprüft. Nur die Leitfähigkeit der Kabel. Dabei war der Splitter von dem cat5e Kabel getrennt gewesen. Ich kann das zwar versuchen mit den Splitter am anderen Ende, aber da das Kabel über 20m lang ist, wäre es wahrscheinlich nicht vom Erfolg gekrönnt.
     
  8. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,357
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    Überprüfe deine Verkabelung mal vielleicht liegt ein Kontakt Problem vor,
    oder die Adern wurden Vertauscht, oder getrennt aus versehen eine Ader vom einen Adernpaar
    mit einer Ader vom anderen Adernpaar genommen der Fehler kommt oft vor,
    löse noch mal die Verbindungen und lege sie neu auf und benutze einen Lan Tester
    der kostet nicht die Welt und man sieht ob die Adern richtig aufgelegt wurden.

    Beim DSL Signal nach dem Splitter sollte es eine maximale Leitungslänge von 20 Metern sein,
    das wird Empfohlen, aber ein paar Meter mehr dürften nicht viel ausmachen,
    habe solches bis jetzt schon mit normalen Telefonverlegekabel Angeschlossen, und hatte bis
    jetzt keine Probleme damit, weiß der Geier wo da bei dir der Wurm drin ist.

    Noch eins bei Annex B brauchst du den Splitter,
    bei Annex J muss er entfernt werden, da sonst kein DSL Signal an kommt.

    Und wer bei Annex A/B den Splitter entfernt Riskiert damit die Zerstörung des Modems,
    da das Modem nicht für den Direktanschluss ausgelegt ist, Bitte keine Diskusion darüber,
    macht keinen sinn, Fragt lieber den Techniker eures DSL Anbieters der erklärt es euch.