[Problem] Vertraglich zugesicherter Onlinespeicher wird nicht gewährt?

Raskolnikof

Neuer User
Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Moin!

Ich bin seit mindestens 15 Jahre 1&1 Kunde und habe die Doppel-Flat 50.000. Den Onlinespeicher nutzte ich bisher nur sporadisch. Jetzt nutze ich den allerdings recht intensiv und stoße da erstmals an das vorgegebene Limit von 10 GB. Nun heißt es aber in der Leistungsbeschreibung zu meinem Vertrag unter Punkt 2.8:

2.8 1&1 Online-Speicher
... Er ist in der monatlichen Grundgebühr der 1&1 DSL Komplett-Pakete mit 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit wie folgt enthalten: In den Tarifen 1&1 Surf-Flat 6.000 und 1&1 Doppel-Flat 6.000 steht eine Speichergröße von 25 GB zur Verfügung. Kunden der 1&1 Doppel-Flat 16.000 erhalten 50 GB Speicher und in der 1&1 Doppel-Flat 50.000 und 1&1 Doppel-Flat 100.000 steht eine Speichergröße von 100 GB zur Verfügung.
Als ich nun meinen Onlinespeicher erweitern wollte erscheint die Meldung:
Die Online-Speicher-Erweiterung steht seit September 2019 nicht mehr zur Verfügung und kann somit nicht mehr aktiviert werden.
Was ist da jetzt zu tun? Ich werde mich da selbstverständlich an 1&1 wenden. Schließlich ist der 100 GB Onlinespeicher Bestandteil meines Vertrages. Ich wüßte nur gern vorher, was andere 1&1 Kunden da für Erfahrungen gemacht haben um mich auf einen evtl. Disput entsprechend einstellen zu können.
 

Pocky

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2005
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Kauf Dir ein vernünftiges NAS.
Dann bist Du von denen nicht abhängig.
 
  • Sad
Reaktionen: Charlies Tante

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,445
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Ganz unabhängig davon: Normalerweise sind Vertragsbestandteile einzuhalten. Wenn 1&1 Dir hundert Gigabyte Onlinespeicher zusichert, hast Du ihn auch zu kriegen. Es sei denn, es gab zwischenzeitlich mal einen Hinweis auf Änderung der Vertragsbestandteile (per Email o.ä.), dem Du stillschweigend zugestimmt hast.

Andererseits: 1&1 ist dafür bekannt, einen... na, sagen wir: außerordentlich dynamischen Umgang mit Vertragsbestandteilen zu pflegen. Was heute im Angebot ist, ist ein halbes Jahr später nicht mehr drin, dafür wieder ganz anderer Schmorres - ich glaube, selbst 1&1-Mitarbeiter schauen da nicht mehr durch.
 

Peter_Lehmann

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
180
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Kauf Dir ein vernünftiges NAS.
Dann bist Du von denen nicht abhängig.
Tut mir leid, aber deine Antwort kann ich einfach nur als DUMM bezeichnen!

Ich sichere täglich und vollautomatisch und ordentlich verschlüsselt das fast komplette /home meiner Rechner mit dem Programm "Duplicati" abwechselnd auf drei verschiedene Sicherungsziele. Und eines davon ist der Cloudspeicher von 1&1.

Was nützt dir dein NAS, wenn dieses wegen Brand, Diebstahl, natürlichem Tod der HDs oder aus irgend einem anderen Grund "abgängig" ist?

Ach JA, ich besitze selbstverständlich auch ein NAS ("nur" mit 12 TB) und ich sichere auch auf dieses. Und ich sichere auch per Wireguard-VPN auf das NAS meines Sohnes. Und da dieses, wie schon geschrieben, vollautomatisch und ordentlich verschlüsselt erfolgt, ist dieses nach einmaliger Einrichtung ein "Selbstläufer", dessen Tägigkeit ist nicht bemerke. Und wo ich auch keinerlei Bedenken habe, diese Daten irgendeiner "Cloud" anzuvertrauen.
Bemerkt habe ich allerdings schon eine ganze Anzahl defekter HDs bei so manchem NAS-Besitzer, der selbiges als Allheilmittel betrachtet hat.


MfG Peter
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Ich finde die Antwort nicht dumm sondern einen gut gemeinten Vorschlag eines Users der helfen wollte. "Dumm ist der, der Dummes tut". Mit keiner Silbe schreibt der Fragensteller, das er eine oder mehrere NAS nutzt oder nutzen will. Er schreibt einzig von einem Cloudspeicher. Also wie soll man das dann erahnen? Oder soll man es einfach voraussetzen?
Mein Tip. Zuerst die AGB's von 1und1 durchforsten. Und zwar die die bei Vertragsbeginn gültig waren. Dann sicherstellen, das 1und1 nicht in welcher Form auch immer diese und auch die dazugehörigen Leistungsbeschreibungen geändert hat. Hat man dir in der Vergangenheit ein lukratives Angebot (schriftlich/telefonisch) zu deinem bestehenden Anschluss gemacht und hast du dem zugestimmt? Schon hast du einen neuen Vertrag zu anderen Konditionen und deren AGB's. Ist das nicht der Fall bleibt dir nichts anderes übrig als sich mit dem Kundensupport von 1und1 auseinanderzusetzen.

Datensicherung einzig auf einem NAS ist sicher auch nicht sinnvoll. Und wer mehrere TB auf einer NAS sichert soll mir eine Cloud zeigen wo ich sie parallel sichern kann. Bezahlbar.
Zu einer vernünftigen Sicherung auf einer standortgebundenen NAS gehört in meinen Augen ein Backup auf ein mobiles standortunabhängiges Sicherungsziel.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Pocky

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,445
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Hat man dir in der Vergangenheit ein lukratives Angebot (schriftlich/telefonisch) zu deinem bestehenden Anschluss gemacht und hast du dem zugestimmt? Schon hast du einen neuen Vertrag zu anderen Konditionen und deren AGB's.
Das wird mit Sicherheit der Fall sein, denn...

Ich bin seit mindestens 15 Jahre 1&1 Kunde und habe die Doppel-Flat 50.000.
...vor 15 Jahren gab es noch gar keine "Doppelflat 50.000". Damals war eher die Diskussion, ob man DSL mit 768, 1.500, 3.000 oder 6.000 kB/s nimmt (oder überhaupt bekommen kann!). Und ich bin nicht ganz sicher, ob "Online-Speicher" damals überhaupt schon eine Option war.

Es könnte hier sogar der Fall vorliegen, dass nach September 2019 einer irgendwie gearteten Vertragsverlängerung - besondere Konditionen, wenn man wieder 24 Monate bei dem Verein bleiben "darf" - zugestimmt wurde, die eben den erwähnten Online-Speicher gar nicht mehr enthält.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,178
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
...vor 15 Jahren gab es noch gar keine "Doppelflat 50.000".
Sicherlich meint Raskolnikof das im Sinne von
Ich bin seit mindestens 15 Jahre 1&1 Kunde und habe aktuell [seit Zeit x] die Doppel-Flat 50.000.
Ansonsten bin ich bei Dir, da war sicherlich irgendwann eine Umstellung und dabei ist dieser Onlinespeicher über die Wupper gegangen.
1&1 handhabt das eigentlich recht flexibel. Die AGBs Leistungen werden für neue Verträge immer wieder umgestellt aber was einem einmal zugesichert wurde, bleibt auch bis zum Vertragsende so erhalten. Daher auch das immer wiederkehrende Chaos bei deren Hotline, weil dadurch die Variationen an Kombinationen der vertraglichen Goodies schier unendlich groß ist.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Es könnte hier sogar der Fall vorliegen, dass nach September 2019 einer irgendwie gearteten Vertragsverlängerung - besondere Konditionen, wenn man wieder 24 Monate bei dem Verein bleiben "darf" - zugestimmt wurde, die eben den erwähnten Online-Speicher gar nicht mehr enthält.
Dem würde ich mich anschließen. Lt. aktueller Leistungsbeschreibung Punkt 2.12 ist der Onlinespeicher Teil der Homeserver Option (=Routermiete). Wird also nur noch in der Kombination Anschluss + (gemietete) Hardware gewährt.

Die Größe des zur Verfügung gestellten On-
line-Speichers ist abhängig von dem gewählten Komplett-An-
schluss-Tarif, sowie der gewählten Hardware Option für den
Komplett-Anschluss
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,027
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s