Telefonanlagen

ohUnpE

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nunmehr seit vier Jahren funktionierte mein SIP von o2 über die SPA112. Leider scheint o2 etwas am 8./9. Jan. umgestellt zu haben, sodass man sich damit nicht mehr einwählen kann, vgl. https://www.ip-phone-forum.de/threads/cisco-spa112-keine-registrierung-bei-o2.309457/

Ich bin nun auf der Suche nach einem Ersatz. Leider habe ich mit der SPA 2000 das gleiche Problem.

Welche Telefonanlagen nutzt ihr zur Zeit erfolgreich für SIP-Telefonie mit o2?

Benutzt hier jemand eine Auerswald Telefonanlage COMpact 3000 VoIP?
 

Zentronix

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
584
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Hallo,

wir haben eine Nummer vom O2 (Business-DSL) erfolgreich an einer Auerswald 5020. Anbieter-Konfiguration siehe Bild.

Grüße.
 

Anhänge

  • o2voip.png
    o2voip.png
    107.8 KB · Aufrufe: 16
  • Like
Reaktionen: ohUnpE

ip-phoneforum72

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2020
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Die 3000er sind doch Auslaufmodelle bzw. „tot“...

warum
Sollte man die denn noch nutzen wollen?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
  1. Warum keine FRITZ!Box?
  2. Müssen die analogen Telefone erhalten bleiben? Ginge DECT oder IP-Telefon?
 

ohUnpE

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Anbieter-Konfiguration siehe Bild.
Danke das war sehr hilfreich. Ich muss ehrlich sagen, dass ich leider vor deinem Post eine Compact 3000 über ebay-kleinanzeigen geholt, um zu schauen ob es damit klappt. Ja, läuft wieder.
 

ohUnpE

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die 3000er sind doch Auslaufmodelle bzw. „tot“...

warum
Sollte man die denn noch nutzen wollen?
das war mir leider nicht bewusst, da diese Modelle aber noch angeboten wurden, und auch bei Auerswald Upgrades dafür existieren, dachte ich, dass es noch nicht abgeschrieben ist.
 

ohUnpE

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
  1. Warum keine FRITZ!Box?
Ich mache das Routing selber. Natürlich bringt es etwas Arbeit mit sich, vor allem eine Anfangskonfiguration, aber wenn es läuft, lief es flüssiger als gängige Router mit ein paar anderen Schmakerln. Damit ich telefonieren kann, habe ich das VoIP von o2 über eine SPA112 fast 5 Jahre gejagt. Alles lief wunderbar. Seit dem 8./9. Jan. 21 erhält die SPA112 ein Registration Failure zurück und ich habe aufgegeben dieses Problem zu lösen. So wollte ich aber lediglich die ATA tauschen. Leider brachte eine Bestellung einer SPA2000 auch keien Erfolg. Unsummen in professionelle Telefonanlagen investieren, wollte ich aber auch nicht. (Am liebsten wäre es mir, wenn die SPA2000 mit o2 kompatibel wäre.)
2. Müssen die analogen Telefone erhalten bleiben? Ginge DECT oder IP-Telefon?
IP-Telefone sind doch auch nicht gerade günstig und ich wollte meine analogen behalten.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Ich mache das Routing selber. ...
Eine Fritzbox kann als IP-Client auch nur als ATA, IP-DECT Basis oder VoIP-Gateway verwendet werden, ohne dass sie irgendetwas mit Routing zu machen hat (so wie man auch einen SPA112 einsetzt).
 
  • Like
Reaktionen: ohUnpE

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
IP-Telefone sind doch auch nicht gerade günstig
20 €? Manchmal sogar nur 10 € inklusive Versand?
Und wirklich Top-Teile manchmal mit Bluetooth, selten sogar mit Video? Der Nachteil bei analog ist, dass Du kein HD-Voice bekommst.

Wie NDiIPP schon schrieb, kannst Du die FRITZ!Box auf einen ATA reduzieren. Du könntest sie sogar als Session-Border-Controller (SBC) nehmen, wenn Du sie nicht als IP-Client sondern im Router-Modus mit Firewall nutzt. Dann könntest Du sogar Dein SPA als IP-Telefon weiterverwenden. Der Vorteil einer FRITZ!Box ist, dass die nie inkompatibel wird – O₂ kann es sich schlicht nicht leisten, jemals mit einer FRITZ!Box inkompatibel zu werden. Aller anderen Telefonanlagen und Umsetzer werden so selten verkauft, da kann O₂ ohne große Schmerzen einfach mal so von heute auf morgen „den Stecker ziehen“.
 
  • Like
Reaktionen: ohUnpE

Openwrt-Fanboy

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2021
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Du kannst auch eine O2-Box 6431 mit Openwrt als ATA verwenden.
Im Gegensatz zu Fritzboxen werden hier die beiden FXS ports unterstützt.
Die Telefonie (also nur die FXS ports) funktioniert bei fast allen Openwrt unterstützten Routern mit Lantiq SLIC also auch Easybox 802 oder 803 und viele andere Arcadyan Geräte.

Das ganze wird durch die lantiq drv_tapi.ko und drv_vmmc.ko treiber + Firmware unterstützt als Telefonanlagensoftware wird Asterisk mit dem asterisk-chan-lantiq verwendet.

Ich muss aber eine die Warnung ausprechen: Das Ganze ist Komplex und es besteht die Gefahr das du bei einer Fehlkonfiguration deines Asterisk Servers Die Telefonanlage so konfiguriesrst Das Kriminelle darüber teure Nummern anrufen können.
 
  • Like
Reaktionen: ohUnpE

ohUnpE

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2014
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du kannst auch eine O2-Box 6431 mit Openwrt als ATA verwenden.
hehe, danke für den Tip. Hab so eine seit 5 Jahren in der Ecke liegen und vergessen. Dass sie seit 3 Jahren ja vollen OpenWrt Support hat, habe ich verpasst. Dann sollte ich sie mal hervorholen und mir mal anschauen.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Ähm. Nix gegen Recyceln. Aber ist bewusst bzw. die Größenordnung bekannt, dass eine FRITZ!Box 7312 keine 5 €, eine FRITZ!Box 7412 keine 20 € kostet? Daran schließt den SPA als IP-Telefon. Oder neu die FRITZ!Box 4040. Wenn Du zwei Analog-Buchsen brauchst/willst, also den SPA komplett einmotten möchtest, die von NDiIPP gern empfohlene FRITZ!Box 7272 oder noch aktuell mit Feature-Updates unterstützt eine FRITZ!Box 7490. Nur Beispiele. So eine FRITZ!Box könntest Du auch als WLAN-Access-Point verwenden. Dann solltest Du in der Wikipedia bzw. auf Router-FAQ schauen, dass alle Funktionen bzw. die gewünschten WLAN-Standards und WLAN-Spatial-Streams vorhanden sind.
 

Openwrt-Fanboy

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2021
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@sonyKatze
Was hast du gegen die O2-Box 6431 ?
Eine Fritzbox kann sicherlich DECT und ist wesentlich einfacher in der Konfiguration (wenn alles funktioniert).
Sonst sehe in deinen Vorschlägen eher Nachteile.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Was hast du gegen die O2-Box 6431 ?
Nix. Es geht um den einmaligen Aufwand und den Langzeit-Aufwand. Wenn Du die O₂ HomeBox original lässt, entfallen diese Aufwände. Aber wenn Du auf eine alternative Firmware wechselst, hast Du nicht nur einmaligen Aufwand, sondern O₂ kann mit irgendeiner Änderung Dir einfach so den Telefonie-Stecker ziehen. Das alles kostet Lebenszeit. Daher wollte ich zeigen, wie groß der finanzielle Aufwand für eine FRITZ!Box wäre. Lebenszeit versus Geld. Um mehr ging es in meinem Post nicht.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via