Umbau Speedport W 721V auf Fritz möglich?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DJB

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2004
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
ich habe einen Speedport W721V und würde den eventuell gerne umflashen.
Hat das schon mal jemand gemacht? Gibt es für den Router aktuell eine Möglichkeit?

VG
DJB
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch nicht gemacht, Skript könnt sicher angepasst werden ähnlich wie beim W920 jedoch habe ich bis jetzt noch keine Firmware für eine W721 bekommen.

Ich habe bis jetzt noch nicht mal eine Firimware für den w721, muss die erst mal von jemanden bekommen.

Hardware W721 habe ich wohl auch nicht, aber das ist auch beim w920 so gewesen und jetzt geht das beim w920 ja auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

audiopro

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Nov 2006
Beiträge
1,346
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@Jpascher: Die aktuelle Firmware für den W721V habe ich hier gefunden.
Gruß audiopro
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
speed-to-fritz_24_09_2008.tar.gz

Erster Versuch, für Wagemutige!

Tester werden gesucht, ersuche um Rückmeldungen!

Habe das Skript mal angepasst. Der W721 entspricht total dem W701 jedoch um den Vinax chip erweitert. In die Anpassung sind somit die Erfahrungswerte vom W920 mit reingenommen worden.

Probleme mit uClibc und Version sollte es nicht geben da nicht der 7270 als Basis verwendet wird.
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich würde es gern ausprobieren, bleibt denn beim Umbau die VDSL Modem Funktionalität erhalten?
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So ich habs mal ausprobiert. Also der automatsiche Upload klappt schonmal nicht, der Output sieht so aus: http://pastebin.com/f3b5f35e2

Der Upload per Webinterface scheint auch Probleme zu machen, die Firmware wird zwar geladen und es erscheint die "Achtung
Die angegebene Datei enthält keine vom Hersteller freigegebene Firmware." Warnung, jedoch blinken die LED am Router weiter (habe etwa eine halbe Stunde gewartet) und der Router startet nicht neu.

Wenn man den Neustart per Powerschalter erzwingt, erscheint wieder die T-Com Firmware.
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Problem mit den upload ist PC oder Netzkaten spezifisch, stelle mal fixe IP adresse 192.168.178.15 und eine make 255.255.0.0 ein.

Wenn vorher eine Verbindung zum speedport per dhcp hergestellt wure sollte es aber funktioniern.

Probier es ein fach nochmal. ./ftpXXX wiederholt den Uploadversuch.

Beim erstellen der firmware sollte noch zusätzlich "clear mdt3 and mdt4" angeklickt werden.
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, habs nach einigen Versuchen hingekriegt, vielen Dank (ist ja auch doof wenn das Webinterface auf 192.168.2.1 ist und der Bootloader auf 192.168.178.1 lauscht ;))

Ich werds jetzt mal testen, und wenn mir was ungewöhnliches auffällt schreibe ich es hier hin.
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja Danke!

Wenn es irgendwie möglich ist einen Bericht hier posten, du bist der erste der das am w721 ausprobiert.
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also: Bisher funktioniert alles außer der DSL Einwahl erwartungsgemäß.
Diese klappt bisher nicht, DSL Synchronisation war zwar da, jedoch führten die Einwahlversuche zu einem "PPPoE Timeout".
Ich kann aber noch nicht sagen ob das an der Fritz Firmware liegt, oder ob es einen anderen Grund hat.
Am 1.10 bekomme ich VDSL freigeschaltet, mal sehen ob die Einwahl dann klappt.
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja währe zu schön wenn alles auf Anhieb klappen würde.

Poste bitte mal sei DSL statistik Seiten Screenshots, verraten vielleicht woran es liegt.
Einen Stausreport kannst du auch erstellen, und posten.

VCI und VPI Werte stimmen möglicherweise nicht.

Hast du die tcom als Provider?
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Statistik sieht leider recht trostlos aus: http://img409.imageshack.us/my.php?image=statistikqu2.gif
Alle anderen bereiche von die den DSL Zustand anzeigen sollen sehen ähnlich aus.
Die Übersichtsseite zeigt sogar "Kabel nicht eingesteckt" an.
So sieht die Ereignisanzeige aus: http://img402.imageshack.us/my.php?image=ereignissecj1.gif

Ich habe mal einen DSL Paketmitschnitt angefertigt: http://img248.imageshack.us/my.php?image=wiresharkmh7.gif

Meintest du die support.txt als Statusreport? Wenn ja: Siehe Anhang.

Kann das sein, dass dieser Router nur VDSL unterstützt, und sich nicht mit ADSL verbinden kann?

Und ja ich habe T-Com als Provider.
 

Anhänge

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sieht ja nicht so schlecht aus.

Immerhin hat er eiene DLS Verbindung.
Anmeldedaten ? VPI ?
Es kann natürlich sein, dass er lieber VDSL verbindet aber wir hatte das bei jemand andren, dass man die VPI VCI Einstellungen in der rc.vdsl.sh ändern mussten.
Nachdem du aber t-com Kunde bist würde ich ahnehmen das das passt.
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also, die VPI ist 1 und VCI ist 32. Die Zugangsdaten stimmen, was aber erstmal wohl unwichtig ist, da es nichtmal zu einem Authentifizierungsvorgang kommt (siehe Paketmitschnitt)

Ich kann ichs ja mal versuchen das noch Manuell einzurichten.
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Welche Firmware hast du verwendet?
hast du eh die Final und nicht die Labor.
 

Comadevil

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2005
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Stehen denn die ATM-Einstellungen auf "Alle ATM-Einstellungen automatisch erkennen" ??

Denn das muss angehakt sein. Die VPI EInstellungen sind unerheblich
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Welche Firmware hast du verwendet?
hast du eh die Final und nicht die Labor.
Was die Firmware angeht habe ich die Einstellungen beim skript nicht verändert, es ist also die 29.04.59.

Stehen denn die ATM-Einstellungen auf "Alle ATM-Einstellungen automatisch erkennen" ??

Denn das muss angehakt sein. Die VPI EInstellungen sind unerheblich
Ja, ich habs sowohl mit automatisch als auch manuell probiert - keine Besserung.
 

Comadevil

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2005
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ok, dann ist das bei VDSL anders. Bei ADSL war dies beim W920V bei mir und meinem Chef der Grund für den Timeout
 

Zombik

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2008
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So ich hab mal testweise die Originalfirmware zurückgespielt, und es kommt eine Verbindung zustande.

Ok, dann ist das bei VDSL anders. Bei ADSL war dies beim W920V bei mir und meinem Chef der Grund für den Timeout
Also noch hab ich kein VDSL, nur normales ADSL, am 1.10 kann ich VDSL mit dem Router testen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,341
Beiträge
2,021,281
Mitglieder
349,891
Neuestes Mitglied
Kla4Taste