.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Versuch einer Anleitung, Fehler CONGESTION

Dieses Thema im Forum "PBX-network" wurde erstellt von ITSLTD, 9 Nov. 2006.

  1. ITSLTD

    ITSLTD Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Die Möglichkeiten bei PBX gehen weiter als bei den meisten VoIP Providern.

    Da es keine "richtige" Dokumentation gibt, hab ich mal versucht zusammenzutragen, was sich nach 24 Stunden "versuchen" nun so ergeben hat:

    1. Der Benutzer (Menü: Einstellungen / user)

    Dieser Benutzer ist eigentlich ein Webbenutzer. Dies bedeutet, mit diesem Benutzer meldet man sich auf der Webseite an (login) und kann dann Benutzerkonten, Rufnummern und Voiceboxen verwalten. Beim Benutzer selbst kann Vorname und Name eingetragen werden und auch das Kennwort neu gesetzt werden.

    2. Benutzerkonten (Menü Einstellungen / accounts)

    Hier werden SIP und AIX accounts aufgenommen und verwaltet. Ist ein SIP account aufgenommen, kann sich ein SIP Client (Software oder Hardware wie etwa eine AVM Fritzbox) an diesem Benutzerkonto (account) anmelden. Gleichzeitig kann je account eine externe Rufnummer eingetragen werden (die müssen vorher im Menü Einstellungen / Rufnummern aufgenommen sein). Ist eine solche externe Rufnummer eingetragen, wird diese Rufnummer bei ABGEHENDEN Gesprächen übertragen (clip). Soweit ich es bislang erkennen kann, führt die Angabe einer externen Rufnummer NICHT dazu, dass EINGEHENDE Gespräche an diese externe Rufnummer auch am angemeldeten Client signalisiert werden. Die Angabe einer Voicebox an dieser Stelle ist unlogisch, da keine Angaben getroffen werden können, unter welchen Bedingungen die VoiceBox das Gespräche entgegennimmt.
    Je account kann eine Beschreibung aufgenommen werden.

    3. Rufnummern

    In diesem Menü werden Rufnummern beantragt und zugeordnet. Dieses können 01805-Rufnummern sein, geographische Rufnummern (also aus einem Ortsnetz wie 089) oder "bekannt gemachte" Rufnummern (clip).
    Bei jeder dieser Rufnummern muss festgelegt werden, was geschieht, falls ein eingehender Anruf aufläuft (routing). Hier kann festgelegt werden, welcher account klingelt, der Anruf kann weitergeleitet werden (auf eine SIP aber auch auf eine öffentliche Rufnummer) und die Voicebox kann integriert werden (dies hat bei mir allerdings noch nicht funktioniert). Die Zuordnung einer VoiceBox setzt voraus, dass diese bereits im Menü Einstellungen / Voicebox aufgenommen wurde.
    Das klassische Routing ist wohl "welche accounts klingeln".

    4. Voiceboxes

    In diesem Menü werden Voiceboxes angelegt und verwaltet. Jede Voicebox erhält einen Namen und es können für die drei Zustände (greeting, busy, unavailable) jeweils WAV-Dateien hinterlegt werden.
    Versuch der Definition:
    greeting = Wird immer abgespielt
    busy = Ansage wird nur bei "besetzt" abgespielt
    unavailable = Ansage wird abgespielt, falls kein SIP Client angemeldet ist

    Wichtig scheint mir "greeting" zu sein, weil mit einer dort hinterlegten WAV-Datei der Anruf gar nicht mehr signalisiert wird.

    5. Systemeinstellung

    An dieser Stelle können Einstellungen getroffen werden, wie etwa die Tarifansage vor jedem Gespräch oder die ENUM Auflösung. Einige hier vorhandene Angaben wie etwa "settings call back number" werden leider nirgendwo erläutert und könnten bislang von mir auch nicht hergeleitet werden.


    Ergebnis

    Trotz der genannten Ergebnisse laufen die Einstellungen nicht richtig und ich erhalte im LOG von PBX die Meldung "CONGESTION".

    Ticket ist raus, komme darauf zurück.