.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonanschluss des Kabelmodem mit Fritzbox verbinden

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von DoctorUltra, 18 Sep. 2008.

  1. DoctorUltra

    DoctorUltra Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Informatiker
    Hallo,

    ich bekomme bald einen Kabel-Internetanschluss, sowie ich mich bis jetzt erkundigt habe, wird für das Internet folgendes gemacht
    1. Kabelmodem mit Lan A verbinden (Welches Kabel???)
    2. Lan B direkt zum Rechner oder Switch


    Für die Telefonie ist folgendes notwendig

    1. Analoger Anschluss am Kabelmodem mit Fon1 verbinden, oder s0 Anschluss?
    2. Mit welchen Kabel wird dies realisiert, gibt es vielleicht irgendwo ein Bild von so einen Kabelmodem, das ich mir das vorher genauer ansehen kann?
    3. Wird die Kabel-Deutschland Telefonnr. jetzt mit der Fritzbox verwaltet???

    dgroeser
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Schau mal hier: http://wiki.ip-phone-forum.de/telefonie:analog:kabelmodem

    Das ist ein Ethernet, also nimmt man ein gewöhnliches, gerade durchverbundenes UTP-Ethernetkabel.
    Yo!
    Nonsense. FON1 ist eine Telefonanschluss, am Kabelmodem ebenso. Das bringt im besten Fall nichts, im schlimmsten Fall wird FON1 oder das Kabelmodem gegrillt. Die Ports für Telefone haben nämlich Saft drauf ;-)

    Das Kabelmodem mit analogem Anschlussport ist wie ein Amt. Also wird es auch so angeschlossen. Siehe Anleitung Deiner Fritz!Box... bitte Originalkabel und -adapter verwenden.
    Das Kabelmodem hat normalerweise eine RJ11-Buchse und kommt mit einem Adapter von RJ11-Stecker auf TAE-Buchse. Die Fritz!Box hat einen Adapter für einen TAE-Stecker.
    Nein, warum sollte das der Fall sein? Das ist nicht VoIP, sondern ein gewöhnlicher Analoganschluss.

    Das Thema ist schon mehrfach im Forum diskutiert und dargestellt worden. Lies doch mal etwas herum...

    --gandalf.
     
  3. DoctorUltra

    DoctorUltra Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Informatiker
    Ok also wird es an den Analog/ISDN Anschluss der Fritzbox 7050 angeschlossen und das andere Ende an den Analoganschluss des Kabelmodems, ist das richtig???

    Wenn es Analog sein soll, dann muss ich doch auch die Nummer in der Fritzbox eintragen, weil die Telefone werden doch dann an den Fon1,Fon2 u. Fon3 angeschlossen???
     
  4. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    bevor du jetzt weiter fragst, arbeite doch erst mal den Link von Gandalf durch! :rolleyes:
    Unten bekommst du dann auch noch den Link um die Telefonie einzurichten...
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Yo! An einen der beiden analogen Telefonanschlüsse des Kabelmodems.
    Da es bei analoger Telefonie keine Signalisierung der angerufenen Nummer gibt und auch abgehend ein Gerät überhaupt keine eigene Rufnummer wissen muss, ist der Eintrag einer Rufnummer für die analoge Telefonie in der FBF beliebig (bei ISDN ist dies durchaus relevant). Wichtig ist nur, daß irgendeine Nummer eingetragen und diese den Telefonen zugeordnet wird.

    --gandalf.
     
  6. DoctorUltra

    DoctorUltra Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Informatiker
    Danke ich glaube jetzt komme ich zurecht
     
  7. hkoc

    hkoc Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Adapter irgendwo verfügbar?

    Moin!

    Habe bei Bekannten Kabel-Internet und hier 1 analoges Amt am Amtsanschluss einer 7050.

    Allerdings finde ich die RJ45-TAE-TAE-RJ11-Verbindung sehr wackelig, zumindest mein RJ45/TAE-Adapter ist schon sehr wackelig.

    Gibt es da ein vorgefertigtes Kabel, das RJ45 auf RJ11 so umsetzt, dass ich beide Enden direkt miteinander verbinden kann?
    Müsste wahrscheinlich die äußeren beiden Adern 1 und 8 mit den inneren (4 und 5?) verbinden...?

    Grüße!Hk
     
  8. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
  9. hkoc

    hkoc Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke.

    Gibts das auch als fertiges Kabel bzw. einen Anbieter im Internet, bei dem man individuell belegte Kabel bestellen kann (vielleicht ne Marktlücke?)?
    Hat ja nicht jeder wegen eines Kabels gleich Lust, sich Crimpzange und Stecker zu kaufen...
    Und dann braucht man immernoch Erfahrung.

    Grüße!hk
     
  10. Hans Wurst

    Hans Wurst Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte neulich darüber nachgedacht, sowas anzubieten, als ich hier ne ganze Reihe spezieller Kabel für meine Fritzbox gecrimpt habe (z.B. auch eines um gleichzeitig einen extern S0-Bus und einen externen Analog-Anschluss anzuschliessen). Ich bin mir nur nicht sicher, ob sich der Aufwand lohnt, das gewerblich zu machen (man hat ja auch Kosten wie Steuern und so). Was wäre Dir so ein Kabel denn wert?