.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Thread bitte löschen, Danke!

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von Lana75, 1 Jan. 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lana75

    Lana75 Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Jan. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Lana75, 1 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14 Feb. 2009
    Folge dem Wunsch einzelner, sich von mir belästigt fühlender User und werde dieses Forum nicht mehr nutzen! Erbitte daher Löschung des Threads!
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich lege dir Vorsicht ans Herz! Du hast jetzt schon ein Problem und bist kurz davor, eine Katastrophe daraus zu machen.

    Dein Widerrufsrecht ist erloschen, da 1&1 bereits Dienstleistungen erbracht hat. Mit dem Argument kommst du ohne Weiteres nicht mehr aus dem Vertrag.

    Was heißt "du brauchst die Technik"? DSL Modem und so?

    Das nützt nichts - siehe AGBs von 1&1.

    Du musst schon an die Kulanz von 1&1 appelieren, um das noch zu verhindern.

    Per Mail würde ich sowas niemals machen. Per Einschreiben mit Rückschein ist die einzig richtige Versandart für derartig wichtige Dokumente.

    Und wenn sie dir einen DSL Anschluss bis dahin zur Verfügung stellen? Dann behältst du beide?
    Sie werden wieder ablehnen.

    Das ist die Katastrophe, von der ich vorhin sprach. Auf offene Forderungen reagiert 1&1 sehr unfreundlich, Inkassounternehmen werden beauftragt, jede Kommunikation und Weiterbearbeitung des Auftrags und von Kündigungen wird unterbrochen. Die Forderungen werden größer, die Situation unerquicklicher. Ohne rechtlichen Beistand kommst du dann nicht mehr aus der Nummer - und richtig teuer wird es auch. Also versuche es friedlich!

    Die Erfahrung lehrt: Begleiche die Forderungen von 1&1. Widerrufe keine Einzugsermächtigungen! Buche keine Beträge eigenmächtig zurück. Bleibe mit ihnen in Kontakt, bleibe hartnäckig, aber freundlich! Plädiere an die Kulanz, mache gütliche Vorschläge zur Einigung. Und zwar immer, egal wie die Antworten auch ausfallen mögen. Nach allem, was ich in diesem Forum schon gelesen habe, ist das der beste Rat, den ich dir geben kann.

    Blöde Frage: Wahrscheinlich hätte ein DSL Modem eines Bekannten dich die Zeit bis zur Lieferung der Hardware (die momentan wirklich überall ausverkauft ist) problemlos überbrücken lassen. Warum müsst ihr immer den Weg des größten Widerstandes gehen?
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    An die hättest du relativ einfach dran kommen können, wie steht hier im Forum. Den Trick haben schon viele durchgezogen.

    Das wird schon noch kommen. Die Leitung ist geschaltet, der Techniker war da ... Geld werden sie haben wollen.

    Wie gesagt: Sei vorsichtig. Du kannst aus einer unangenehmen Situation sehr schnell eine extrem problematische machen - die noch dazu viel unnötige Kosten verursacht. Lese die anderen Beiträge zu ähnlichen Themen. Das hatten wir schon öfter.

    Natürlich, das bestreitet ja keiner. Aber hast du einen zugesagten Liefertermin für die Hardware? Wenn nicht, dann sehe ich auch für so eine Frist Probleme. Wenn die Hardware nicht da ist, dann kann sie auch nicht verschickt werden. Genau die Situation gabs im Herbst auch schon mal. Lies einfach nach hier im Forum, was die Leute damals gemacht haben.

    Ich glaube, das beste was du machen kannst, ist den Ball flach zu halten. Es ist jedenfalls definitiv der unproblematischste Weg. Allerdings glaube ich einigen deiner Formulierungen entnehmen zu können, dass du nicht wirklich Interesse daran hast.
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Aber genau das ist der Trick, der müsste funktionieren.
     
  5. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,370
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zahlungen sind erst fällig ab Schaltungstermin, alles andere sind ja "Vorleistungen", wie sie 1&1 so gern bezeichnet, um sie als angeblichen Grund für die ungesetzliche Verhinderung des Rücktrittsrechts zu verwenden.

    War denn die neue Adresse bei im 1&1-Control-Center korrekt hinterlegt?
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,703
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das ist Deine Aufgabe!
    Nicht umsonst kannst Du im Control-Center Deine aktuelle Adresse unter Kundendaten eintragen...
    Also nicht so vorschnell alles auf den anderen schieben - eine gewisse Mitschuld betrifft Dich auch.
     
  7. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt redet ihm hier doch nicht ein, dass er alles Schuld ist. Der Ablauf bei 1&1 ist wohl keinesfalls normal und sollte von einem Sachbearbeiter persönlich in die Hand genommen werden, damit alle Probleme schnell gelöst werden können. Standardantworten und Textschnipsel helfen hier ja niemanden.

    Wirklich traurig, lesen zu müssen, dass Fristsetzungen bei 1&1 einfach abgelehnt werden. Tja, man kann es sich auch einfach machen.

    Würde mich mal mit der c't Redaktion in Verbindung setzen...
     
  8. Gump

    Gump Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiß nicht, wie man unter diesen Umständen noch Verständnis für die Handlungsweise von 1&1 aufbringen kann. Es kann doch nicht sein, dass man erst einmal einen Online-Zugang braucht, um einen zu beantragen.

    Ich bewundere die immer noch relativ entspannte Haltung von Lana75. Mir persönlich wäre hier schon längst die Hutschnur hochgegangen. Auch die Empfehlung sich diverser Tricks oder geliehener Hardware zu bedienen halte ich für unzumutbar. Es gibt wohl eine klare Aufgabenteilung, was der Provider/Dientsleister zu tun hat und was der Kunde.

    Dass bei 1&1 die linke Hand nicht weiss, was die rechte Hut tut ist nichts neues und bei Kundenzufriedenheitsumfragen hier im Forum, wo mind. ein Drittel der Kunden tendenziell unzufrieden ist, sollte "man" es durchaus als Tatsache ansehen, dass 1&1 im Bereich Service noch sehr viel "Raum für Verbesserung" hat.

    Ich denke auch, dass man mit Freundlichkeit und ein wenig Pragmatismus grundsätzlich weiter kommt als mit Gebrüll und Prinzipienreiterei, aber was sich 1&1 da leistet, geht an die grenze zum Unzumutbaren.

    Mein Tipp: Anwaltlich beraten lassen oder einen anderen Provider suchen und mit der Wechsleprämie ggf. die Restraten von 1&1 (an-)zahlen.

    Ich drück Lana75 die Dauemn, dass alles gut wird.
     
  9. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,370
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    1&1 berechnet exakt ab 1. Technikertermin + 1 Tag. Ob dieser eingehalten werden konnte oder überhaupt Hardware eingetroffen ist, interessiert nicht.

    Der (Online-)Ablauf bei 1&1:
    • .... Bestellung
    • Bestelleingangsbestätigung "Ihre Bestellung 1&1 ..."
    • Auftragsbestätigung "Bestelleingang"
    • Den Control-Center-Zugang erhält man zu diesem Zeitpunkt nur, wenn man mit der Kundennummer ein Passwort auf die bei der Bestellung angegebenen Mail-Adresse anfordert.
    • Hardware "Ihr 1&1 Paket wurde versendet"
    • Schaltungstermin "Ihr 1&1 Komplettanschluss" = "1. Rechnung in Arbeit"
    • ...
    Mir ist es so gelungen, zu Zugangskennung, Passwort und Startcode zu kommen und hatte noch vor dem 2. Technikertermin meine eigene Hardware auf Anhieb am Laufen. Zur Beruhigung, die ersten zwei Monate bei 1&1 sind die schlimmsten, auch wenn böse Zungen von 24 reden.

    Mein AUS wäre schon bei der eigenmächtigen Neu-/Selbstbeauftragung durch 1&1 gekommen. Dies wäre auch nach meiner Ansicht der einzige Ansatzpunkt, um aus dem Schlamassel zu kommen. Leider versteht man bei 1&1 nur die Worte "Anwalt" und "c't".
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Bitte bleiben wir ruhig.

    Davon war (in Bezug auf 1&1) bislang nicht die Rede. Oben schreibst du "Neukunde". Bezgl. der 1&1 Bestellung kann doch nur die neue Adresse relevant sein. Warum (und wo) hast du die alte überhaupt angegeben? Sowas hab ich in vergleichbaren Situationen nie gemacht.

    Wie man ins Control Center (und an seine Zugangsdaten kommt) hab ich ja schon geschrieben. Vielleicht ein übler Trick, funktioniert aber. Hab ich kürzlich noch wieder in einer vergleichbaren Situation durchgespielt.

    Noch einige generelle Anmerkungen zu dem Thema: Wir alle wissen um die Problematik kundennahen Supports bei 1&1 (und anderen DSL Anbietern). Natürlich kann man sich jetzt auf die Stufe stellen und den perfekten Ablauf seitens des Providers verlangen, man hat sogar das Recht dazu. Und man läuft damit voll vor die Wand. Das kann man nicht nur hier nachlesen.

    Jetzt kann man Aufträge stornieren, Einzugsermächtigungen widerrufen oder auch Geld zurückbuchen. Man kann beliebig lange in Foren seine Wut über den Provider auslassen. Man bekommt dafür Untersützung, Verständnis, Hilfe, Vorwürfe und Schadenfreude in etwa gleichen Teilen zurück von Leuten, die im Trockenen vor einem funktionierenden DSL Anschluss sitzen, zu mindestens 75% keine persönlichen Erfahrungswerte beisteuern können, wahrscheinlich sogar einen DSL Anschluss bei einem Provider haben, bei dem sowieso alles besser ist (was man natürlich vorher hätte wissen können) und eigentlich nur mitmachen, weil es Spaß macht, auf diesen Gurkenprovidern rumzuhacken (man findet sie in allen Subforen). Recht haben sie. Nur hilft das niemandem, denn erfahrungsgemäß wird durch all das der Aufprall auf die bereits erwähnte Wand nur härter.

    Man kann aber auch die Hinweise aus einem Forum wie diesem in die Tat umsetzen. Das ist sicher nicht so elegant, man muss selber Hand anlegen und macht sich auch mehr Arbeit, die eigentlich andere machen müssen. Es kostet Überwindung, weil man ja eh schon sauer ist auf den Verein und den unfähigen Supportmitarbeitern jetzt auch noch auf die Sprünge helfen soll. Das ist nicht ok und auch nicht schön. Aber man kann viel Zeit, Geld und Ärger einsparen. Und Forumsbeiträge.
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Schön, dass es sich geklärt hat. Hoffen wir nun, dass der Anschluss auch stabil arbeitet.

    Und irgendwie hat es sich doch bewährt:
     
  12. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,199
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Unter http://vertrag.1und1.de kannst du alles kündigen. Am besten gleich machen, die Testphase ist schnell vorbei.
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Nee, das ist nicht normal. Wenn du selber Hand anlegen möchtest:
    Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

    Es war auf jeden Fall richtig, die unerwünschten Pakete sofort zu kündigen. So sollte es keinen Ärger diesbezüglich geben.
     
  14. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    reißt denn nur die WLAN Verbindung ab oder die DSL Verbindung? Ich hatte deine Äußerung so verstanden, dass es DSL Verbindungsabbrüche gibt.

    Natürlich können auch WLAN Verbindungen abreißen (wenn auch nicht aus den Gründen, die du aufgeführt hast). Deshalb müssten wir jetzt erst mal zuverlässig klären, was genau schief geht bei dir. Dazu häng mal Screenshots aller Seiten der DSL Informationen an und das Erignis-Log.
     
  15. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    über den forumeigenen Dateimanager kannst du die Bilder auch hochladen (Beitrag "Ändern" -> "Erweitert" -> "Anhänge verwalten"). Das Log kannst du einfach als Text in CODE Tags hier reinkopieren.

    Alles klar, du hattest Recht, es ist ein WLAN Problem. Die DSL Leitung ist vorbildlich stabil, funktioniert wirklich hervorragend. Also dieses mal kein Grund, 1&1 einen Vorwurf zu machen. Für diese Probleme können sie nichts. ;)

    Dann mal frisch ans Werk, ein paar kleine WLAN Tipps:


    Hast du die Kanäle alle durchprobiert?
    Alle Geräte auf den aktuellen Firmware/Treiber Stand gebracht?
    Falls du einen WLAN USB Stick verwendest: Hast du ihn an verschiedenen USB Anschlüssen probiert? Mit und ohne USB Hub? Mit und ohne Verlängerung?
    Der Box eine eindeutige SSID gegeben?
    Die SSID auf weniger als 10 Zeichen ohne Leerzeichen verkürzt?
    "Name des Funknetzes (SSID) bekannt geben" aktiviert?
    Die Sendeleistung variiert?
    Die Distanz zur Box mal auf 5m Sichtverbindung verkleinert und mal deutlich vergrößert (eine Wand dazwischen)?
    Überprüft, ob es andere WLANs in Reichweite gibt und den am wenigsten gestörten Kanal ausgewählt?
    Überprüft, ob es andere Störer im 2,4 GHz Band gibt (Bluetooth, Mikrowellen, drahtlose AV Funksender)?
    Den g++ Modus deaktiviert (nicht vorhanden bei der 7270)?
    Die WMM/IP-TV Einstellungen überprüft?
    Alle Modulationen durchprobiert (802.11b, 802.11g, g+b, n+a, n+g+b ...) ?
    Verschlüsselungsverfahren durchprobiert (inkl. unverschlüsselt)?
    Den WPA/WPA2 Schlüssel auf weniger als 16 Zeichen verkürzt?
    Die Energiespareinstellungen der WLAN Karte in Windows überprüft und ggf. mal komplett deaktiviert?
    Die Windows WLAN Software gegen die Hersteller WLAN Software ausgetauscht?
    Den "Microsoft Dienst für Konfigurationsfreie Drahtlose Verbindung" deaktiviert?
    Störende Software deinstalliert (z.B. Virenscanner, Firewalls)?
    Die Box für einige Minuten stromlos gemacht?
    Verhalten sich andere Endgeräte an der Box genau so?
    Einen Reset auf Werkseinstellungen durchgeführt, mit Neueingabe aller Daten von Hand?
     
  16. DEPOT

    DEPOT Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lana75 @ Du hast PM
     
  17. guest_jo

    guest_jo Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Eigentlich ist die Reichweite von WLAN n nicht höher ( bei mir jedenfalls nicht) und die Geschwindigkeit ist auch nur selten interessant, es geht ja eher ums surfen und so...

    Die Frage ist auch ob son Stick nicht Antennenmäßig sogar Nachteile hat, allein deshalb hätte ich erst mal mit Treibern für lau und der vorhandenen Hardware versucht was zu reißen. Es sei denn du hast konkrete Infos daß deine verbaute WLAN Technik auch bei anderen Leuten Ärger macht. (Google)
     
  18. Music

    Music Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Anmerkung noch zu dem Ablauf der Bestellung:

    1und1 versucht ganz klar Kunden zu binden und zu halten, obwohl sie aktuell und anscheinend auch die nächsten 6-8 Wochen keine Leistung erbringen können (warum auch immer).

    Es kann aber nicht sein dass man als Kunde nur hoffen kann, dass es schnell geht, und keine Chance hat, ein Ende der Wartezeit zu sehen. Es ist nicht das Problem des Kunden das 1und1 keine HW liefern kann. Dh. 1und1 muss entweder VORHER darauf hinweisen dass die Bereitstellung eben 2-3 Monate dauern kann (machen die das in den AGB irgendwo?) oder die Kunden rauslassen, wenn sie nicht mehr warten wollen.

    Die Aussage "Es wird berechnet sobald die Leitung geschaltet und der Techniker da war unabhängig von Lieferung der HW" ist übrigens absoluter Humbug: 1und1 muss die gesamte benötigte HW für die Nutzung bereitstellen und darf ab dann berechnen. Forderungen für die Zeit davor haut denen jedes Gericht vorwärts und rückwärts im die Ohren.

    Jeder, der in so einer Situation ist, sollte DRINGEND einen Anwalt aufsuchen, die Vorgehensweise von 1und1 (Fristen ablehnen, Kündigungen widersprechen etc.) hat vor keinem Gericht bestand.
     
  19. guest_jo

    guest_jo Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ok das dachte ich mir, ist auch ok.
    Meine Methode kostet evtl. mehr Zeit ( wie finde ich meine Betriebsanleitung, steht da überhaupt welche WLAN Karte verbaut ist, wenn nicht hilft ein Systeminfotool was man auch erst runterladen muss (Sandra, Everest) , wie finde ich den Treiber auf der Herstellerseite, wie installiere/deinstalliere ich, usw.usw. ganz entscheidend: wie nutze ich google sinnvoll )

    Deine Methode geht schneller (wenn sie funktioniert)
    Meine ist lehrreicher, man traut sich irgendwann mehr zu (wenn man Lust dazu hat) ;)

    In dem Sinne ...
    Viel Erfolg
    Jörg
     
  20. guest_jo

    guest_jo Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    War nur als kleiner Wink gemeint :)
    Ich kann voll verstehen wenn jemand sich im Detail nicht mit der Materie beschäftigen will... eigentlich sollen diese Kisten ja Zeit sparen anstatt sie zu verbraten. Leider kann man letzteres manchmal kaum vermeiden, es sei denn man hat Bekannte die stolz sind helfen zu können und das deshalb gerne tun.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.