UI-interne Gespräche, wenn offline = besetzt?!

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine Eltern haben 3DSL von 1&1 und telefonieren auch darüber. Damit ich sie auch kostenlos anrufen kann, habe ich den grundgebührfreien VoIP-Tarif von GMX (meist 1 ct und UI-intern kostenlos) gebucht und meine Haupt-MSN dafür freigeschaltet. Da ich meine VoIP-Nummern nur zum raustelefonieren nutze, ist meine Fritz!Box nicht 24h online. Nun habe ich zufällig mitbekommen, dass, wenn ich nicht online bin und meine Eltern mich anrufen, sie ein Besetztzeichen bekommen. Warum wird die Verbindung dann nicht über Festnetz hergestellt? Kann man das vielleicht irgendwo einstellen?
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Internettelefonie funktioniert nur wenn die FritzBox auch eingeschaltet ist.

mfg Holger
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,482
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Es gibt ein Timeout innerhalb dieser Zeit sich die box erneut beim VoIP-Provider registrieren muss. Ist die Zeit abgelaufen, bist Du per Internet nicht mehr erreichbar, sodnern nur noch per Festnetz.
Hast Du jedoch erst kurz vorher Deine Box vom Internet getrennt, dann glaubt der Provider immer noch Dich über Deine zuletzt angegebene IP finden zu können. Kommt nun bei einem Vermittlungsversuch allerdings keine Antwort, bekommen Dine Eltern das Besetztzeichen. Genauere Infos liefert das Ereignisprotokoll...

Lösungsansatz:
Statt Deiner Telefonnummer 0123-456789 sollen sie 0123-456789 0 wählen, diese Nummer wird bei GMX nicht gefunden und dann direkt per Festnetz zu Dir geleitet...
 

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,386
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
Speedfreak I schrieb:
Warum wird die Verbindung dann nicht über Festnetz hergestellt?
Wird sie normalerweise. Allerdings nur, wenn die UI-Datenbank auch mitbekommen hat, dass der angerufene Offline ist. Wie lange ein Timeout bei denen dauert, kann ich Dir nicht sagen, aber bei mehreren Tagen funktioniert es jedenfalls. ;-)

Freunde von mir hatten einige Tage wegen Umzugs kein DSL. Meine Anrufe wurden in diesem zeitraum immer brav über's festnetz geführt.

Warum lässt Du die Box nicht online? An ist sie ja ohnehin wegen der Festnetz-Funktionen. Oder ziehst Du den Stecker ganz raus?

Edit: Novize, Deine Lösung ist nicht Eltern-tauglich. Bevor ich denen das verklickert habe, lass ich meine Box lieber online und leite Gespräche per Parallelruf dahin weiter, wo ich gerade bin. ;-)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,482
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Das kommt auf die Eltern an:
Ich habe beim Umschalten von 1&1 nach GMX auch eine Zeitlang meine Nummer mit einer "0" aufgefüllt. Meine 74jährige Mutter hat's gerafft ;)
Aber ich hatte den Vorteil, ihr sagen zu können, das ist nur 1 Woche so, danach wieder alles wie vorher...
 

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Novize schrieb:
Lösungsansatz:
Statt Deiner Telefonnummer 0123-456789 sollen sie 0123-456789 0 wählen, diese Nummer wird bei GMX nicht gefunden und dann direkt per Festnetz zu Dir geleitet...
Das klingt ja schon mal nicht schlecht. Danke.

Kann man die Timeout-Zeit denn verstellen? Denn ich war gestern den ganzen Abend nicht im Netz aber irgendwann rief mich meine Mutter auf dem Handy an und meinte, bei mir wäre immer besetzt. Nach o.g. Theorie könnte höchstens der LCR kurz vor den Anrufen eine Verbindung (wegen Update) aufgebaut haben. Da müsste ich mir aber noch mal die Protokolle anschauen damit ich genau sehe wann und wie oft sie angerufen hat und wann bei mir eine Verbindung bestand. Es wäre aber mMn ein großer Zufall, wenn bei mehreren Anrufen immer kurz vorher eine Verbindung bestand und dann vor dem Anruf getrennt wurde.

Generell hätte ich jedoch gedacht, wenn die VoIP-Nummer besetzt ist, wird die Verbindung automatisch über die Festnetz-Nummer aufgebaut. (Noch mal zur Erinnerung (auch @lone star): MSN und VoIP-Nummer sind identisch und die Festnetz-Nummer ist natürlich immer erreichbar!)
 

Feuerwehr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
1,724
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, die Timeout-Zeit lässt sich nicht verstellen.
Es bleibt weiter unklar, warum Du Deine Box nicht einfach online lässt.:noidea:
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Generell hätte ich jedoch gedacht, wenn die VoIP-Nummer besetzt ist, wird die Verbindung automatisch über die Festnetz-Nummer aufgebaut.
Warum sollte ein Provider dies tun - Besetzt ist Besetzt (zumindest der reinen Lehre entsprechend). Allerdings kann der Provider im Augenblick des Anrufs sicher feststellen, ob ein VoIP-Anschluss Besetzt oder offline ist, und könnte demnach das Gespräch über Festnetz routen, bzw. ihren Datenbankeintrag aktualisieren.

Der Aufwand das Gespräch über Festnetz weiter zu routen ist aufwendig, und nachdem die Mehrzahl der Anwender ihre VoIP-Nummer 24h/Tag angemeldet haben, auch kaum gerechtfertigt. Allerdings wäre eine Datenbankaktualisierung schon sinnvoll - dann würde sich wenigstens der Folgeanruf durchs Festnetz seinen Weg bahnen.

Ich würde die Fritz!Box einfach online lassen - Strom kannst du damit nicht einsparen.

Du kannst es aber trotzdem mal anders probieren. Schalte mal deine FB nicht einfach ab, sondern melde die VoIP-Rufnummer aktiv ab - dies sollte in der Datenbank schon sauber mitgeführt werden.

schöne Grüße
Dieter
 

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
DM41 schrieb:
Warum lässt Du die Box nicht online?
Feuerwehr schrieb:
Es bleibt weiter unklar, warum Du Deine Box nicht einfach online lässt.
Es ist halt die (Schein-)Sicherheit. Ich möchte hier keine Diskussion um die Sicherheit anfangen, ich bin jedoch der Meinung, nur so lange online sein zu müssen wie nötig. Schließlich ist mein Rechner (und meist auch der meiner Freundin) den ganzen Tag an. Und öfters mal ein Wechsel der IP-Adresse schadet sicherlich auch nicht. Dies ist meine Meinung und ich weis, dass andere Leute dazu andere Meinungen haben. Also belassen wir es dabei und ich werde bei meinen Eltern wohl eine "0" hinter meine Nummer im Telefonbuch der (vier) Telefone einspeichern. Kostet sie ja auch nichts.

edit:
wodi schrieb:
Du kannst es aber trotzdem mal anders probieren. Schalte mal deine FB nicht einfach ab, sondern melde die VoIP-Rufnummer aktiv ab - dies sollte in der Datenbank schon sauber mitgeführt werden.
Wenn das funktionieren sollte, wäre es dann nicht möglich, dass die Fritz!Box die VoIP-Nummern vor dem Trennen der DSL-Verbindung automatisch abmeldet? Das wäre doch dann die einfachste und sinnvollste Lösung, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Probiere erst mal aus, ob der Provider das Abmelden der VoIP-Nummer überhaupt einigermaßen zeitgleich in seiner Datenbank nachführt, sonst lohnt es sich gar nicht weiter darüber nachzudenken.

Gegenfrage - wie schaltest du DSL offline?
Wenn du dies über das Webinterface machst, kannst du die VoIP-Nummer doch auch gleich abmelden - oder?

Auch wenn ich anders darüber denke, will ich dir deinen Offlinewunsch nicht ausreden, aber es gibt auch andere Möglichkeiten:

  • Datenverkehr in der Softwarefirewall sperren
  • Patchkabel ziehen
  • LAN-Adapter des PCs deaktivieren

schöne Grüße
Dieter
 

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wodi schrieb:
Probiere erst mal aus, ob der Provider das Abmelden der VoIP-Nummer überhaupt einigermaßen zeitgleich in seiner Datenbank nachführt, sonst lohnt es sich gar nicht weiter darüber nachzudenken.
Werd ich wohl mal Testen müssen. Wird aber frühestens am Wochenende was. Außerdem kenn ich doch schon die Einstellung meiner Eltern zu solchen Tests :-Ö

wodi schrieb:
Gegenfrage - wie schaltest du DSL offline?
Das mache ich aktiv nicht selbst. Hab halt 5 Minuten bei "Internetverbindung automatisch trennen" eingestellt.

wodi schrieb:
Wenn du dies über das Webinterface machst, kannst du die VoIP-Nummer doch auch gleich abmelden - oder?
Meinst du das Webinterface der Fritz!Box? Wo kann man denn da die Verbindung trennen?

Wenn ich mal eine neue IP möchte (z.B. für ein Weihnachtsgewinnspiel ;) ), dann deaktiviere ich kurz die Internetverbindung (Internetgateway) unter den Netzwerkverbindungen.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via