.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

unvorhergesehenen reboot debuggen

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von cwarlich, 26 Feb. 2012.

  1. cwarlich

    cwarlich Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    meine FB7240 rebootet offensichtlich etwa alle 2 Tage ohne ersichtlichen Grund: Alles, was ich sehe ist, dass ein von mir geschriebenes Programm, das beim (automatischen) Start eine Startmeldung mit Uhrzeit in eine Datei auf einem USB-Stick loggt, neu gestartet wurde.

    Hat jemand hier im Forum einen Tipp, wie ich ein wenig näher an den Grund für den Reboot kommen könnte? Gibt es z.B. eine Möglichkeit, eine Art Syslog auf einen USB-Stick zu schreiben?

    Vielen Dank für eure Hilfe,

    Chris
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wenn du das Syslog-Paket ausgewählt hast, dann kannst du den Syslog statt in den Ringpuffer auch auf den USB-Stick schreiben. Leider bekommt man den Neustart meistens trotzdem nicht mit, da der eigentliche Fehler nicht mehr in die Logdatei geschrieben wird.

    Gruß
    Oliver
     
  3. cwarlich

    cwarlich Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Oliver,

    ich habe eben /dev/debug "entdeckt": Ist das der Ringbuffer? Im Moment habe ich einfach diesen Prozess gestartet:

    Code:
    cat /dev/debug 1>/var/media/ftp/uStor01/debug.log&
    
    Aber wahrscheinlich würde ich die Chancen, möglichst nahe an den Reboot ranzukommen, erhöhen, wenn ich mit dem Syslog-Paket direkt auf den Stick schreibe?

    Viele Grüße,

    Chris
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    AVM leitet die Kernelmeldungen nach /dev/debug um. Daher wird dir nichts anderes übrig bleiben als sie direkt von dort auf den Stick zu schreiben.

    Gruß
    Oliver