[Frage] VOIP an einem zweiten Router betreiten.

Ruhrpottjung

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe derzeit das Problem, das ich sehr gerne an einem zweiten Router (Fritzbox 7270) mein Faxgerät anschließen würde um von dort aus Faxe zu empfangen (was noch das kleinere Problem wäre da ja die FB einen integrierten Faxempfang hat) sowie natürlich auch Faxe zu versenden.

Das Problem ist derzeit das in meinem Wohnzimmer die Fritzbox 6360 von Unitymedia angeschlossen ist. Dort möchte ich jedoch höchst ungern mein Multifunktionsgerät aufstellen um Faxe zu empfangen und zu versenden. Die Fritzbox 6360 ist über DLAN mit meiner zweiten Fritzbox verbunden.

Nun meine Frage ist dies Technisch möglich und wenn ja wie muss ich das anstellen um über mein Multifunktionsgerät am zweiten Router Faxe zu verschicken?

Danke schon mal für die Antworten.

Gruß
Hans
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Im Moment geht das nicht, weil die Firmware-Version 85.05.09, die du auf der Fritzbox 6360 hast, das Anmelden der zweiten Fritzbox am SIP-Registrar der Fritzbox 6360 nicht zulässt: Anmeldung von IP-Telefonen scheitert
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn Du eine Nummer ausschliesslich für das Fax verwenden möchtest, könntest Du die Nummer auf der 6360 deaktivieren und versuchen, diese auf der 7270 direkt bei UM anzumelden.
 

Ruhrpottjung

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Geht leider nicht

Wenn Du eine Nummer ausschliesslich für das Fax verwenden möchtest, könntest Du die Nummer auf der 6360 deaktivieren und versuchen, diese auf der 7270 direkt bei UM anzumelden.
Scheint nicht zu gehen, da ich folgende Meldung dann bekomme:

Internettelefonie mit [email protected];user=phone über 80.69.xxx.xx;user=phone war nicht erfolgreich. Ursache: Temporarily not available (480)
Gruß
Hans
 

JanG80

Mitglied
Mitglied seit
12 Jun 2008
Beiträge
237
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das einzige, was bei mir funktioniert hat ist folgendes Konstrukt:

Internet => FB => Firewall/Router => Asterisk

Der andere Router muss dabei in der FB als exposed Host konfiguriert sein. Die Weiterleitung einzelner Ports (SIP/RTP) funktioniert nicht, da die Fritzbox sich diese reserviert. Wichtig ist, dass der zweite Router kein NAT macht. In der Fritzbox muss daher eine route in das Asterisk-Netz über den zweiten Router eingetragen werden.

ich weiß ja nicht, was die 7270 alles kann (bin auch kein AVM Fan), aber eventuell geht ja

Internet => FB1 => FB2

In diesem Fall sollte alles ohne zusätzliche Route usw. funktinieren. Ich habe aber keine Ahnung, ob die FB die Telefonie auch über einen LAN-Port handlen kann.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Das liegt daran, dass, das, was ich in #2 geschrieben habe, immer noch gilt. :(
 

frodo.

Neuer User
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Interessant - Ich hatte aus einem ähnlichen Probem heraus den AVM Support kontaktiert und dort Links zu Beschreibungen erhalten wie dies funktionieren soll.

Nachdem was unter #2 steht, erklärt das warum keine der Anleitungen funktioniert. Ärgerlich für mich ist das es zumindest mit 7170, 7270 und 7390 schon einmal funktionierte erst nach dem Firmware Update ging nix mehr, auch nicht nach dem einspielen älterer Firmware Versionen.
 

Ruhrpottjung

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Interessant - Nachdem was unter #2 steht, erklärt das warum keine der Anleitungen funktioniert. Ärgerlich für mich ist das es zumindest mit 7170, 7270 und 7390 schon einmal funktionierte erst nach dem Firmware Update ging nix mehr, auch nicht nach dem einspielen älterer Firmware Versionen.
Hallo,

nun gemäß AVM Support soll es angeblich mit einem zurücksetzen der FB'en klappen.
Das heißt wenn man beide Fritzboxen zurücksetzt soll es angeblich gehen. Was meine 7270 angeht hätte ich damit zwar kein Problem bin mir halt nur nicht sicher was mit der FB von Unitymedia ist sprich ob die dann so verstellt ist, das nichts mehr geht. Werde mich mal die Tage damit beschäftigen und dann hier noch mal berichten.

Gruß
Hans
 

frodo.

Neuer User
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Ruhrpottjung
Ich habe meine 7er Boxen allen schon auf Werkseinstellungen zurückgesetzt auch mit Recovery Image dennoch funktioniert es nicht mehr. Bei der Unitymedia 6360 kann man es nicht probieren, da die anderen Fritten aber auch nicht gehen... :(
 

Ruhrpottjung

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Ruhrpottjung
Ich habe meine 7er Boxen allen schon auf Werkseinstellungen zurückgesetzt auch mit Recovery Image dennoch funktioniert es nicht mehr. Bei der Unitymedia 6360 kann man es nicht probieren, da die anderen Fritten aber auch nicht gehen... :(
Also poste mal das Zitat hier vom AVM Support (war nicht gemeint mit Recovery Image):

vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM-Support.

Der Betrieb zweier FRITZ!Boxen "hintereinander" ist möglich.

Unter folgendem Link haben wir Ihnen ausführliche Informationen zu dieser
Konfiguration bereitgestellt:

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7270/708:Zwei-FRITZ-Box-Geraete-fuer-gemeinsamen-Betrieb-einrichten


Hier finden Sie auch die dann nötige Telefoniekonfiguration beschrieben.
Zu dem o.a. Fehlerbild sagte der Support:

da Sie kein IP-Telefon an einer der FRITZ!Boxen betreiben möchten, betrifft
Sie das von ihnen zitierte Dokument nicht.
Gemeint ist soweit ich es verstanden habe beide Boxen auf Werkeinstellung zurückzusetzen.

Gruß
Hans
 

frodo.

Neuer User
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich finde zwar in der Anleitung von AVM nichts was darauf schliessen lässt das man überhaupt einen Werksreset durchführen soll, das spielt aber letztendlich auch keine Rolle. Irgendwo in den Tiefen der Firmware ist hier ein Bug, denn mit meiner 7150, 7270 und 7170 funktionierte das ganze mindestens ein Jahr problemlos. Erst seit dem ich die 7270 aktualisierte und noch zusätzlich eine 7390 eingebunden habe funktioniert nichts mehr:
"Anmeldung der Internetrufnummer 620 war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung."
Leider auch nicht wenn ich nach der sehr guten Anleitung von AVM vorgehe. :(
 

Ruhrpottjung

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich finde zwar in der Anleitung von AVM nichts was darauf schliessen lässt das man überhaupt einen Werksreset durchführen soll, das spielt aber letztendlich auch keine Rolle. Irgendwo in den Tiefen der Firmware ist hier ein Bug, denn mit meiner 7150, 7270 und 7170 funktionierte das ganze mindestens ein Jahr problemlos. Erst seit dem ich die 7270 aktualisierte und noch zusätzlich eine 7390 eingebunden habe funktioniert nichts mehr:
"Anmeldung der Internetrufnummer 620 war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung."
Leider auch nicht wenn ich nach der sehr guten Anleitung von AVM vorgehe. :(
Also mit anderen Worten auch nicht wenn man beide Fritzboxen resettet? Weil dann kann ich mir nämlich die Arbeit sparen und gleich noch mal den AVM Support kontaktieren?!

Gruß
Hans
 

frodo.

Neuer User
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Ruhrpottjung
Ich habe es zwar schon hintermir aber, vielleicht war ich an irgendeinem Punkt zu blöd. Insofern fände ich eine zweite Meinung sehr hilfreich.

@KunterBunter
Mann kann die Box zurücksetzen auf Werkseinstellungen, insofern kann man es probieren. Es gibt aber keine Möglichkeit alle Einstellungen komplett zurück zusetzen durch einspielen eines Recovery Images, da es dieses nicht für den Endkunden gibt.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Bei einem Recover werden genau die gleichen Einstellungen zurückgesetzt wie bei einem Rücksetzen auf Werkseinstellungen.
 

frodo.

Neuer User
Mitglied seit
9 Jul 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@KunterBunter
Nicht ganz, Dateien welche zum Beispiel durch freetz erstellt wurden werden nicht zurückgesetzt/gelöscht.
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Zu dem o.a. Fehlerbild sagte der Support:

da Sie kein IP-Telefon an einer der FRITZ!Boxen betreiben möchten, betrifft
Sie das von ihnen zitierte Dokument nicht.
Da hat Dich der Support falsch verstanden: Du möchtest kein IP-Telefon, sondern eine andere FB am SIP der 6360 anmelden. Für die 6360 macht es aber keinen Unterschied, ob der Client ein SIP Telefon oder eine andere FB ist, beides funktioniert derzeit nicht.
 

fromsi01

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

also ich habe hier ein recht ähnliches Setup das problemlos funktioniert:

FB 6360(um) im Keller am Kabelanschluss als "Kabelmodem und Router".

Im Arbeitszimmer eine FB 7390 (avm) die mit der 6360(um) über LAN verbunden ist.

In der 6360(um) die "Telefonie" (Telefonnummern) deaktiviert.

In der 7390(avm) die gleichen Einstellungen verwendet wie sie in der 6360(um) von Unitymedia voreingestellt waren.

Komplette Telefonie (1 x analoges FAX, 4 x AVM Telefone über DECT, 1 x Siemens Telefon über DECT, 1 x Android mit Fritz!App) über 7390(avm).

Gruß

Frank
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,960
Beiträge
2,068,322
Mitglieder
357,024
Neuestes Mitglied
schweizer73