.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Vodafone Surf Sofort UMTS - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Vodafone DSL (ehem. Arcor)" wurde erstellt von rollo, 4 Jan. 2012.

  1. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ich überlege, das als DSL-Ersatz (für Tochter) mit der Easybox 803 A und 3765HV einzusetzen, da es derzeit günstig angeboten wird.

    Gibt es

    1. allgemeine Erfahrungen dazu?
    2. Probleme mit VoIP und IM-nutzung (AGB)?
    3. Unterschiede zwischen der 803 und 803 A?
    jo
     
  2. Abuze

    Abuze Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Da sonst keiner will versuche ich es mal. Leider kenne ich die Lösung nur mit x02.
    zu 1.)
    Für normales Surfen vollkommen ausreichend, höhere Latenz, evtl. Komprimierungsprobleme (je nach Einstellungen), Easybox eigentlich unnötig - außer man stört sich am USB-Stick am PC oder will WLAN für mehrere Geräte, für Video-Gucken etwas hakelig und Volumenproblem 5 GB (also nix unendlich Soap schauen über RTl-NOW),

    zu 2.) IM - nie genutzt
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Habe die Easybox inzwischen hier. Wenn man keine Vorkenntnisse hat läßt sich die Box einfach konfigurieren und macht was sie soll. Wenn man zu viel auf einmal will wird es schwierig, da muss man sich dann doof stellen ;) Für UMTS-only ist die Box als NGN-Device allerdings überdimensioniert.

    Sprache über UMTS habe ich nur kurz getetestet, hat mich aber nicht überzeugt.
    Da es in dem Tarif eine public IP gibt sollte VoIP kein Problem sein, werde ich aber noch ausprobieren.

    Bei dem Tarif sind es übrigens 10 GB bis zur Drosselung.

    jo
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Auch wenn es hier ein Selbstgespräch wird, vielleicht hilft es anderen.

    Einlogen in die Weboberfläche funktioniert nicht mit dem Firefox! Mit Google Chrome keine Probleme mit der Defaultanmeldung root:123456

    SIP funktioniert in der BOX offenbar nur über DSL. Bei reinem UMTS Betrieb ist keine Registrierung möglich. Einen Fehler meinerseits kann ich ausschliessen, da bei den eingetragenen Servern keine Anfragen ankommen.

    Nach Einschalten der Box deaktivert sich das WLAN wenn keine Clients angemeldet sind. WLAN LED leuchtet noch aber es wird in der WLAN-Ungebung nicht angezeigt. Aus- und Einschalten mit dem Taster an der Box reaktivert das WLAN dann dauerhaft. Bug oder Feature?

    tbc

    jo
     
  5. Abuze

    Abuze Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wundert mich etwas.
    Ich hatte einige x02-Easyboxen auch mit Stick im Einsatz. Mit Firefox keine Probleme nach meiner Erinnerung.
    Möglicherweise weitere Verschlechterungen ab der 803-Serie, die theoretisch technisch besser ist - für den ambitionierten Bastler jedoch immer mehr Gemeinheiten (s.SIpgate-Forenteil) enthält.

    Das Sip nur über die DSL-Schnittstelle geht ist klar, da der Aufbau der Box auch wegen 2.PVC dies nicht anders zulässt und auch nur so von Vodafone gewünscht ist. Telefonie läuft bei Stick nur über die SIM-Karte. Wurde unter VoIP auch schon beschrieben. Manchmal ist die Aufteilung in DSL und VoIP etwas unzweckmäßig.
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wegen dem Login hatte ich ich mich dumm und dämlich gesucht, bis ich irgendwo den Tipp mit einem anderen Browser fand.

    Inzwischen habe ich mal VoIP getestet. Sipgate geht einwandfrei, zu meinem Asterisk hat es nicht geklappt, scheint aber ein Problem des GXP 2000 zu sein. Portforwarding über UMTS ist auch etwas seltsam. Die Einstellungen scheinen ignoriert zu werden, möglicherweise beziehen die sich auch nur das DSL-Interface. (Einstellung UMTS-Backup&Sprache). Dafür werden Private-IPs genatted was auch sehr seltsam ist (Ein PC versucht sich laut NAT-Tabelle zu einem Drucker und das Telefon zu einem syslog-Server im anderen Netz zu verbinden).

    Egal, das Ding macht was es soll. Mehr muss es im Moment nicht können.

    jo