Telekom IP fallweise Unterdrückung der Rufnummer (abgehend)

Euler1

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, die Störungshotline der Telekom behauptet, dass am IP-Anschluss die fallweise Unterdrückung der Rufnummer bei einem abgehenden Telefonat nicht mehr unterstützt wird. Entweder wird die Rufnummer immer übermittelt oder nie.
Kann mir jemand helfen, ob bei folgender Hardware-Konstellation trotzdem die fallweise Unterdrückung möglich ist?
Router: FritzBox 7490
Über LAN ist die Telefonanlage Auerswald Compact 4000 angeschlossen
Rufnummern, Gruppen etc. sind in der Auerswald konfiguriert (auch die ankommenden und abgehenden Rufnummerübermittlung)
Telefon: Gigaset S580 HX
Im Telefoniecenter der Telekom ist die Übermittlung der Rufnummer bei allen MSN auch korrekt aktiv.

Wenn ich im Gigaset unter "Netzdienste"/ "Nächsten Anruf anonym" anklicke, wird trotzdem bei Eingabe der Telefonnummer die Rufnummer übertragen.
Auch wenn ich *31 # und dann die Telefonnummer eingebe, wird die Rufnnummer übermittelt.

Hat jemand Erfahrung, wie ich temporär die Rufnummer nicht übermitteln kann?

Bei einem anderen IP-Anschluss funktioniert es mit einem Gigaset auch (Hardware: nur Speedport-Router, keine Telefonanlage).
Vielen Dank.
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
223
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Schon mal mit #31# vor der eigentlichen Nummer probiert?
 

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Also da ist was falsch gelaufen, denn genau das angeblich nicht von der Telekom unterstützte funktioniert nach wie vor - siehe https://www.telekom.de/hilfe/downloads/download-ip-steuercodes.pdf
Aber das Umgekehrte, die fallweise Anzeige bei ständiger Unterdrückung wurde wegrationalisiert und in der o.g. Doc gar nicht mehr erwähnt.

Wobei natürlich TK-Anlagen regelmäßig Probleme bereiten bei der Übermittlung der Codes.
 

Euler1

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
weder der Code von armin56 noch von stoney funktioniert. Das Gigaset-Telefon beendet den Rufaufbau sofort...
 

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Vielleicht sollte man das Handbuch der Auerswald Compact 4000 konsultieren.
Und ist denn die Fritzbox nur Router und die Auerswald direkt bei der Telekom angemeldet?
 

Euler1

Neuer User
Mitglied seit
14 Apr 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
An der 1. TAE ist die Fritzbox (nur als Router/ keine Telefone, etc.) angeschlossen
An LAN der Fritzbox hängt die Auerswald dran. An der Auerwald die Telefone... (z. B. über IP oder TAE).
Rest wie beschrieben.
Das Handbuch habe ich mehrmals konsultiert. Ich habe nichts gefunden, darum frage ich ja hier.
Danke!
 

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Eigentlich hatte ich ja gefragt, was wo angemeldet und nicht was wo gesteckt ist. Denn es ist von entscheidender Bedeutung, ob zunächst die Fritzbox bei der Telekom und dann die Auerswald an der Fritzbox oder eben die Auerswald direkt bei der Telekom angemeldet ist. Die Aussage mit "Auerswald per LAN" schließt zwar ISDN aus, ist aber immer noch zu unscharf.

Um die Sache abzukürzen und um den Aussagen der Störungshotline der Telekom einen Sinn zu geben:
Beim SIP-Trunk müssen einige Funktionen durch die IP-TK-Anlage übernommen werden und richtig konfiguriert sein, so auch die fallweise Unterdrückung der Rufnummer.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,340
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
48
In der Zwischenzeit hat der TE bereits im Auerswald-Helfer-Forum sein Leid geklagt.

p.s.: Warum man Heutzutage noch immer gerne die Rufnummer unterdrücken will, zu gewissen Behörden/Institutionen funzt es zum Glück sowieso nicht mehr!
Aber zum Glück gibt es auch für Private schon längst ACR, damit keiner mehr durchkommt.
 

Auerswald Fan

Neuer User
Mitglied seit
31 Jan 2016
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Moin.

Korrekt - und mit aktueller Firmware und Template kann man die Rufnummer normal mit *31#+Rufnummer unterdrücken... alles gut :)
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,340
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
48
Aber anscheinend doch nicht jeder user!
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,599
Beiträge
2,024,610
Mitglieder
350,431
Neuestes Mitglied
delimedia