.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonate werden unterbrochen - waum?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von thompi, 22 Nov. 2006.

  1. thompi

    thompi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo VOIP-1und1-Gemeinde,

    brauche dringend Hilfe - habe meiner Schwiegema (75J) einen 1und1 3 DSL Vertrag empfohlen - da die Konditionen einfach nicht zu überbieten waren und ich lange zufriedener Kunde von 1und 1 war. Erst nach meiner zeitgleichen Umstellung auf 3 DSL kam es dann auch zu Problemen, die inzwischen aber weitestgehend erledigt sind.

    Sie hat ein ganz anderes problem: Fritz-Box 7141 über LAN verbunden, Schnurlostelefon. IP-Adresse aus dem 89er Bereich

    Wenn meine Schwiegerma nun telefoniert und die Flat ausnutzen will, brechen regelmäßig die Telefonate ab. Dabei ist es unerheblich, ob aus dem Festnetz oder mobil angerufen wird oder sie anruft.

    Im Ereignisprotokoll findet man die übllichen PPOE-Zeitüberschreitungsfehler oder please use realm T1und1


    Bei freunden tritt dieses Problem nur auf, wenn Sie bei einem bestehenden Gespräch einen weiteren Anruf erhalten - allerdings erhält der Anrufer dabei auch kein "Besetzt-Zeichen".

    Ihr könnt Euch vorstellen, dass die Schwiegerma mich unter Druck setzt - kann jemand eine Lösung bieten - ausser den Anbieter in der Fritz-Box zu ändern - um eine neue IP-Adresse zu erhalten?

    Gruß

    thompi

    PS: Kann den Anbieter zur Zeit in der Konfiguration der Box nicht ändern, da sie ihre Zugangsdaten versehentlich weggeworfen hat.
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann schau mal im Bereich Fritz/Internet, was da so schönes an "Wichtig-Threads" zu finden sind. Kleiner Tipp, Du hast ein DSL-Verbindungsproblem. Das mit dem "use realm T1und1" kannst Du erst einmal vernachlässigen, das ist nur ein Schönheitsfehler, kein echter Fehler.
    Um diesen zu beheben, brauchst Du aber die Zugangsdaten. ;)
    Also kümmer Dich erst einmal um Deine DSL-Verbindung, denn ohne DSL hast Du natürlich keine VoIP-Flat und deshalb brechen die Telefonate weg.

    Ich verschiebe in der Zwischenzeit mal Deinen Thread nach Fritz/Internet, da das kein Problem von 1&1 ist.

    PS: Willkommen im Forum!
     
  3. thompi

    thompi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unterbrochene Telefonate

    hallo Novize,

    danke für die schnelle Reaktion. Leider glaube ich, dass Du Dich irrst. Wir haben eine aktuelle DSL-Anbindung (mit den alten Verbindungsdaten) die beim Telefonieren zusammenbricht - leider kann ich die Konfiguration der FritzBox nicht ändern, da das Passwort noch fehlt. Das Problem ist also vermutlich nicht bei der FritzBox zu suchen - leider.

    Es hat schon mit der DSL-Leitung von 1und1 zu tun - dennoch werden ich Deinen Tipp verfolgen - vielleicht doch ein Lösungsweg - Verzweiflung lässt einen ja alles versuchen.

    Vielleicht wäre ein Rückverschiebung aber doch ratsam.;)
     
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Ruf bei 1und1 an und bitte um (neue) Zugangsdaten - sollte ja möglich sein (per Post) oder mail

    eigentlich sollte der Tip mit den Zugangsdaten:
    "anderer Anbieter"
    Benutzername: 1und1/xxxx-xxx
    Passwort: xxxxxxxx
    helfen
    oder schau mal hier: http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=686978&postcount=1

    Zitat von HeinoGanda
    Für TCOM-Backbone = D1und1/xxxxxxxx@online.de (84.xxx.xxx.xxx)
    Für 1&1 Backbone = T1und1/xxxxxxxx@online.de (89.xxx.xxx.xxx)
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Sorry, wenn eine DSL-Verbindung bei einem Gespräch zusammen bricht, dann hat das nichts mit 1&1 als ISP zu tun, sondern mit technischen Gegebenheiten und technischen Fehlern.
    1&1 stellt Dir Deinen Internetzugang, das ist soweit richtig, aber technische Probleme stören beim telefonieren das DSL-Signal so stark, das die Leitung zusammenbricht. Soweit kann ich das aus Deinen Beiträgen pben herauslesen...
    Warum also ist dieser Thread dann bei 1&1 besser aufgehoben? ;)
     
  6. thompi

    thompi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 thompi, 23 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Nov. 2006
    Telefonie-zusammenbruch

    Hallo,

    @ecki-No 1: ja, Deinen Tipp will ich/wollte ich auch machen, aber wie gesagt, auch die "fittesten" Senioren vergessen manchmal liebe Tipps wie "Unbedingt aufbewahren" und kommen dann leider ihrer Pflicht nach Altpapier zu entsorgen;) .

    Jetzt werde ich natürlich über Mail versuchen, einen neuen Zugangscode für sie zu bekommen. Bin gespannt, ob 1und1 dazu in der Lage ist. Meine Erfahrungen mit Mails und Hotline sind nicht ermutigend.

    @novice: ich hoffe, dass Du recht hast! Ich befürchte aber, dass die Verbindung auch ohne Telefonate zusammenbricht. Schwiegerma ist nur nicht so häufig online und das Ereignisprotokoll habe ich nicht mit der Anrufliste abgeglichen:(
    Als ich gestern bei ihr die erste Antwort einstellen wollte, brach die Verbindung nämlich auch zusammen.


    Jetzt werde ich erstmal Deinem Hinweis nachgehen.:idea:

    Gruß

    thompi
     
  7. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Na auch ohne Telefoniererei kann das DSL-Signal bei Dir schwach ankommen. Aber auch ohne Telefonat hilft der oben angegebene Tipp.
    Hier sogar mal als Link - extra für Dich ;)
    Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen
     
  8. thompi

    thompi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Novize,

    habe ich zeitgleich mit den Mail gerade gelesen und werde Schwiegerma so bald wie möglich aufsuchen und Deine Tips durcharbeiten. Dank Dir schonmal - melde mich dann wieder, wenn Ergebnisse vorliegen - egal ob positiv oder negativ
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann hoffe ich mal, dass sie nicht zur gefürchteten Gattung Schwiegerdrachen mutiert, weil ihr Telefon nicht zu 100 funktioniert... :mrgreen:
    Hals und Beinbruch ;)
     
  10. thompi

    thompi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novize,

    habe gerade per Remotesteuerung die werte in Erfahrung gebracht:

    Signal/Rauschtoleranz Empfangsrichtung 7db / Senderichtung 12 db
    Leitungsdämpfung: 46 / 31
    Da zumindest ein Wert bei der Signaltoleranz kleiner als 10db, könnte das ja ein Hinweis auf eine mögliche Leitungsursache sein. Soll ich also Deine Liste "vor Ort" weiterverfolgen?

    Bei mir sind die werte Signal.. 9/9db und bei der Leitungsdämpfung 13/10 db. Bei mir funktioniert das Telefon aber tadellos. Was meinst Du?

    gruß

    thompi
     
  11. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Deine Werte sind nicht so gut. Auch wenn die Fritzbox nur ungenaue Werte liefert, kann man grob geschätzt sagen:
    Signal/Rauschtoleranz 0 - 10 dB -> schlecht, Syncronisierung kann verloren gehen. Je höher, umso besser
    bei mir: 31 (E) und 25 (S)

    Leitungsdämpfung 60dB und mehr -> sehr lange (oder eine sehr schwache) Leitung zur Vermittlungsstelle je geringer, umso besser
    bei mir: 22 (E) und 13 (S)
     
  12. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    unbedingt! ;)