.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telekom SIP-Trunk auf einem Vodafone VDSL-Anschluss

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von davo, 7 Dez. 2017.

  1. davo

    davo Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Morgen,

    kann das gehen?

    Telekom bietet nur VDSL 25 an, das ist ein bisschen langsam.
    Gedanke wäre, einen Vodafone 100 nehmen, den Rufnummernblock der z.Zt. bei der Telekom ist,
    über die Vodafone Leitung, auf einer be.ip zu registrieren?

    Bitte jetzt nicht über Komplettwechsel diskutieren.

    Vielen Dank und Gruß

    Dieter
     
  2. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,879
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Da man den SIP-Trunk der Telekom nicht ohne Leitung bekommt (oder irre ich mich? ) wäre die zusätzliche Vodafone Leitung doch für schnelles Internet nutzbar, und die Telefonie läuft über die VDSL 25 er Leitung. Oder reicht das für die Anzahl an gleichzeitigen Telefonverbindungen nicht aus?
     
  3. davo

    davo Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Meine Frage war sowieso bescheuert.

    Sorry.
     
  4. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,973
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Daran wirst Du leider NICHT vorbeikommen!
    Es sei denn, Du läßt alles so (unzufriedenstellend), wie es derzeit ist ... Deine FREIE Wahl!
     
  5. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,879
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Da Vodafone seinen AA+ - Anschluss nur mit dem hauseigenen Router supported, kann ich den Komplettwechsel nicht empfehlen.
     
  6. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,973
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Einen Wechsel zu Vodafone würde/kann ich auch nicht (mehr) empfehlen ...
    Da Vodafone inzwischen auch Fritz-Boxen aus "eigenem Fundus" den Kunden zur Verfügung stellt, stimmt die Aussage so nicht mehr.
    Und übrigens haben Fritzis und LANcoms schon immer an Vodafone-Anschlüssen gut funktioniert (auch ohne den sowieso miserablen Support von Vodafone).
     
  7. Kalle2006

    Kalle2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2,879
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    IT-Dienstleister
    Ort:
    NRW
    Ich rede ja auch nicht vom Internetzugang, sondern das Problem ist die Telefonie des genannten Anschlusstyp.
     
  8. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,973
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Und genau damit wird er nur bei anderen Anbietern weiterkommen!
    Ecotel, easybell, HFO u.ä.
    "Grundlage" dafür darf ja gerne ein xDSL von der Telekom bleiben.
     
  9. Netzwerkservice

    Netzwerkservice Mitglied

    Registriert seit:
    15 Apr. 2006
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Selbständig
    Es zudem so, das Telekom-SIP nur auf einer Telekom-Leitung geht.
     
  10. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,370
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    SIP-Trunk der Telekom plus VDSL 25 der Telekom und VDSL 100 von einen alternativen Anbieter, das hört sich nach keinem sooo schlechten Plan an.

    Bei mir in der Fa. genügt das ansonsten unbenutzte ADSL 16 von o2 (mit ISDN-Anlagenanschluss, noch) gerade so für die max. 10 parallelen Gespräche unserer PBX über einen SIP-Trunk von easybell. Der Haupt-Internet-Traffic geht über einen VDSL 50 der Telekom (Upgrade VDSL 100 beauftragt).
    So gesehen, habe ich da ein sehr robustes QoS und es bleibt extrem wechselfreundlich, obwohl ich z.B. eher längerfristig bei easybell bleiben würde.