Verständnisfrage DECT Repeater

jaypee70

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich muss an meine 7270v3 einen DECT Repeater anhängen, um einen toten Winkel im Haus vernünftige per DECT zu erreichen.
Im Einsatz befinden sich insgesamt 4 Handgeräte, über die telefoniert wird:
- 2 Mt-F als Hauptapparate, die den DECT-Repeater erfordern.
- 2 Gigasets, die als Zusatzapparat im OG bzw. als Signalgeber der Türklingel fungieren.

Ich denke, es wird ein Hama oder RTX Repeater werden, bei denen max. 2 Gespräche parallel über den Repeater möglich sind.

Der Repeater wird so aufgestellt sein, daß alle 4 Handgeräte immer näher am Repeater als an der Basis sein werden.

Nun hätte ich gerne, daß nur die zwei MT-Fs über den DECT-Repater laufen, die zwei Gigasets jedoch trotz größer Entfernung direkt an der Basis eingebucht bleiben und den Repeater ignorieren.
Ich möchte so gewährleisten, daß bei zwei laufenden Telefonaten (über die MT-Fs und den Repeater) trotzdem noch die Türklingel an den Gigasets signalisiert wird und eine Verbindung mit der Türsprechanlage möglich ist, also letztlich ein drittes gleichzeitiges Telefonat.

Lässt sich das konfigurieren ? Habe in den Anleitungen der div. Repeater hierzu nichts gefunden.

Danke für Eure Infos.

Gruß,
jaypee70
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... Habe in den Anleitungen der div. Repeater hierzu nichts gefunden. ...
Aber in den Anleitungen muss doch stehen, wie man ein schnurloses Telefon am Repeater anmeldet? Da man die Schnurlosen an mehreren Basen anmelden kann, könntest Du theoretisch auch jederzeit die Basis wechseln, wenn die Geräte an beiden Basen angemeldet sind. Hier die Anleitung für den HAMA DECT Repeater.
 
Zuletzt bearbeitet:

jaypee70

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo loeben,
Danke für deine Antwort.
Entsteht durch den Einsatz eines Reporters tatsächlich eine zweite Basis ?
Wenn ja dann ist alles klar, dann meld ich am Repeater nur die zwei gewünschten Mobilteile an.
Ich glaube aber eher, daß bei Einsatz eines Repeaters nur die Basis quasi eine Zusatzantenne bekommt und die Mobilteile ohne zusätzliche Konfiguration automatisch den Repeater nutzen, sobald dieser ein stärkeres Signal liefert als die Basis.
In der Hama-Anleitung steht ja auch nirgends, daß nach der erfolgreichen Anmeldung des Repeaters an der Basis noch die Mobilteile am Repeater angemeldet werden müssten, um diesen zu nutzen.
Oder ist die "Manuelle Anmeldung" die Variante, um nur die gewünschten Mobilteile über den Repeater laufen zu lassen ?
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... In der Hama-Anleitung steht ja auch nirgends, daß ... noch die Mobilteile am Repeater angemeldet werden ...
Irgendwie kann man da geteilter Meinung sein, siehe Seite 4 der zitierten Anleitung:
4. Anmeldung des Mobilteils
Wenn der Basiscode geändert wurde, muss er wieder auf „0000“ festgelegt werden. Sie müssen die Anmeldung auch dann wiederholen, wenn das Mobilteil zuvor bereits bei der Basisstation angemeldet war. (Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch für die Basisstation.) Die LED blinkt jetzt sehr schnell ohne Unterbrechungen.
 

jaypee70

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja, eben, so eindeutig ist das nicht.
Deswegen ja mein Posting hier um eine verlässliche Antwort von jemandem zu bekommen, der eine ähnliche Konfiguration mit einem Repeater hat.
Um von der Anleitungs-Interpretiererei wegzukommen.
 
H

Hans Juergen

Guest
Irgendwie kann man da geteilter Meinung sein, siehe Seite 4 der zitierten Anleitung:
Nein, hier heißt es doch nur, dass die Basis die PIN 0000 erhalten muss. Das wiederum bedeutet, dass MTs natürlich auf diese PIN eingestellt werden müssen...
MTs müssen grundsätzlich nicht an einem Repeater angemeldet werden.
Im vorliegenden Fall würde ich ein schnurgebundenes "Haustürklingeltelefon" benutzen. Oder z. B. diese Zusatzklingel
In der Hama-Anleitung steht aber nichts von einer Beschränkung auf 2 Gespräche...?
 

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,715
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Nun hätte ich gerne, daß nur die zwei MT-Fs über den DECT-Repater laufen, die zwei Gigasets jedoch trotz größer Entfernung direkt an der Basis eingebucht bleiben und den Repeater ignorieren.
Ich möchte so gewährleisten, daß bei zwei laufenden Telefonaten (über die MT-Fs und den Repeater) trotzdem noch die Türklingel an den Gigasets signalisiert wird und eine Verbindung mit der Türsprechanlage möglich ist, also letztlich ein drittes gleichzeitiges Telefonat.
Das wird so nicht gehen. Ein Repeater ist "nur" ein Repeater und tut nichts anderes als (DECT-)Signale zu repeaten, die er von einer Basis erhält - er ist also ein ziemlich passives Gerät ohne Eigenleben. Du kannst daran also auch keine Telefongeräte (die Gigasets) anmelden. Die Telefone können nur an der Basis angemeldet werden. Deine Telefonate laufen (vermutlich) ALLE über die FRITZBox, über die ohnehin nur 2 gleichzeitige Telefongespräche möglich sind. Schon das schliesst Deine Überlegung aus, gleichzeitig 3 "Gespräche" (2x Telefon + 1x Türklingel) führen zu können.

Du kannst also keine Telefongeräte (Deine beiden MT-F) von einer bestimmten Signalgebung am Repeater AUSSCHLIESSEN - das kann nur an der DECT-Basis erfolgen. Du könntest an der FB z.B. die beiden MT-F so einrichten, daß sie NICHT die Signale der Türklingel empfangen, die dann eben nur auf den beiden Gigasets auflaufen.
Das Problem, daß nicht mehr als 2 Leitungen gleichzeitig aktiv sein können, wird dadurch aber nicht gelöst.
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,931
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
38
Der Hama und alle Baugleichen Repeater können nur 2 Verbindungen Repeaten. Wobei hier beachtet werden muß das bei einem eingehenden Ruf der auf alle Mobilteile signalisiert werden soll jedes Mobilteil eine Verbindung zur Basis aufbaut.
die Handgeräte kann man nicht so einsteleln, das sie den Repeater ignorieren. so kann es dann passieren das bei einem eingehenden Ruf die Mobilteile welche die Basis nicht erreichen nicht mehr klingeln weil die anderen beiden Mobilteile schneller waren.

Das kann durch den Einsatz von 2 Repeatern gelöst werden, denn dann finden die Mobilteile immer eine freie Verbindung zur Box.
Alternativ eine weitere F!Box als Repeater nehmen. Die kann 3 Verbindungen und nebenbei auch weiterhin Verschlüsselung und alle sonstigen Merkmale der Basis repeaten.
 

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,715
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Alternativ eine weitere F!Box als Repeater nehmen.
Aber darauf achten, daß die Box auch DECT repeaten kann: Von den 7270 kann das nur die v3, die v2 kann nicht Repeater sein, aber Basis für eine andere geeignete als Repeater - auch die 7240 kann wohl repeaten und dürfte damit für die Repeat-Funktion die preiswerteste FB sein - im Flohmarkt hier schon für ~ 50-60 ¤.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Und dann noch darauf achten, dass sowohl Basisbox auch als DECT-Repeater eine Firmware xx.05.05 oder neuer haben, damit sie auch als Basis bzw. DECT-Repeater benutzt werden können.
 

jaypee70

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,
Danke für die bisherigen Antworten.
Also ne zweite Fritzbox oder zwei Repeater.
Spontan würde ich derzeit zu zwei Repeatern tendieren, da mich die Sendeleistung des DECT-Moduls in der 7270 ja jetzt schon nicht überzeugen konnte.
Außerdem soll der Repeater an die Wand, da kommt eine 7270 knapp unter die Zimmerdecke genagelt optisch sicher fragwürdig daher.

Oder gleich ein 4-kanaliger Repeater ? Weiss jemand, ob so was (von Panasonic, Agfeo) an einer 7270 betrieben werden kann ?

Zu den wegfallenden Komfortfunktionen der 7270 bei Einsatz eines Repeaters:
Keine Verschlüsselung, Radio, Email, RSS, Podcast. OK, alles zu verschmerzen.
Sonst noch Einschränkungen, z.B Telefonbuchzugriff, Anruflisten ... ?
 
Zuletzt bearbeitet:

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,715
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Zu den wegfallenden Komfortfunktionen der 7270 bei Repeaterbetrieb:
Keine Verschlüsselung, Radio, Email, RSS, Podcast. OK, alles zu verschmerzen.
Sonst noch Einschränkungen, z.B Telefonbuchzugriff, Anruflisten ... ?
Zumindest die Verschlüsselung fällt bei Repeaterbetrieb zwischen 2 FBs nicht weg - den Rest praktiziere ich nicht.
 

jaypee70

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
OK 7390 ist da, mal sehen ob alles wie gewünscht klappt ...
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,961
Beiträge
2,068,335
Mitglieder
357,031
Neuestes Mitglied
compufriend