.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP über öffentliches WLAN

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von wonk, 3 Okt. 2011.

  1. wonk

    wonk Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich möchte VOIP z.B. am PC mit XLIte über Sipgate in einem "halb öffentlichen" WLAN (z.B. Campingplatz) durchführen. Ich gehe davon aus, dass ich nicht an den Router heran kann und auch mit keinem sprechen kann, der sich mit dessen Konfiguration auskennt.
    Wie kann ich bei Nichtfunktion von VOIP durch technische Maßnahmen feststellen, ob der Betreiber VOIP verhindert hat, oder nur die automatische Konfiguration nicht funktioniert?
    wonk
     
  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vermutlich gar nicht, in beiden Fällen wird einfach keine Antwort kommen.

    Ein Schild "kein VoIP" könnte natürlich einen Hinweis geben. Aber gibt es einen Grund, warum sich der Betreiber die Mühe machen sollte, das zu verhindern?
    Bei den Mobil-Netzen liegt es daran, dass die Betreiber Geld damit verdienen, wenn man statt VoIP zu nutzen über ihr Netz telefoniert.
     
  3. wonk

    wonk Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht erzeugt dem WLAN-Betreiber VOIP zu viel Netzlast.
    Müssen nicht bestimmte Ports offen sein? Kann ich das nicht testen?
    Mit obiger Konfiguration war es z.B. so, dass die "Registrierung" anscheinend klappte, der Testanruf über die Rufnummer 10000 aber nicht.
     
  4. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,425
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Bei Fremden WLAN's/Hot Spot's ect würd ich immer VPN Verbindung nutzen, dann hast auch solche probleme nicht das bestimmte Webseiten/Server gesperrt sind.
     
  5. Master1

    Master1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2007
    Beiträge:
    1,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe mein Handy vor ein paar Wochen für Voip Konfiguriert und habe es in verschiedenen privaten W-Lan Netzen ausprobiert und konnte keine Probleme Feststellen. Die Idee mit dem VPN ist wohl die Sicherste Lösung könnte aber Probleme bei der Paketlaufzeit hervorrufen. Eine "universal" Lösung wird es nicht geben, von daher bleibt nur die Deviese Probieren und nochmals Probieren.
     
  6. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Versuch's mal mit einem anderen Softphone und achte darauf, ob Du einen STUN-Server eintragen kannst. Evtl. liegt's nur am Routing- das kann unter bestimmten Umständen mit STUN verbessert werden.
     
  7. wonk

    wonk Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich sehe hier verschiedene Lösungsangebote. Nur Probieren finde ich immer sehr frustierend. Gibt es keinen Weg, zunächst systhematisch die Ursache des Problems zu erkunden?
     
  8. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Zustimmung - aber: ich fürchte, es gibt keine Alternative. Das Funktionieren von VoIP (und auch VPN) hängt von vielen Faktoren ab, die auf der gesamten Route liegen können, nicht nur am Router an Deinem Ende oder am Sperren von Ports.

    Nach meiner langen Erfahrung mit VoIP funktioniert selbst da, wo Ports gesperrt sind (z.B. in Hotelnetzen), VoIP mit FRING. Ich habe daher FRING immer als Fallback auf z.B. meinem N8.
     
  9. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    in manchen WLAN-Netzen muss man sich, trotz dem sie frei sind, "anmelden".
    Da ist evtl. eine Startseite davor geschaltet, auf der man u.a. die AGBs akzeptieren muss.
    Sowas hatte ich im Urlaub im Hotel. Da habe ich trotzdem mit meinem MDA Vario3 einen Sipgate-Account über NIMBUZZ genutzt.
    Erst mit dem IE rein ins Netz, die Startseite bestätigt, den IE in den Hintergrund gepackt, NIMBUZZ gestartet und Telefoniert.
    Hat super funktioniert. :D

    Grüße
    Snyder
     
  10. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast Du einen SIP-Server, bei dem Du die Pakete verfolgen kannst? Damit könntest Du von beiden Seiten beobachten, was passiert.