.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

tc300 mit 1und1 verbindungsabbruch

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von nasianer, 20 Dez. 2006.

  1. nasianer

    nasianer Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Also, ich lese hier nun seit einiger Zeit fleißig von Problemen mit einem Verbindungsabbruch nach 18-20 sek. wenn man ein TC300 mit 1und1 betreibt. Ich habe inzwischen entdeckt, dass nicht nur das Gespräch nach dieser Zeit beendet wird sondern gleich meine Internetverbindung nach 18-20 sek. Gespräch gekappt wird.
    Nun meine Frage: Gibt es jemanden der dieses Problem gelöst hat oder eine Erklärung dafür hat?
     
  2. nasianer

    nasianer Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiß denn wirklich niemand eine Antwort?
     
  3. rjnewspc

    rjnewspc Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe leider auch das problem des verbindungsabbruchs bei ausgehenden telefonaten TC300---fritz!box fon wlan---1und1
    niemand weiß antwort, selbst die teure telekom-hotline (technischer support fürs tc300) weiß keinen rat. warte jetzt auf nen rückruf nach weihnachten.
    oh du fröhliche...
     
  4. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe leider auch das Problem der 18 sek Abbrüche bei abgehenden Verbindungen mit dem TC 300 über 1und1. Es ist leider hoffnungslos bei den Beteiligten (T-COM oder 1und1) eine schnelle Lösung zu bekommen.

    Symptome 20 sek Abbruch:
    1) Das Problem tritt mit anderen Providern - zumindest mit den von mir getesteten SIPGATE und T-Com - nicht auf.
    2) Das Problem tritt nur bei abgehenden Verbindungen auf
    3) Manchmal hören sich die Partner, manchmal nicht

    Ich habe zwei Softphone-Lösungen, die das Problem NICHT haben (1&1 Softphone und PJSUA). Nun könnte man meinen, dass durch geschicktes Vergleichen der SIP Traces das Problem zu finden wäre, aber leider bin ich dabei noch nicht allzuweit gekommen.

    Lt. den Traces, die ich mit etherreal direkt am Ausgang der FB gezogen habe, sieht man, dass 1und1 offenbar die ACK Antwort des TC 300 auf eine etablierte Verbindung nicht versteht. Zumindest wiederholt der Server alle 3 sek den 200 OK Status, bevor er ohne weitere Angabe von Gründen BYE sagt.

    Meine vage Vermutung besagt, dass möglicherweise die fehlende CONTACT Info im ACK Paket vom TC 300 das Problem sein könnte. Aber ich bin nicht _der_ SIP Spezi. Die Traces der Softphones führen allerdings dieses Element mit und bei denen funktionierts ja.
     
  5. nasianer

    nasianer Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Hotlines von 1und1 und T-Com habe ich auch schon probiert und war ebenso erfolglos.
     
  6. MdeWendt

    MdeWendt Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    >Lt. den Traces, die ich mit etherreal direkt am Ausgang der FB gezogen >habe, sieht man, dass 1und1 offenbar die ACK Antwort des TC 300 auf eine >etablierte Verbindung nicht versteht. Zumindest wiederholt der Server alle 3 >sek den 200 OK Status, bevor er ohne weitere Angabe von Gründen BYE >sagt.

    >Meine vage Vermutung besagt, dass möglicherweise die fehlende CONTACT >Info im ACK Paket vom TC 300 das Problem sein könnte. Aber ich bin nicht >_der_ SIP Spezi. Die Traces der Softphones führen allerdings dieses Element >mit und bei denen funktionierts ja.

    schonmal eine sehr gute Analyse !

    Ich habe seit einem Mont auch ein TC300. An der Sinus TC300 Basis ist das Telefon recht stabil - jedenfalls ist der RTP Pfad immer da und somit die Sprachverbindung. Allerdings habe ich auch dort sehr selten das Problem dass das Gespräch einfach abbricht - ich tippe dort mal auf WLAN Pakete die nicht korrekt empfangen wurden und so das TC300 zum Abbruch der Verbindung bewegen. Einen Organizer mit Soft SIP Client per WLAN an der Sinus angemeldet hat diese Probleme überhaupt nicht.
    Gleiches beobachte ich auch wenn ich das TC300 über WLAN APs nutze. Dort kommt allerdings auch das beschiebene Sprachproblem dazu: manchmal nimmt die Gegenstelle ab, man hört nichts und das Gespräch wird sofort abgebrochen. Auch gibt es hier viel mehr Gesprächsabbrüche aus unerklärten Gründen. Ich habe erst auf störende APs auf dem gleichen Kanal getippt aber auch dort wo es nur 1 WLAN AP gibt tritt das Problem auf. Ich nehme mal an das die WLAN Fehlerkorrektur sehr schlecht arbeitet (hm ok ist UDP also müssen die higher layers Pakete neu anfordern) oder der implementierte SIP Stack nicht so gut ist.
    Hoffe mal das es bald ein firmware update gibt und es besser wird.
    Ansonsten ist das Telefon schonmal recht brauchbar - vielleicht gibt es auch mal mehr SIP Profile bzw die Möglichkeit diese am PC zu ändern. Im TC300 ist jedenfalls ein einfacher USB-seriell Wandler drin. Wenn man das Telefon anschliesst, die Treiber installiert erscheint in der Systemsteuerung ein weiterer virtueller COM Port. Wenn man den zB unter Hyperterminal einstellt bekommt man nette Logfiles.
    Ach und einen VPN Client würde ich mir noch wünschen - ist ja gerade Weihnachten ;-)

    Martin
     
  7. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 spongebob, 27 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dez. 2006
    Hallo,

    zu blöd. Ich hatte vergessen, "eMail Benachrichtigungen" einzuschalten und standardmässig sind die wohl aus... Daher erst jetzt die verspätete Antwort.

    Das TC 300 tut bei mir recht gut seine Dienste mit anderen Providern, nur nicht mit 1und1. Die "normalen" Probleme (keine Verbindung, Dropouts, Verbindungsverluste) wg. Problemen mit der WLAN Connectivity sind eigentlich verschmerz- und erklärbar.

    Mit 1und1 liegt die Sache allerdings anders und mittlerweile glaube ich zu wissen, warum. Hier handelt es sich leider um einen systematischen Fehler, der wohl oder übel in der Firmware des TC 300 (wo kann man übrigens die aktuelle Version erkennen? Wo gibt es Updates) zu suchen ist.

    Ich habe meine Ergebnisse auf der Basis des Vergleiches der Foxconn SIP Software (TC 300) mit anderen, erfolgreichen Hard- (FritzBox) und Softphones (1und1 Softphone, PJSUA etc.) erzielt.

    Der Negativ-Fall äussert sich dahingehend, dass das TC 300 die "Status 200 OK" Meldung des Servers für die erfolgreiche "Durchschaltung der Verbindung" schlicht falsch beantwortet. Daraufhin wiederholt der Server die Meldung im Abstand von 3 Sek mehrere Male. Jedesmal antwortet das TC 300 und jedes Mal wieder falsch, so dass der Server am Ende nach 18-20 Sek. BYE sagt und die Verbindung kappt.

    Und wo liegt nun das Problem?

    Der Server schickt den "Status 200 OK" mit einem CONTACT Eintrag im SIP Header, den das TC 300 nicht beachtet. Die Antwort verwendet diesen neuen CONTACT damit nicht (mit anderen Worten: Die Antwort geht an den falschen Empfänger) und wird vom Server verworfen oder einfach nicht empfangen. Meiner Meinung nach müsste das TC 300 die CONTACT URI als Request-URI im SIP-Nachrichtenelement Request-Line verwenden, aber für diese Aussage habe ich nur das "ja, das müsste so sein" eines SIP Software-Entwicklers bis dato.

    Beispiel (SIP URI verfälscht, 4930123456789 steht für eine echte PSTN Nummer in internationaler Schreibweise)

    Fehlerhafte TC 300 Antwort (der IST Stand)

    Session Initiation Protocol
    Request-Line: ACK sip:4930123456789@sip.1und1.de SIP/2.0
    Method: ACK
    Resent Packet: False

    So sieht es bei anderen Softphones und bei der FritzBox aus und dies ist m.E. nach korrekt:

    Session Initiation Protocol
    Request-Line: ACK sip:4930123456789@subscriber3.interconnect.mgc.voip.telefonica.de:5060 SIP/2.0
    Method: ACK
    Resent Packet: False

    Wobei der Realm der Request-URI natürlich variieren kann.

    So, da stehe ich nun und das Einzige, was, ich mehr weiss als zuvor, ist, dass ich weiss, warum die Dinge offenbar schiefgehen und dass es einen gesprächigen COM Port gibt (Danke für die Info). Abhilfe habe ich keine. In Gegenprobe verifizieren - also einen "guten" SIP Clienten dahingehend modifizieren, dass er genauso falsch antwortet - konnte ich es bislang auch noch nicht.

    Mal sehen, wie das weitergeht.

    Update: Hash-Code zur Abfrage der FW-Version: ###520#

    Ergebnis hier:
    SW D910.0.3.63
    FFS FS_D910.0.2.60_DTC
    BC_D910.0.16

    Was immer das heissen mag :)
    Grüsse
     
  8. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo spongebob,

    die Firmwareversion bekommst Du im TC 300 angezeigt, indem Du folgenden Tastencode im Gerät eingibst: ###520#.
    Danach kannst Du im Display die Systeminfos ablesen.

    Updates für die Firmware gibt es z.Zt.nicht.

    mfg Holger
     
  9. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Holger,

    ja, danke. Hatte es inzwischen auch rausgefunden (s. Update).

    Grüsse
     
  10. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    sollte es mal eines Tages eine neue Firm für das TC 300 geben, dann findest Du sie bei T-com / Downloads / Software & Treiber / TC 300.

    gruß Holger
     
  11. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, um das Thema zumindest zu einem vorläufigen (unbefriedigenden) Ende zu bringen: Folgt man wortgetreu dem Standard (RFC 3261, SIP: Session Initiation Protocol), dann verhält sich das TC 300 kurz und bündig FALSCH.

    Der RFC beschreibt auf Seite 15 in einem Anwendungsbeispiel schon etwas blumig das korrekte Verhalten:

    Finally, Alice's
    softphone sends an acknowledgement message, ACK, to Bob's SIP phone
    to confirm the reception of the final response (200 (OK)). In this
    example, the ACK is sent directly from Alice's softphone to Bob's SIP
    phone, bypassing the two proxies. This occurs because the endpoints
    have learned each other's address from the Contact header fields
    through the INVITE/200 (OK) exchange, which was not known when the
    initial INVITE was sent. The lookups performed by the two proxies
    are no longer needed, so the proxies drop out of the call flow. This
    completes the INVITE/200/ACK three-way handshake used to establish
    SIP sessions.

    Das Ganze wird dann in 12.1.1 genauer definiert

    When a UAS responds to a request with a response that establishes a
    dialog (such as a 2xx to INVITE), the UAS MUST copy all Record-Route
    header field values from the request into the response (including the
    URIs, URI parameters, and any Record-Route header field parameters,
    whether they are known or unknown to the UAS) and MUST maintain the
    order of those values. The UAS MUST add a Contact header field to
    the response. The Contact header field contains an address where the
    UAS would like to be contacted for subsequent requests in the dialog
    (which includes the ACK for a 2xx response in the case of an INVITE).

    Damit ist klar: Indem das TC 300 das ACK an den Proxy schickt, wird ein Grundprinzip von SIP verletzt. Es kommt zu keinem echten End-zu-End-Dialog und der 1und1 Server löst berechtigt aus, weil für ihn die Verbindung einfach nicht zustande kommt.

    Tja, wer sagt's nun der T-COM :)
     
  12. nasianer

    nasianer Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, dann werde ich morgen mal mit unserem T-Com Kontakt sprechen. Vielleicht erreicht man da ja irgendwas. Danke für die schlüssigen Erklärungen!
    Gruß
     
  13. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, danke. Bitte evtl. Ergebnisse hier posten. Ich habe gestern über die allg. T-Com eMail einen RR erbeten, der heute auch gekommen ist. Dummerweise war ich nicht da und ein RR meinerseits landete in irgendeiner Zentrale.

    Aber wenn die Jungs so engagiert sind, klappt da vielleicht was. Ich habe für alle Analysen schlüssige etherreal-Traces zur Hand, die das Problem illustrieren können. Abrufbar hier :)

    Grüsse und Viel Erfolg
     
  14. respect1

    respect1 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Welzow
    Hallo Leute....

    ich habe nach langen hin und her dann aufgegeben das TC-300 mit einem Account von 1und1 einzurichten.... zum Anfang hatte es geklappt aber dann von heute auf morgen ging garnichts mehr via VoIP...

    Mittlerweile habe ich eine Lösung die tadellos funktioniert....

    1. habe einen Anschluß bei Sipgate eingerichtet.... (das läuft und läuft ohne Abbrüche)
    2. direkte Weiterleitung des 1und1 Account im 1und1 Controllcenter auf die Sipgatenummer (Vorteil sehe bei Anruf sogar die Nummer des Anrufenden, soweit übermittelt wird)
    3. abgehende Rufnummer bei Sipgate auf 1und1 Rufnummer eingestellt (brauchte also niemanden die neue Sipgatenummer geben und alles Funktioniert wie gehabt)

    MfG
     
  15. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  16. majaru

    majaru Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Hallo respect1,

    ich hab das gleiche problem wie du hattest (TC300 + 1und1) und hab mich jetzt auch bei sipgate angemeldet aber noch folgende fragen:

    1) bei eingehenden anrufen klingelt mein TC300 nicht (Fritzbox leitet zu Sipgate weiter), das normale Telefon klingelt normal - an was liegt das (TC300 Verbindung zur Fritzbox ist vorhanden)?
    2) wie stelle ich die abgehende Rufnummer bei Sipgate auf die 1und1 Rufnummer um?
    3) ist die Verbindung von Sipgate zu 1und1 kostenlos?

    Vielen Dank im voraus
     
  17. Nimrod

    Nimrod Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    1,172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 Nimrod, 6 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2007
  18. Kelli

    Kelli Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hallo!

    Kann das Problem mit dem fehlenden bzw. falschen "ACK" des TC300 leider bestätigen.

    Die Abbrüche zeigen sich bei mir in einem anderen Szenario: wenn das TC300 (mit sipgate account) eine Fritz!Box (mit anderem sipgate account) ruft, bricht nach genau 30 Sek das Gespräch ab.

    Der AVM Support hat das untersucht und stellte fest, was Ihr auch schon geschrieben habt. Auszug aus der Antwort:
    "In dem Mitschnitt ist erkennbar, dass der Anrufende (TC 300) nicht
    reagiert. Auf die Bestätigung des Rufes mit "200 OK" müßte das TC 300 ein
    "ACK" schicken, was es aber nicht tut. Mit dem "200 OK" signalisiert die FRITZ!Box, dass der Ruf hergestellt ist. Da die Gegenseite dies aber nicht bestätigt, beendet die FRITZ!Box den Ruf nach 10 Wiederholungen mit "Bye".
    Bitte klären Sie daher mit dem Hersteller des TC 300, warum dieses kein
    "ACK" schickt."

    Fürchte nur, dass diese Klärung bei T-Com fast unmöglich ist und sich dort keiner zuständig fühlt.

    Grüße,
    Kelli
     
  19. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Kelli,

    ich schätze AVM, aber hier liegen sie etwas falsch. Das ist auch verständlich, da AVM in Deinem Fall als "B-Teilnehmer" die Antwort des TC 300 nun überhaupt nicht sieht. Das TC 300 antwortet _durchaus_ auf den STATUS 200 OK, aber es verwendet in einem Nachrichtenelement (Request-Line ACK) die falsche Ziel URI. Standardgemäß muss hier die URI eingetragen werden, die aus dem Nachrichtenelement CONTACT der STATUS 200 OK Message gelernt wurde, die vom B-Teilnehmer kommt.

    Das tut das TC 300 nicht, sondern schickt das ACK an den konfigurierten Proxy.

    Die komplette Analyse findest Du ja hier im Thread.

    Danke trotzdem für die Bestätigung. Hilfe gibt es derzeit nicht. Leider erschwert sich die Problemanalyse, weil seit 27.12. ein zweites Problem (auch hier im Thread) greift und zwar nun ausgerechnet bei den Providern, bei denen es auch mit dem ACK nicht klappt... Manchmal aber auch...

    Grüsse
     
  20. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die aktuelle Firmware für das Arcor-Twintel, die auch auf das TC 300 passt, behebt gleich zwei Probleme des TC 300:

    1) Verbindungsabbruch nach ~20 sek, wie in diesem Thread beschrieben und analysiert:

    http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=762178&postcount=7

    Hierbei handelte es sich um einen klaren Fehler im SIP Modul der Firmware, welcher in der aktuellen Arcor FW gefixt ist

    2) "Remove all bindings", wie von der aktuellen T-COM FW als erste Aktion vor dem REGISTER durchgeführt wird, wird aktuell von 1&1 mit Fehler abgewiesen (s.a http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=769827#post769827)

    Die aktuelle Arcor FW versucht erst gar nicht, der Highlander zu sein. Dies ist in diesem Fall mit 1&1 recht hilfreich.

    Fazit: FW passt bei mir, alle Probleme mit 1&1 gefixt.

    Ich möchte nicht vergessen, zu erwähnen, dass sämtliche Fummeleien an der FW von Gerätschaften auf eigene Gefahr laufen. Hinweise zum Upgrade hier: http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=777797&postcount=6

    Grüsse