.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Trojaner sollen Polizeiarbeit erledigen

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von Rocky512, 11 Okt. 2006.

  1. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Trojaner sollen Polizeiarbeit erledigen
    Infamer Plan: Schweizer Ermittler wollen per Malware die Verschlüsselung bei Internettelefonaten umgehen.

    Die eidgenössischen Behörden prüfen derzeit den möglichen Einsatz von Trojanern, um die Web-Gespräche von Verdächtigen und potentiellen Terroristen abzuhören, berichtet die Schweizer Sonntagszeitung.

    Das Abhören von VoIP-Gesprächen stellt die Polizei bisher vor größere Probleme als das Abhören von herkömmlichen Telefonaten, bei denen sie einfach die Leitungen der Telefonfirmen anzapfen konnten. Doch Webgespräche werden verschlüsselt und häppchenweise durch die Weltgeschichte geschickt.

    kompletter Artikel bei gmx.net
     
  2. Slimfastbaby

    Slimfastbaby Mitglied

    Registriert seit:
    19 Aug. 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...und der PC-Sicherheitssoftware wird dann verboten diese Malware zu erkennen und zu melden?

    Wenn sich Terroristen so einfach abhören ließen...naja, der Glaube hält uns aufrecht.
    Oder hat diese Sache etwa einen anderen Hintergrund, aufweichen der Privatsphäre? :noidea:

    Gruß Georg
     
  3. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    wäre doch das Dümmste, was man da tun kann. Oder gibt es eine zuverlässigere Warnung für den Terroristen, daß er unter Überwachung steht, als wenn ihm sein Virenscanner jenen Trojaner meldet??
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nun, dieser Trojaner wird bestimmt nicht gemeldet. Denn er ist ein eigens dafür gebautes Programm, das nicht gross im Umlauf (er wird sich bestimmt nicht selbstständig verbreiten) und damit auch den Antivir-Programmieren unbekannt ist. Dieser Trojaner kommt garantiert durch gezielte Aktionen auf ausgewählte PCs (ob vom Internet aus, oder durch einen persönlichen Einsatz am PC des Beschuldigten ist erst einmal egal). Und von einem Allerwelts-Scanner wird ein speziell geschriebenes Programm auch nicht entdeckt.
    So hat das FBI ja schon mal nem Mafia-Boss das Passwort für eine verschlüsselte Platte entlockt, da er es anders nicht rausrücken wollte. Da waren die verdeckten Ermittler einfach mal an seinem PC und haben 'nen speziellen Keylogger installiert...:mrgreen:
    Anders wird es bei der VoIP-Spionage auch nicht laufen.