VDSL250 mit Digitalisierungsboxen?

neuber18

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2018
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ist es möglich, mit Telekom Digitalisierungsboxen (Premium und/oder Smart) direkt auch ohne Erweiterungen 250 000 kbps zu nutzen, oder wird hier ein anderer Router bzw. ein externen Super-Vectoring-fähiges Modem o.ä. benötigt?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,052
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
Es wird ein Super-Vectoring-fähiges Modem benötigt.
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,949
Punkte für Reaktionen
505
Punkte
113
Und mit der Digitalisierungsbox Basic (hier ist der Hersteller dann allerdings Zyxel und nicht Bintec-Elmeg und somit bzgl. Funktionsumfang nicht vergleichbar mit den anderen Digiboxen) geht es sogar ohne zusätzliches SVVDSL-Modem...

Allerdings lässt sich Digibox Basic + Digibox Standard/Smart/Premium entsprechend kombinieren, die Digibox Basic dann als SVVDSL-Modem für die anderen Digiboxen.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Ohne großen Konfigurationsaufwand ein DrayTek Vigor 165 als Modem vor die Digitalisierungsbox und dann in der Digitalisierungsbox den Internetzugang über die WAN-Schnittstelle (blaue LAN Buchse) konfigurieren.
WAN-Verbindung über das externe Modem an en1-4 (physischer Port LAN5)
 
Zuletzt bearbeitet:

neuber18

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2018
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
DrayTek Vigor 165 als vorgeschaltetes Modem scheint technisch top zu sein, allerdings als reines Vorschaltgerät vor die Digibox Smart/Premium in Summe dann doch im erweiterten "Preisbereich".

Wie sieht es mit Telekom-, Vodefone- oder O2-Supervectoring-Anschlüssen im Hinblick auf "Abwärtskompatibilität" zu VDSL-Modems aus: wenn man SVDSL250 beauftragt und geschaltet bekommt: kann man bei einer Leitungskapazität von 120.000 kbps dann auch (zumindest übgangsweise) erstmal mit VDSL-Modem bis zu einer Bandbreite von 100Mbps komplett arbeiten oder wird von Anfang an zwingend ein SVDSL-Modem benötigt (auch für niedrige Bandbreitennutzung)?
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,949
Punkte für Reaktionen
505
Punkte
113