.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Terrasip

Dieses Thema im Forum "Andere VOIP Anbieter" wurde erstellt von Bolle01, 17 Sep. 2008.

  1. Bolle01

    Bolle01 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Der Anbieter Terrasip verlängert die Betaphase "kostenlose Ziele" nicht mehr.
    Wie mitgeteilt wird, ist ab Oktober 2008 nicht mehr vorgesehen kostenlose Gespräche in ausgewählte Destinationen (Bei vorhandenem Guthabe) zu führen.
    Terrasip war bisher immer eine gute Alternative zu den Betamax Ablegern, mit der positiven Ausnahme, daß es keine Beschränkung (Sprechzeit und Freedays) bei den kostenlosen Destinationen gab.
    Schade :abschied:
     
  2. tompson

    tompson Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sowas blödes aber auch. Für die schlechte Sprachqualität werde ich jedenfalls zukünftig nichts mehr einzahlen, wenn die sogar noch abgegerechnet werden.
     
  3. Bolle01

    Bolle01 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Das kann ich so nicht bestätigen, ich habe Terrasip zu Zeiten benutzt, wo mit Betamax nach Usbekistan nichts mehr ging. Da war ich eigentlich zufrieden. Habe Terrasip immer als "Backup" Lösung Für Betamax Clone benutzt, allerdings oft keinen Unterschied zwischen Standart und Premium feststellen können.
     
  4. Timmbo

    Timmbo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Austria
    Hi,

    was ich gehört habe, so sollen die Preise etwas fallen.
    Es wurde einfach zuviel kostenlos telefoniert, das Verhalten der user war ungefähr so:

    Ich kaufe eine Tasse Kaffe beim IKEA(dort gibt es z.Zt. free refill) und gehe 20x mal hin und lade meine Tasse wieder auf.

    Grüße
    Timm
     
  5. antakiva

    antakiva Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nutze den Anbieter auch (beruflich um die ganze Welt) und kann aus eigener Erfahrung soviel dazu sagen:

    Es gibt wie überall einige Destinations die mal gut und mal etwas schlechter sind. Bisher konnte ich nicht klagen zumal die ja deutlich preiswerter im Vergleich zu anderen Anbietern sind.
    Doch das Wichtigste ist der Support. Immer wenn ich dort eine Mail hinschicke bekomme ich eine persönliche Antwort, nicht diese "automatischen" oder gar keine wie z.B. bei Betamax. Dann die vielen Extrafunktionen. Für mich als Geschäftsmann wohl das beste was ich je gefunden habe.

    @Timmbo & tompson
    Den Vergleich find ich gut von Timmbo und vermute das tompson (ohne es böse zu meinen) wohl ein "Vielkaffetrinker" ist :)
     
  6. tompson

    tompson Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da muss ich dich entäuchen. Ich trinke nämlich ungewöhnlicherweise grundsätzlich keinen Kaffee. Dieser schmeckt mir einfach nicht. :D

    Um nun nochmal zum Thema zurückzukommen:
    Sicherlich konnte man mit dem Anbieter akzeptable Tefefongespräche führen. Jedoch fühlte ich mich von den Aussetzern und dem ungewöhnlichem Geklinge gestört.

    Man wusste nie, ob es jtzt wirklich beim Angerufenen klingelt.
     
  7. Bolle01

    Bolle01 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Das mit dem Geklingel habe ich auch bei allen Betamax Ablegern und sogar mit den Billigvorwahlen, hauptsächlich in Länder wo trotz eigener Währung Dollar oder Euro Hauptzahlungsmittel ist. Ich denke das Problem liegt dann in den Vermittlungsstellen im Land der angerufenen.
    Teilweise wird ein ausgehender Ruf signalisiert und an der Anderen Seite liegt der angerufene Apparat noch im "Winterschlaf"