.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verschiedene Brandings kombinierbar?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Anti-T, 29 Okt. 2006.

  1. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn man eine 1&1-FBF hat dann ist alles von GMX, Schlund und 1&1 drin voreingestellt. Dann ist es etwas umständlich Freenet zu programmieren. Klar geht es, nur ist es fehleranfälliger. Andersrum wird es mit Freenet-FBFs an 1&1-Anschlüssen etwas komplizierter.

    Besteht eine Möglichkeit die "üblichen" Brandings alle zusammen in eine FBF zu laden, so dass man aus den jeweiligen Menüs (Internet-Telefonie, Internet-Zugang, was weiß ich noch was alles) die verschiedensten Provider vorauswählen kann?
     
  2. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du denkst um ein paar zu viele Ecken. Wenn die Box gebrandet ist, dann steht nur eine beschränkte Anzahl Provider zur Verfügung, genau so wie du es beschreibst. Wenn die Box kein Branding hat (Branding auf AVM), stehen alle möglichen Provider, die überhaupt in den verschiedenen Brandings vorkommen, zur Auswahl.
    Also nichts mit Brandings kombinieren, einfach entbranden! :D
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Bei der hohen Komplexität, die paar Felder für die Definition eines VoIP-Anbieters zu konfigurieren, ist es eigentlich egal, welche Vordefinitionen vorhanden sind, denn diese funktionieren ja (siehe 1&1) auch nicht immer zu 100% korrekt. Manchmal muss man noch nachkonfigurieren... und dann stellt man doch eben auf "Andere Anbieter" ;-)

    Also: lieber verstehen, was man da konfiguriert, die Daten richtig eintragen (z.B. aus dem Wiki hier) und schon geht auch alles... für den Fall, daß nicht, ist sicher das Forum da :mrgreen:

    --gandalf.
     
  4. Anti-T

    Anti-T Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na das klingt ja gut.

    Habs mal mit der fritz_als_avm_new.tar probiert, bis auf die doofe Fehlermeldung "In Ihrer FRITZ!Box wurden vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen durchgeführt." haut es hin.

    Ja ich weiß schon wie man die Meldung wegbekommt. Ich verstehe nur nicht, warum meine 1&1-FBF überhaupt rummeckert, wenn sie jetzt eigentlich eine normale Laden-FBF ist? Oder ist da jetzt doch noch ein kleiner Unterschied zwischen Original und "bearbeiteter Fälschung"?
     
  5. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Ja - Du hast eine nicht von AVM signierte Firmware (oder eben "Pseudo-Image") eingespielt. Die Box kontrolliert jetzt nicht, was in dieser Datei drin ist, sondern nur, dass sie nicht von AVM ist. Das kann was harmloses sein wie das Entbranden oder ein auch tieferer Einschnitt in die Box. Daher die Meldung.


    Gruß,
    Wichard
     
  6. bullet78

    bullet78 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo. wenn du jetzt mit Recovery.exe FritzBox dursch laufen machst wird diese meldung weg gehn ( war bei mir auch so)