.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP im Firmennetz für EDV-Hotline

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von wuschel23, 21 Feb. 2006.

  1. wuschel23

    wuschel23 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    zunächst einmal mein Kompliment für diese Seiten. In unserer Firma tasten wir uns langsam an das Thema VOIP heran. Leider kämpfen die "Teletabbies" um ihre Existenz, bestimmt woanders auch, und wir in der EDV gehen dieses Thema etwas forscher an. Dies zum Hintergrund und nun zu meinem Aniegen:

    Zur Zeit arbeiten ca. 6 Mitarbeiter in Schichten an der EDV-Hotline und sind auf die Funktionalitäten unserer TK-Anlage Alcatel 4400 (800 Mitarbeiter) angewiesen. Die Call-Manager-Funktionen sind gleich Null und so wird hin und her geschaltet mit Rufnummerweiterleitung usw. Diesen haltlosen Zustand würden wir gerne aus der EDV in Eigenregie mittels VOIP ändern und eine Nummer aus der TK-Anlage über ein Gateway mit TK- und Call-Manager-Funktionen an die Windows XP-PC's der EDV-Hotline-Mitarbeiter weiterleiten. Diese könnten dann mit Headsets und einer entsprechenden Software, die Anwender bedienen.

    Hat jemand einen funktionierenden Vorschlag für kleines Geld? Wäre für jeden Tipp dankbar. Vielleicht kann man mit diesem Projekt eine sanfte Migration betreiben. Man muss halt nur die Entscheider davon überzeugen. :D

    Gruß

    wuschel23
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Wuschel23,
    willkommen im Forum und Danke für das Kompliment.

    Meiner Meinung nach gibt's zwei Wege, wie Du das angehen kannst: Selber machen mit nem kleinen VoIP-Server, der über ISDN an die Alcatel angebunden wird und über Asterisk die PBX-Funktionen ausspielt. Sollte recht kostengünstig zu machen sein, eventuell bis auf die ISDN-Karte: 4xS0 = 8 B-Kanäle, weiß nicht was es da so auf dem Markt gibt - und das auch noch mit HFC-Chipsatz arbeitet.
    Der andere Weg wäre, einen kompletten Server zukaufen. Allerdings ist da der Lerneffekt für die eigenen Mitarbeiter stark eingeschränkt.
    Auf Clientseite würde ich dann als Softphone das kostenlose X-Lite von CounterPath einsetzen - oder, falls Weiterleitung und Konferenzen gebraucht werden, auch die Bezahl-Version X-Pro. Das ganze lässt sich auch bis hoch zu Videokonferenzen ausbauen.

    Kosten je Arbeitsplatz: je ca. 40 EUR für ein gutes Headset und bei Bedarf noch 20 EUR für eine X-Pro-Lizenz.
    Kosten für den Server: Puh, keine Ahnung was so eine Mehrkanal-ISDN-Karte kostet. Und halt ein PC mit Linux (Debian o.ä.); Installationsanleitung gibt's hier im Forum.

    Ansonsten würde ich Dir noch dieses Buch empfehlen, da stehen ziemlich gute Anleitungen inkl. Beispielszenario zu Asterisk und SER drin.
     
  3. transalp

    transalp Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Eschborn
    Hallo Wuschel23,

    nur so interessehalber, welche Funktionalität willst Du realisieren?

    Gruß Transalp
     
  4. wuschel23

    wuschel23 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VOIP im Firmennetz

    Guten Morgen,

    zunächst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten und die tollen Tipps.

    Zu Deiner Frage transalp:

    Die üblichen Call-Center-Funktionalitäten: Warteschlange, Ansagetext, Rückruf, Weiterleitung usw. Die jetzige Anlage gibt diese Call-Center-Funktionalitäten nicht her. Es soll nicht ins Festnetz telefoniert werden. Die Anwenderbetreuung soll allerdings die Mitarbeiter anrufen bzw. zurückrufen können.

    Gruß

    wuschel23
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

  6. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wieviel Nebenstellen braucht Ihr denn nun?
     
  7. tessam

    tessam Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Virtuelle TK-Anlage

    Hallo ein Callcenter ist einfach Über die Virtuelle TK-Anlage von pbx.i-p-tel.com einzurichten.
    Dort kann man sich überall in der Welt als Client anmelden.
    Solltest du Probleme damit haben kannst du dich an mich wenden.
     
  8. aerox-r

    aerox-r Guest

    Kommst Du offiziell daher? Ich lese seit gestern mit enormen Interesse http://www.i-p-tel.com/html/carrier.html
     
  9. tessam

    tessam Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was bedeutet für dich offiziell ?
     
  10. aerox-r

    aerox-r Guest

    Mitarbeiter oder Vergleichbares.
     
  11. tessam

    tessam Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein bin kein Mitarbeiter aber Nutzer und das Funktioniert sehr gut.