Telefonie via UMTS?

thomas.spicher

Neuer User
Mitglied seit
20 Dez 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallöchen,
kann mir zufällig jemand erklären, ob man über ein UMTS Netz auch Telefonieren kann? Also Festnetztelefonie, nicht mit dem Handy. Ich habe hier einen Funk Internet Tarif gefunden (http://www.tele2.de/Privatkunden/Internet/Internet-via-Funk.aspx), der meines Erachtens nach über das UMTS Netz läuft. Kann ich über diesen Vertrag auch mein Telefon nutzen? Ist das irgendwie möglich? Oder hab ich da was komplett falsch verstanden? Ich hab nämlich mal in irgendeinem Forum mal was davon gelesen :p
Gruß
 

rentacar

Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2006
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

lies mal das.
 

lolly3

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2006
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So wie ich das Angebot von Tele2 verstehe, funktioniert die Telefonie so ähnlich wie z.B. bei o2 Genion. Man bekommt eine SIM Karte der eine Rufnummer aus deinem Ortsnetz zugewiesen ist. Diese SIM Karte wird in die von Tele2 mitgelieferten Hardware gesteckt, der sogenannten Tele2 BOX.
An der Tele2 BOX kannst du ein ganz normales Telefon anschließen.
Telefonate mit diesem Telefon werden dann über das ganz normale Handynetz vermittelt. Deine Computer kannst du via LAN oder WLAN mit der Tele2 BOX verbinden. Diese Schickt dann die Daten via GPRS/UMTS etc. weiter.

Die Tele2 Box unterstützt UMTS/GSM/GPRS/EDGE. sie hier >>Klick<<

Gruß, Lolly3
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Von Vodafone gibt es ein etabliertes Angebot, das mir günstiger erscheint. Welcher Netzbtreiber steckt denn bei Tele2 dahinter?

jo
 

Higu

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Von Vodafone gibt es ein etabliertes Angebot, das mir günstiger erscheint.
Also bei Vodafone ist das eh nur ein vorübergehendes Angebot und außerdem darf man hier ein paar versteckte Kosten auch nicht übersehen. Anschluss und Rechnung per Post kosten nämlich zusätzlich. Zwar bekommt man die Vodafone Box für nur einen Euro dazu, aber anscheinend ist sie auch nicht mehr wert (siehe Bewertungen unter http://shop.vodafone.de/Shop/datenprodukt/dsl-easybox-803-k3765-hv/#tabContainer). Die Verbindungen scheinen ständig abzubrechen, oder die Geschwindigkeit lässt vernünftiges Surfen nicht zu. Ich würde von Vodafone die Finger lassen!
 

Peter757

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2009
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich betreibe auch eine easybox 803 von VF auf meiner Datsche,
mal abgesehen davon das mir die box schon von vornherein nicht
gefällt,stehe eher auf Fritzbox,muß ich sagen das es bei mir eigentlich
ganz Gut läuft,
betreibe neben Telefonie auch Internet darüber,sogar CS mit Sky
läuft bis auf wenige Aussetzer problemlos,
ich habe keine zusätzlichen Kosten, monatlich 9,95¤.
Habe den Stick mit einer Verlängerung an einer Satschüssel montiert,
also eine Richtfunkantenne,
komme teilweise einer 6000 DSL Leitung nahe,
entfernung zum Mast ca.1500m.
Eigene Festnetznummer inkl. aller Gespräche ins D. Festnetz frei.
Läuft ca. 6 Monate im Jahr ohne Unterbrechung.
Was will man mehr für den Preis.

Peter
 

SwissMade

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Verbindungen scheinen ständig abzubrechen, oder die Geschwindigkeit lässt vernünftiges Surfen nicht zu. Ich würde von Vodafone die Finger lassen!

Hätte ich das mal vorher gewusst ;-). Bei mir ist genau das nämlich passiert...ständig wurde die Verbindung unterbrochen...und keiner wusste warum. Service angerufen, aber die konnten auch nicht weiterhelfen. Die Geschwindigkeiten waren, wenn dann mal eine Verbindung mal da war, eigentlich echt zufriedenstellend. Naja, ich hab dann gerade noch vom Wiederrufsrecht Gebrauch machen können und hab das alles wieder zurückgeschickt. Wenigstens das hat ohne Probleme geklappt.
Eigentlich wollte ich es dann bei bei meinem vorsintflutlichen DSL 2000 belassen, aber ich dachte, ein weiterer Versuch mit Internet via UMTS sollte ich noch machen. Von der Netzabdeckung her sollte das ja eigentlich kein Problem sein. Also diesmal Web & Fon bei Tele2 (10GB Datenvolumen plus Festnetzflatrate) bestellt und gespannt auf das Päckchen gewartet. Und siehe da, Box eingesteckt und losgesurft. Die Geschwindigkeiten waren wiedergut, nur die Abbrüche der Verbindung blieben mir bisher erspart.
Durschnittlich bewege ich mich mit 5.440 kBit/s (Download) und 880 kBit/s (Upload) durchs Internet. Mal mehr, mal etwas weniger.
Für Hardcore Gamer ist ein Ping von 48ms vielleicht nicht gerade zufriedenstellend, aber für den "Normalen"-Surfer, wie mich, völlig ausreichend!
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Letzlich muss man doch bei allen derartigen Angeboten erstmal checken, wie die Netzabdeckung des jeweiligen Providers funktioniert. Eine pauschale Aussage zu treffen dass es mit dem einem geht und mit dem anderen nicht ist Blödsinn da es immer nur auf den Einzelfall zutrifft.

Welchen Provider nutzt denn nun Tele2?

jo
 

kasko

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2006
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Peter757

Heißt das, dass du über eine easybox 803 und den Huawei E1750C von VF auf deiner Datsche für 9,95 mtl telefonierst und surfts? Entstehen da fürs Surfen keine Zusatzkosten?

Finde bei VF nur den "Zuhause mit Festnetzflat" für 9,95 und ohne Surfen. Was übersehe ich?
 

PerCent

Neuer User
Mitglied seit
12 Okt 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also das Angebot von Tele 2 nutzt das Vodafone Netz.

Es geht auch billiger nämlich von Vodafone selber

hier ist das Angebot:

http://dslshop.vodafone.de/eshop/consumer/97444194/0/0/pk-uebersicht-vodafone-umts.html

Es nennt sich Vodafone Surf & Sofort, kostet nur 20 Euro statt bei Tele 2 27 bzw 28 Euro und beinhaltet folgende Features:

10 GB Transfervolumen
Festnetz Flat
Vollwertiger DSL Router Vodafone Easy Box 803
UMTS Stick

Folgendes habe ich bemerkt:

Der Router sollte mit dem eingesteckten Stick möglichst nahe an einem Fenster stehen sonst können störungen entstehen wie zum Beispiel keine gleichzeitige Nutzung von Telefonie und Internet oder auch das abbrechen der selben. Man sollte auch drauf achten mal gelegentlich ein und auszuschalten.

Wer heute ein neueres Smartphone hat der braucht die Box nicht mal. Man legt die Sim ins Handy ein, aktiviert bei Google Android das Tethering (Die Internet mitbenutzung über WLAN kurz Handy funktioniert als Hotspot/WLAN-Box) und der PC braucht nur noch einen WLAN Empfänger :)

Aber Achtung:

Diese Karte funktioniert wirkich nur im theroretischen Umkreis von 2 KM, meist sind es so ca. 4 KM, jedenfalls war es bei mir so. Außerhalb dieses Radius ist die Karte komplett inaktiv. Keine Ausgehende Anrufe und keine Eingehende, jedenfalls nicht auf die Festnetznummer, die Vodafone eingehende Nummer funktioniert ab und an mal :)

Fazit:

Für 20 Euro ist es ein DSL Ersatz für die gegenden wo es kein DSL gibt. Wer aber eine Chance auf zumindestens mal DSL 1000 hat an seinen Wohnort der sollte dann lieber zur Telekom greifen :) Denn ab 10 GB Volumen ist feierabend mit High-Speed, und das Modem-Zeitalter beginnt.

Sollte es möglich sein vor Ort das ein ähnliches Angebot von der T-COM gibt (kostet glaub 40 euro im Monat) sollte dies dann wählen. Denn der größte Vorteil dort: Volumen ist zwar gleichbleibend ABER nach dem 10 GB surft man noch mit UMTS Geschwindigkeit weiter, kurz gesagt 384 Kbit. Das heißt man ist noch halbwegs schnell noch online und man kann sogar noch etwas YouTube genießen mit zwar etwas ladezeiten aber nicht so schlimm wie mit modem :) Telefonie erfolgt über einen realen Festnetzanschluss der in der Analog-Variante vorliegt. ISDN kostet 4 Euro mehr.

Nun gibt bei der T-COM jedoch noch ein kleines Problem. Die Hardware gibts nicht umsonst dabei man kann sie entweder kaufen (WLAN-HSPA-Router) für 150 Euro oder 5 Euro mieten. Alternative ist bei O2 ein WLAN-HSPA-Router zu kaufen für 89 Euro die man gerne in einer Ratenzahlung abbezahlen kann für 2.50 Euro und einmalig 29 Euro. Oder man legt sich einen einfachen Prepaid T-Mobile Surfstick zu für 30 bis 60 Euro.

Pro und Kontra

Telekom:
+ realer Telefonanschluss (Fax somit Problemlos möglich)
+ mehr Speed nach erreichen des Inklusiv-Volumens
+ 10% Rabatt in den ersten 12 Monaten
+ meist stabil, selten größere Störungen (Bezieht sich auf meinen Erfahrungen mit Bekannten, Saarland)
- kostet 40 Euro bzw 45 Euro mit Hardware und somit 20 bis 25 Euro teuerer
- keine mobile Festnetznummer

Vodafone:
+ Kostengünstig
+ Kostenlose Hardware (1 Euro ist Symbolisch)
+ mobile Festnetznummer im Radius von 2 KM
- öfters mal Probleme mit der gleichzeitigen Verbindungen von Telefonie und Internet (Hängt meines Erachtens eher an der Hardware)
- kein realer Telefonanschluss (Fax schlecht oder kaum nutzbar wegen den geringen Verbindungsgeschwindigkeit)
- ab und an Verbindungsabrüche
- Support oft Ratlos und besserwisserich :) *

* Hier die erklärung:
Ein Freund von mir ist umgezogen in einen Ort namens Oberkirchen. Er wohnte vorher am Bostalsee in Bosen dort gibt es KEIN DSL, KEIN KABEL-Internet nix was mit HighSpeed Internet zu tun hat außer T-Mobile und Vodafone. Er entschied sich für die Variante Vodafone. Soweit so gut in Bosen hat es bis auf die erwähnte Probleme funktioniert. NUR als er umgezogen ist nach Oberkirchen funktionierte es nicht mehr da es kein UMTS Netz dort gibt, nur GSM/GPRS Versorgung. Die Telefonie funktionierte einwandfrei solange sie im Handy war, in der Box und Stick funktioniert gar nichts mehr. Mausetot. Die Mitarbeiter diskutierten bis aufs Äuserste das es funktionierten sollte und das wir die Fehler machen würden etc und wie zu dumm sind es zu bedienen. Ich wiederholte immer wieder:

In Oberkirchen ist kein UMTS / HSDPA Netz ausgebaut und das Gebäude hat Probleme mit dem 900 MHz Netz.

Der sagte immer: Lauf meinen Computer muss es dort funktionieren. Ich darauf hin: Wohnt der Computer hier oder ich???? Wenn der Computer ihnen Anzeigen würde das hier DSL 300.000 verfügbar wäre (was es nicht mal gibt auf der welt) würden sie es dann auch glauben? Ich wohn hier schon seit meiner Kindheit und weis was hier an Netzen verfügbar ist und was man hier in der Wohnung machen kann oder nicht.

Letzendlich nach etwa 7 Anrufen und 4 Stunden diskutiererei hat der 7. Mitarbeiter den Vertrag außerordentlich gekündigt und beendet.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,659
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Ratlos und besserwisserich :) *

* Hier die erklärung:
Ein Freund von mir ist umgezogen in einen Ort namens Oberkirchen. Er wohnte vorher am Bostalsee in Bosen
Laut meinem Computer gibt es weder einen Ort namens Oberkirchen noch einen Bostalsee in Bosen. Aber der Computer wohnt da nicht und ich auch nicht. :(
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Es geht noch billiger wenn man Angebote aus dem tt-forum nutzt. Da gibt es zu dem o.a. Angebot aktuell noch eine Auszahlung von 240¤ was dann rechnerisch knapp 10¤ für die ersten 24 Monate entspricht.

Aber wie schon gesagt. Erstmal ausprobieren ob Vodafone funktioniert.
Wenn Tele2 auch VF nutzt kann es übrigens keine Unterschiede in der Performance geben.

jo
 

PerCent

Neuer User
Mitglied seit
12 Okt 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Laut meinem Computer gibt es weder einen Ort namens Oberkirchen noch einen Bostalsee in Bosen. Aber der Computer wohnt da nicht und ich auch nicht. :(
Nutz die Postleitzahl 66629 und 66625 :) erstes gilt für Freisen - Oberkirchen und zweiten gilt für Nohfelden - Bosen :)

@Rollo:

Ja kann man ausprobieren durch ein PrePaid angebot von Vodafone ob überhaupt Internet funktioniert einwandfrei wenn ja kann man dann sich sowas zulegen, besser geht es dann in dem fall nicht :) und sollte die box probleme machen, hat man ja nochseinen surfstick :)
 
Zuletzt bearbeitet: