Verbindung zu Vodafone VOIP Registrar bricht nach spätestens 90 Sekunden ab

tlaloc

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2013
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Liebe Gemeinde,

heute bin ich mit meinem Anschluss zu Vodafone DSL umgezogen.In meiner Fritzbox 7590 habe ich nur die DSL Zugangsdaten eingegeben Die VOIP-Daten von Sipgate und die eines Betamax-Zugang habe ich in meiner Agfeo ES516up eingegeben, beide funktionierten sofort einwandfrei.
Dann habe ich die Sip-Daten von meinem Vodafone-Account in der ES516up eingegeben, und die Verbindung blieb bestenfalls für 90 Sekunden stabil. Fehler 400, 403, 503 wechselten sich nahezu beliebig ab.
Ich habe dann geprüft, ob UPNP in der Fritzbox freigeschaltet ist und eine Portweiterleitung für den Port 5060 auf meine Agfeo ES516 eingerichtet, auch selbständige Portfreigaben für die Agfeo erlaubt, obwohl ich nicht glaube, dass sie notwendig sind. (Hat auch nichts gebracht)

Die VOIP-Daten habe ich wie folgt in der ES516 eingegeben:

Benutzer: Vorwahl gefolgt von Telefonnummer
Passwort: ***
Registrar: arcor.de, aber testweise auch vorwahl.sip.arcor.de
Stun-Server: stun3.l.google.com,
Proxy: Vorwahl.sip.arcor.de

Zunächst erscheint für knapp 90 Sekunden Status 200 - Angemeldet

Danach folgt Status 400 - Anmeldung fehlgeschlagen.

Habe ferner sichergestellt, dass die DSL-Verbindung über natives IPV4 läuft, also kein Dual Stack und auch kein DS-Lite.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte, oder besser noch, wie man diesen Fehler dauerhaft beheben kann?
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
519
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Du könntest deine Rufnummern mal in der FritzBox einrichten um auszuschließen, dass es an Vodafone liegt.
 

FunkReich

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2019
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Nach 90 Sekunden Session Timer kommt ein eingehendes UPDATE ( Re-Invite) was beantwortet werden möchte
 

tlaloc

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2013
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du könntest deine Rufnummern mal in der FritzBox einrichten um auszuschließen, dass es an Vodafone liegt.
Das habe ich im Vorfeld getestet, es würde so funktionieren. Leider würde ich einen Kombiport für ISDN verbrauchen, wenn ich es so nutzen wollte.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
519
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Dann halte dich an den Tipp von FunkReich oder schneide über die FritzBox mal den Netzwerkverkehr mit und gucke, was nach 90 Sek. passiert.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,249
Punkte für Reaktionen
163
Punkte
63
Als weiterer Weg, ohne viel Gehirnklimmzüge das zum laufen zu bringen:
Nur die Vodafone-Nummer in der Fritz einrichten und in der Agfeo dann über das LAN zur Fritz verbinden (IP-Telefon)
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,501
Punkte für Reaktionen
62
Punkte
48
Hast Du mal das Vodafone-Template in Deine Agfeo geladen? Es gibt da noch ein paar Spezialeinstellungen in der "Expertenkonfiguration", die im Template enthalten sind. Vielleicht löst das das Problem?