.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

tsb + 1und1 voip flat

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von full_fire, 22 Nov. 2006.

  1. full_fire

    full_fire Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Morgen soll ich einem Kollegen tsb mit 1und1 voip Flat einrichten. Da bei mir diese Konstelation nicht gegeben ist erbitte ich hier um kurz Hilfe.
    Also, es sollen alle Deutschland- und Ortsgespräche über 1und1 gehen, Ausland und Mobil soll über CallbyCall erfolgen.

    Ich bin mir nicht sicher wo ich das bei tsb einstellen soll. Ich vermute das ich das ganz unten bei "IP-Telefonie" den Hacken für 1und1 setzen muss. Sollte ich noch was beachten?

    Für kurze knappe Antworten danke ich euch.

    Grüße aus Mannheim
     
  2. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Schaue mal im TSB in den Abschnitt "Tarif" und dort unter"Zusätzlicher Flatrate Tarif?".

    ciao
    Dieter
     
  3. full_fire

    full_fire Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe ich glat übersehen.
    Reicht wenn ich da den hacken für "Flatrate Tarif ist ein Voip Tarif ..... " setzte? Oder muss ich noch oben noch bei "Vorwahl für Flatrate Tarif ...." auch etwas eintragen?

    Grüße
     
  4. TelefonSparbuch

    TelefonSparbuch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Im Prinzip gibt es zwei Lösungswege die ihre Vor- und Nachteile haben.
    1. Vorwahlen (Zonen) nicht programmieren, so dass die Fritzbox je Nebenstelle einen eigenen VoIP Tarif (MSN Übertragung) verwendet (Fritzbox wählt gemäß Nebenstelleneinstellung / 1. Eintrag der Nebenstellen MSN).

    2. Vorwahlen werden programmiert, es kann aber nur ein VoIP Tarif abgehend programmiert werden (d.h. zu dem jeweiligen Zeitpunkt gilt das Routing für alle Nebenstellen).

    VoIP Auslandsflat:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=106182

    Inlandsflat:
    http://www.telefonsparbuch.de/tmpl/info/telephone/faqLCR/?r=Fritz!Box

    Grüße
    Harald
     
  5. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Hallo Harald,

    bei mir sind alle Telefone über eine Auerswald 2206 am S0 der Fritz!Box angeschlossen. An den Fon-Schnittstellen der Fritz!Box sind keine Telefone angeschlossen, deshalb sind dort auch keine Nebenstellen parametriert.

    Bezüglich Fallback und Durchreichung der abgehenden MSN komme ich mit diesem Hintergrund immer etwas ins Schleudern.

    "Manuelle Programmierung"
    MSN:
    • VoIP: Die MSN der TK-Anlage wird durchgereicht.
    • Fallback (über Festnetz): Feste Zuordnung entsprechend den Fritz!Box Telefonnummernlisten. Ist die MSN die x. VoIP-Telefonnummer in der Liste, so wird mit der x. MSN der Festnetznummerliste herausgerufen.
    Fallback:
    • Fallback ist statisch eingestellt (nicht vom TSB berechnet)

    "Zone Ort, R20 und Fern nicht programmieren:"
    MSN:
    • VoIP: Die MSN der TK-Anlage wird durchgereicht.
    • Fallback (über Festnetz): Feste Zuordnung entsprechend den Fritz!Box Telefonnummernlisten. Ist die MSN die x. VoIP-Telefonnummer in der Liste, so wird mit der x. MSN der Festnetznummerliste herausgerufen.
    Fallback:
    • Beim Einsatz der TK-Anlage ist kein Fallback möglich, da sich keine zusätzlichen Wahlregeln mehr definieren lassen?

    "Passender Eintrag unter Tarif"
    MSN:
    • VoIP: Die MSN der TK-Anlage wird durchgereicht.
    • Fallback (über Festnetz): Feste Zuordnung entsprechend den Fritz!Box Telefonnummernlisten. Ist die MSN die x. VoIP-Telefonnummer in der Liste, so wird mit der x. MSN der Festnetznummerliste herausgerufen.
    Fallback:
    • Fallback wird vom TSB berechnet?

    Ich bin mir ziemlich unsicher, ob die zuvor getroffenen Aussagen zutreffen - was ist falsch, was ist richtig?

    besten Dank & schöne Grüße
    Dieter
     
  6. full_fire

    full_fire Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es hat wunderbar geklappt.
    Sollte vielleicht auch für andere Hilfreich sein.
    Hier
    Unter "Zonen" habe ich nur Mobilfunk und bestimmte Länder markiert.
    Unter "Tarif" habe ich "Vorwahl für Flatrate Tarif ......" @121# eingetragen, das ist 1und1 voip in der Firtz Software.
    Etwas tiefer unter "Flatrate Anbieter ist ein VoiP Tarif und sollte ...." habe ich noch den Haken gesetzt.

    Das wars, und es tut bestens.

    Danke und grüße aus Mannheim
     
  7. Headshot

    Headshot Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Telefonsparbuch

    In Ihrem beispiel steht Ort, Fern bei den vorwahlen. Sind da jetzt auch Regionale gespräche mit drinne?
     
  8. RuM-01

    RuM-01 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dienstleister
    Ort:
    Kreis GG
    Fallback mit LCR geht nicht?

    Hallo und guten Abend,

    also ich habe gerade erfolgreich meine FBF 7170 mit dem tsb-lcr versehen. Mein Anschluss:

    T-Dose=>Splitter=>FBF 1&1 DSL mit VOIP D-PhoneFlat
    und über Y-Kabel
    .............Splitter=>NTBA=>FBF=>=>Auersw.ETS2106I

    ORT und FERN sollen über VOIP gehen
    Mobil und Ausland über Festnetz
    Soweit ok.
    Fallback (z.Zt habe ich öfters VoIP Ausfall) soll dann über LCR gehen

    Geht das und wenn ja, wie?:noidea:

    Wäre toll, wenn mir da jemand Auskunft gibt, ich danke bereits jetzt!

    EDIT: die Signatur zeigt mein Büroequipment
     
  9. Headshot

    Headshot Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also Fallback normalerweise nur auf einen voreingestellten Provider.

    siehe hier

    Ich suche auch eine lösung damit bei fallback der günstigste CbC anbieter gewählt wird. Ist aber denke ich trotzdem ok, ich hatte bis jetzt nur einen voip ausfall.

    Edit: in dem beispiel sind nur 2 Provider zugeordnet für Mobil. Also LCR kann man natürlich komplett so einstellen das für Mobil und Ausland immer per LCR gewählt wird.
     
  10. Rita

    Rita Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    @ RuM-01

    Klar geht das. Stell mal deine "Sparbuch Konfiguration" hier rein.

    gruss

    Rita
     
  11. RuM-01

    RuM-01 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dienstleister
    Ort:
    Kreis GG
    Hallo Rita, hallo Headshot, einen schönen guten Morgen und vielen Dank für Eure Antworten!

    @Headshot: exakt das ist mein Problem, der Fallback. Aber was hilft mir denn das automatische tsb-Update und die Super LCR-Liste, wenn ich sowieso kein Fallback habe und den einen möglichen Fallbackprovider jeweils manuell eintragen muss?
    Irgendwo hab ich was gelesen, das es beim Fallback auf die Nebenstelleneinstellungen ankommt, aber wo...?
    @ Rita
    Also das "normale" Telefonieren klappt, die FBF geht per Voip raus, bei Ausnahmen (Mobil etc.) wird ordnungsgemäß aus dem tsb-LCR ausgewählt und Festnetz verwendet.
    Nur halt bei VoIP Ausfall erhalte ich den Signalton und die FB 7170 geht direkt ohne LCR raus.
    Das Dumme ist: das geschieht zu Hause und meine Familie registriert das nicht oder kriegt es nicht gebacken... und z.Z. fällt VoIP öfters aus (nach Tarifumstellung letzte Woche auf 1&1 3DSl haben wir zwar 9.000 bis 12.000 MBits aber nur noch 6-7 db Rauschabstand und damit häufige Sync-Probleme)
    Die Konfig. kann ich erst später einstellen, da ich grade im Büro bin
     
  12. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #12 sz54, 11 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2006
    Fallback?

    @RuM01 und andere

    Hallo,

    grundsätzlich ist Fallback von VOIP-Flatrate auf call-by-call mit der Fritzbox und LCR machbar.
    Einrichten im LCR:
    - Unter "Zonen" Orts-, Regional- und Ferngespräche mit programmieren
    - Unter "Zusätzlicher Flatrate Tarif?" und dann "Vorwahl für Flatrate Tarif Inlandsgespräche:" Anbieter eintragen wie in der Erläuterung angegeben
    - unter "Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen für Inlandsgespräche verwendet werden" nicht ankreuzen
    - unter "IP-Telefonie" die vorhandenen VOIP-Anbieter wie erläutert eingeben
    - die funktionierenden call-by-call Anbieter für Inlands- und Ortsgespräche auswählen
    - keine Eintragungen unter "Vorwahlen zuordnen" für Orts- und Inlandsgespräche
    - unter "VOIP-Gespräche" sind keine besonderen Eintragungen nötig, Gewünschtes bitte mit Sinn und Verstand auswählen.

    In der Fritzbox muss "Festnetzersatzverbindung verwenden" angekreuzt sein, eigene Wahlregeln dürfen in der Fritzbox nicht formuliert werden. Das funktioniert sowohl mit den Analoganschlüssen der Fritzbox als auch mit am S0 angeschlossenen ISDN-Telefonen bzw. Telefonanlage, allerdings nicht nebenstellenabhängig: als abgehende VOIP-MSN wird nur die Haupt-VOIP-MSN genommen, ebenso bei Festnetz.
    Überprüfen lässt sich diese Lösung in der Anruftabelle. Wie der LCR routet, sieht man in der Preistabelle oder der Wahltabelle.
     
  13. Rita

    Rita Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Bei dieser Einstellung funktioniert auch das Fax mit LCR.

    Gruss

    Rita
     
  14. RuM-01

    RuM-01 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dienstleister
    Ort:
    Kreis GG
    Hallo und guten Morgen,

    nochmals danke für die Ausführungen. Ich habe die Einstellungen jetzt vorgenommen, aber beim Fallback wird direkt aufs Festnetz geschaltet und die LCR-Tabelle außer Acht gelassen.:noidea:
    Werde am Wochenende noch mal alles durchchecken.
    Ach ja, noch eine Frage: die Anzeige meiner Rufnummer wird nicht weitergegeben, weder die Internet, noch die Festnetz, obwohl es eigentlich freigegeben ist. Telefoniere ich direkt über Festnetz oder dierekt mit einem FBF-Apparat (Fon1) funktioniert es aber.:mad:
     
  15. Rita

    Rita Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    @RuM-01

    Hast du auch das LCR richtig geladen?
    Wie hast du es gemacht, mit Image oder Updater?

    gruss

    Rita
     
  16. RuM-01

    RuM-01 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dienstleister
    Ort:
    Kreis GG
    Hallo Rita,

    mit dem Updater.
    Das LCR funktioniert auch ordnungsgemäß, wenn ich Fon 1-3 benutze oder bei einem Gespräch von der Anlage aus über FBF SO eine Wahlregel (Mobil...) greift.
    Auch das updaten alle 12 Stunden (meine Auswahl) funktioniert. Einfach genial.
    Aber das Fallback mag mich nicht.
     
  17. Wishbringer

    Wishbringer Neuer User

    Registriert seit:
    18 Juli 2005
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    städt. IT-Berater
    Ort:
    Gladbeck
    Verständisprobleme

    Habe ein ähnliches Problem:
    Habe unter:
    *121# : Meine 1&1 Flatrate (reine Internetnummer) Vertrag 1
    *122# : 1&1 Nummer (1ct./Min.) Vertrag 2 -- Nummer mit MSN 1 identisch
    *123# : 1&1 Nummer (1ct./Min.) Vertrag 2 -- Nummer mit MSN 2 identisch
    *124# : 1&1 Nummer (1ct./Min.) Vertrag 2 -- Nummer mit MSN 3 identisch

    ISDN Anschluß und ISDN Telefonanlage (Dect-Telefone haben MSNs einprogrammiert)

    Unter TSB/Konfiguration:
    Zusätzlicher Flatratetarif:
    Haken bei Flatrate ist VoIP und Vorwahl für Inland mit "@1" eingetragen

    Ich will also mit der Flatrate raustelefonieren, aber auch von anderen 1&1-Anschlüssen kostenlos mit meinen MSNs erreichbar sein.

    Wenn ich aber nun raustelefoniere nutzt er nach Auskunft der Anrufliste aber immer die MSNs der gerade benutzten Telefone. Die Flatrate wird nicht genutzt, obwohl explizit mit "@1" angegeben und mit Haken aktiviert.

    Ich weiß nun nicht, ob ich was falsch konfiguriere, oder ob die Fritz-Box einfach die MSNs der Telefone auswertet und dann automatisch die entsprechende Internetrufnummer übernimmt.

    Bei den ISDN-Anschlüssen kann man ja bei der Fritz-Box nicht allzuviel einstellen.

    Hilfe wird dankbar angenommen...
     
  18. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    @RuM01
    Hast Du wirklich alles nach meinem Beitrag #12 eingestellt?
    Bei ISDN mit ISDN-Anlage ist allerdings fallback von VOIP auf call-by-call über LCR unsicher, bei mir geht das auch nicht trotz unzähliger Versuche und Tests. Die Fritzbox-Nebenstellen funktionieren hier aber perfekt.
    Dein Problem mit der Rufnummernübertragung konnte ich nicht verstehen. Unter welchen Bedingungen genau wird die Rufnummer nicht übertragen:
    - Voip über Telefonanlage oder Fritzbox-Nebenstellen? usw.
    Grundsätzlich wird die Rufnummerübertragung an mehreren Stellen freigegeben:
    - beim Provider
    - In der Fritzbox global unter "ISDN-Endgeräte" --> "Leistungsmerkmale"
    - in der Fritzbox unter "Nebenstellen" --> bearbeiten
    - in der Telefonanlage
    - eventuell in den dort angeschlossenen Telefonen
    Ferner müssen die MSN jeweils in allen Teilen der Kette korrekt eingegeben sein, in der Fritzbox und der Telefonanlage die MSN (Ohne Vorwahl!!!), in den Telefonen hinter der Telefonanlage gemäß Bedienungsanweisung der Anlage.
     
  19. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    @wishbringer

    Hallo!
    Wenn Du in der Konfiguration des LCR "Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen für Inlandsgespräche verwendet werden." ankreuzt, dann gilt eben auch das folgende: "Fallback ist dann nicht möglich, bzw. hängt von der Nebenstellenkonfiguration der Fritz!Box ab. Dafür können MSN Einträge je Nebenstelle übertragen werden." Das heisst, die MSN der Nebenstelle wird beim Rauswählen benützt. So soll das auch sein.
    Wozu soll der 1-cent-Tarif denn überhaupt gut sein, wenn Du eine 1und1-Flatrate hast. Melde Deine drei ISDN-MSN gleichzeitig auch als VOIP-Rufnummern im Rahmen Deiner Flatrate an. Dann kannst Du Deine Einstellungen so lassen, musst nur in der Fritzbox die Nummer auch als VOIP-Nummern angeben, und alles ist gut.
     
  20. RuM-01

    RuM-01 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dienstleister
    Ort:
    Kreis GG
    Hallo Stefan,

    ich habe alle Einstellungen so vorgenommen, aber es bleibt wie in Beitrag 16 beschrieben.
    Weder Fallback auf LCR, noch Übermittlung der Rufnummer funktionieren. Fallback geht auf Festnetz zu Telekomtarif, statt LCR :mad:
    Am Fon S0 hängt meine ISDN Anlage Auerswald ETS2106i Rev.I.
    An die FBF Fon 1-3 kann/will ich aus räumlichen und praktischen Gründen kein Telefon dauerhaft anschliessen, wenn zu Testzwecken eins dran ist, funktioniert Fallback auf Festnetz mit LCR und Rufnr.Überm. einwandfrei.
    Thema Rufnummern:

    Direktruf von Fon 1-3 der FBF über Festnetz: Rufnummer wird angezeigt
    Direktruf von Fon 1-3 der FBF über VoIP: Rufnummer wird angezeigt
    Direktruf Telefonanlage an FBF an VoIP: Rufnummer wird nicht angezeigt
    Direktruf Telefonanlage an FBF an Festnetz: Rufnummer wird nicht angezeigt (z.B. FBF Wahlregel Mobil)

    Hänge ich die Telefonanlage direkt ans Amt, werden alle Rufnummern wie gewünscht übermittelt.