.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Update] Horstbox in c't 03/07 [und 14/07]

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von leo22, 21 Jan. 2007.

  1. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Im neuen Heft 3/2007 der c't wurde in kurz vorgestellt die Horstbox Professional getestet.

    Ergebnis:
    VoIP-Telefonanlage gut. Aber: WLAN-Basisstation im derzeitigen Zustand indiskutabel.

    WPA nur mit 21 MBit/s über einen Meter. Durchschnittliche Ping-Zeit 166 ms. Über 20 Meter gingen 24 % der Ping-Pakete verloren und der Durchsatz brach auf 5,4 MBit/s ein.
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,146
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Mein Zwischenfazit fällt genau anders herum aus. WLAN-AP und Router okay, aber VoIP indiskutabel. :)

    Jedenfalls gibt es noch viel zu tun. ;-)
     
  3. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #3 leo22, 27 Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juni 2007
    Ergänzend zum Test in der c't 3/07 ist man in der neuen Ausgabe (14/07) in der Rubrik Hotline unter der Überschrift Besseres WLAN ohne Mutter mit der Firmware 4.1 zu demselben (schlechten) Ergebnis gekommen.

    Beim Zusammenpacken stieß man jedoch darauf, dass die Antennenbuchse weniger weit aus dem Gehäuse steht als bei Geräten anderer Hersteller. Anscheinend bekommt dadurch die Antenne keinen ausreichenden Kontakt, so dass HF-Leistung verloren geht.

    Die Abhilfe ist laut c't ganz einfach: Man löst einfach Mutter und Zahnscheibe von der Buchse. Diese ist auch so noch ausreichend fest, aber die elektrische Verbindung verbessert sich drastisch.

    Ergebnis:
    WLAN-Durchsatz über 20 m: 16,8 MBit/s (das 3fache des alten Tests),
    Ping-Zeit verbesserte sich von 167 ms auf 99 ms.
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mir das mal genauer angesehen. Dabei bin ich auf eine Lösung gestoßen, bei der man die Mutter behalten kann. Das hätte der ct aber auch auffallen können. So wie das Foto aussieht, hatten die die Box auch einmal geöffnet:
    In der Box wurde für die Befestigung der Antennenbuchse auf der Innenseite ein Zahnring zu viel verbaut. Dadurch ragt die Antennenbuchse nicht weit genug aus dem Gehäuse.
    Entfernt man diesen (ich rate ausdrücklich niemandem das zu tun!!!), dann passt die Antenne auch mit der Mutter auf der anderen Seite.