[Problem] Telekom Speedstick LTE III + TP-Link TL-MR3020 N300 + Fritz!Box 7390

scp06

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2010
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich habe mir eine Multi-Sim Karte von der Telekom besorgt um ihn in einen LTE III Speedstick zu verwenden. Er soll mir im Zusammenspiel mit einem TP-Link TL-MR3020 N300 Router ein WLAN Netz für eine eufy security kamera herstellen.
Leider habe ich ständige Verbindungsabrüche an dem Standort, wo dieses Zusammenspiel verwendet werden soll. Die Telekom meint, dort wäre bestes LTE Netz vorhanden und versteht die Abbrüche selber nicht. An einem anderen Standort habe ich ab
und an mal Abbrüche, aber danach wird die Verbindung wieder automatisch hergestellt. Ich verstehe nicht, warum:
a) ständig Verbindungsabbüche vorkommen
b) ein WLAN Netz danach nicht automatisch wieder aufgebaut wird.
Als APN habe ich internet. telekom eingestellt.
Hat hier einer Tipps oder eine ähnlich Konfiguration? Mein nächster Lösungsversuch wäre es mit einer FritzBox 7390 zu versuchen.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,136
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
Die Möglichkeiten, weshalb dort Abbrüche ohne Neuverbindung zu erkennen sind, sind vielfältig.
1.) Das Verhalten des Routers und wie er den Huawei E3276s-150 (es gibt wohl unterschiedliche Varianten und FWs von diesem Modell) anspricht als Modem?
2.) Wie die CAM ggfs. mit einer/seiner Cloud kommuniziert bzw. des Routers WLAN?
3.) Ob es Sinn macht, den Telekom-APN für eine öffentliche IPv4 zu nutzen, um eine VPN von aussen aufbauen zu können.

Aus eigener Erfahrung (und wohl auch anderer Members hier im Forum) mit einer FB7390 und div. Huawei-Sticks, wirst Du mutmasslich auch damit keine dauerhafte Verbindung hinbekommen (Was Dich nicht abhalten soll, selbst Erkenntnisse zu sammeln).

Je nach Modell könntest Du auch die unterschiedlichen FWs (HiLink/NonHiLink sprich 21er und 22er) andenken.
LG
 

scp06

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2010
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Danke für die Tipps. Also wäre es am besten, eine Verbindung mit enem neuen DSL Vertrag dort abzuschließen? Benötige nicht viel Datenvolumen, da es tatsächlich nur für die Kamera (ohne Aufzeichnung) und für einen VPN Zugriff von dort nach Hause genutzt werden soll. Hatte nur es am einfachsten mit einer Multi-Sim versucht, da ich die für unter 5 Euro zu meinem Vertrag bekomme und mein Datenvolumen ausreicht für diese zusätzliche Tätigkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,136
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
Wenn Du schnell eine zuverlässige Lösung brauchst, wäre
eine Verbindung mit enem neuen DSL Vertrag
eher anzuraten.
Du kannst ja mal den APN internet.t-d1.de versuchen inkl. einer dauerhaften VPN-Verbindung, ob sich dadurch das Unterbrechungsproblem schnell lösen lässt.
U.U. können TP-Link-Gurus Dir noch weitere Tips geben, wie man das dauerhaft stabil hinbekommt.
LG
 

scp06

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2010
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Und ist evtl. der Router Fritz Box AVM 7390 eher geeignet für den LTE Speedstick III?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,136
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
Wenn Du die Möglichkeit hast, ggfs. die FB7390 physisch neu zu starten bei Bedarf (Wenn Du in Flensburg wohnst und die IP-Cam in Passau wergelt :D besser nicht), kannst Du es mit einer VPN-Verbindung zur Stabilitätsunterstützung versuchen.
Allerdings würde ich wenn zu einer neueren (noch aktuell FW-mässig unterstützten) FB raten und ggfs. auch einen aktuelleren LTE-Stick.

OT: Hier läuft eine FB7490 (FW.7.21) in Verbindung mit einem W1208 von 4G-Systems und einer Telekom-SIM (unlimited) absolut störungsfrei.1605093052608.png
Die Kombination ist aktuell mein persönlicher "Hit".
LG
 

scp06

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2010
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
FritzBox würde im gleichen Ort stehen - kann ich jederzeit pyhsisch neu starten. Ist denn die FB mit der letzten Firmware nicht sicher?
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,136
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
Ist denn die FB mit der letzten Firmware nicht sicher?
In Bezug auf die 7390 in Verbindung mit einer Mobilfunkverbindung (CGN) würde ich das noch als relativ sicher einschätzen, wobei ggfs. CAM-Cloud-Geschichten u.U. Angriffsfläche böten. (K.A. was/wen Du beobachtest).
Der Hinweis zu einer neueren Box bezog sich eher auf die Stabiltät, da ich mit der 7390 (i.V. mit div. Huawei-Sticks) früher öfters undefinierbare/reproduzierbare Hänger im Dauerbetrieb hatte, die nur durch einen Neustart zu beheben waren.
LG
 

scp06

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2010
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Micha0815: Jetzt habe ich die Möglichkeit es mit einer FritxBox 7390 und dem LTE Speedstick III zu probieren und das Ergebnis: die 7390 bekommt gar keine Mobilfunkverbindung hin. Er findet überhaupt kein Netz und stecke ich den Stick in einen Notebook, wird eine Verbindung aufgebaut. Hast du einen Einstellungstipp dazu? Gelesen habe ich, dass 7390 und LTE III Stick eigentlich funktionieren sollte.

Noch ein weiteres Probe-Updat: Jetzt habe ich es mit einer FritzBox 7590 versucht und dort klappt es mit dem LTE Speedstick III ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,498
Beiträge
2,077,568
Mitglieder
357,968
Neuestes Mitglied
barneygumble001