[Frage] VoIP Nummern von 1&1 zu 1&1 übertragen bei laufenden Verträgen

romeon

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

Wir haben folgendes Problem bzw hätten dieses Anliegen:

Kurzfassung:
2-3 VoIP-Nummern eines im März 2019 um 2 Jahre verlängerten 1&1 DSL50 (IP)-Vertrags sollen zu einem anderen 1&1 DSL50 Vertrag übertragen werden.

Langfassung:
aufgrund unvorhergesehener Umstände soll ab September meine Mutter bei mir mit wohnen. Ihre alte Wohnung gehört ihr, aber wird ab September an jemand anders vermietet. Mutter und ich haben jeweils einen 1&1 DSL50 Vertrag mit jeweils mehreren Rufnummern (gleiche Vorwahl, beide Telekomleitung ohne Splitter, je FB7590). Ihre Rufnummern (2 Stück, noch besser wären 3) sollen nach Möglichkeit zu meinem 1&1 Anschluss übertragen werden, damit sie hier bei mir zumindest über ihre alten Rufnummern erreichbar ist.
In meiner Wohnung "reicht" natürlich ein (mein alter) Vertrag. Ihr alter Vertrag wird somit nicht mehr benötigt. Sie wird aber vermutlich nicht aus dem Vertrag rauskommen, weil in meinem Haus noch andere, theoretisch freie Wohnungen sind mit auch ungenutzten Anschlüssen. Von daher könnten wir natürlich ihre Rufnummern in meiner FB nutzen und für knapp 2 Jahre so weitermachen. Ihre Fritzbox und das DSL bliebe für die Zeit ungenutzt.

Wenn man aber nun doch gegen eine einmalige wie-hoch-auch-immer-Zahlung aus dem Vertrag herauskäme: angefragt habe ich dbzgl noch nicht, weil ich zuerst genaue Infos zur Nummerngeschichte gehabt hätte.

Vor einigen Jahren war es wohl so, dass so eine Übertragung der VoIP Nummern von 1&1 Vertrag zu einem anderen 1&1 Vertrag seitens 1&1 gar nicht vorgesehen war und demnach auch nicht ging.

Würdet ihr es an unserer Stelle dann über Sipgate versuchen, damit eingehende Anrufe über die alten Rufnummern der Mutter klappen? Ausgehende Anrufe dann über eine Nummer von mir.

Oder gibt es evtl noch andere Tricks?

Besten Dank!
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
417
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Schau dir mal das folgende Thema an:

Festnetz-Nr. Portierung wegen Umzug von 1&1 nach 1&1

Dort ging es um etwas ganz ähnliches. Zumindestens, was die Portierung der 1und1-Rufnummern betrifft. Eigentlich ist/war es ja glaube ich so, dass wenn dein Anbieter am neuen Wohnort "liefern" kann, du den Vertrag bis zum Ende weiter bezahlen musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: romeon

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,534
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Wie wäre das Portieren zu einem reinen SIP-Anbieter, wenn 1&1 die Nummern nicht auf den Vertrag übernehmen will?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,821
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Versuch doch einfach mal den offenen direkten Kontakt via Telefon von 1&1 und frag nach, ob eine Sonderkündigung möglich wäre, unter den von Dir geschilderten Situation und erwähnst natürlich, ziemlich am Anfang, den Wunsch der Portierung auf Deine KD-Nr.
 
  • Like
Reaktionen: romeon

romeon

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Lieben Dank euch. Auch vielen Dank für den Link. Ich hatte zwar gesucht und ein paar Sachen gefunden, diesen Thread aber nicht.

Dann werde ich es die Tage mal telefonisch versuchen. Vllt erwische ich einen interessierten und verständnisvollen Mitarbeiter. Wenn sie nicht aus dem Vertrag rauskommt, dann ist es halt so. Mal gewinnt man, mal verliert man... . Nur die Nummern wären halt mittelfristig wichtig.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,821
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Such mal nach nomadische Nutzung 1&1 wenn alles nicht hilft, kannst Du so die Nummern an Deinem Anschluss nutzen und zum Ende der Vertragslaufzeit portierst Du diese zu einem ("kostenlosen") VoIP Provider Deiner Wahl.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,412
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
48
Warum soll er denn mal nach nomadische Nutzung 1&1 suchen? Hat er doch oben schon selber geschrieben:
Von daher könnten wir natürlich ihre Rufnummern in meiner FB nutzen und für knapp 2 Jahre so weitermachen. Ihre Fritzbox und das DSL bliebe für die Zeit ungenutzt.
 

romeon

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

Ich habe jetzt mal bei 1&1 angerufen und unverbindlich nachgefragt. Eine vorzeitige Kündigung des Anschlusses der Mutter läuft erwartungsgemäß nur über den Kulanzweg. Wenn man alles gut begründen kann, ggfs noch Belege mitgeben kann, ist Kulanz nicht ausgeschlossen.

Die Rufnummernmitnahme ist auch möglich durch eine Portierungs- und Verzichtserklärung. Allerdings kostet dies pro zu portierender Nummer 30€. Vllt. lässt sich hier noch ein Kulanzangebot finden.

Weitere Infos gibt es aber nur nach schriftlicher Einreichung von Kündigung bzw. Portierungsauftrag, telefonisch lässt sich da nichts mehr erreichen lt. der durchaus verständnisvollen Mitarbeiterin.

Die Kündigung auf Kulanz werden wir versuchen, bis dahin brauchen wir aber noch ein paar persönliche Unterlagen zwecks Begründung inkl. Ummeldungsbestätigung. Vor September wird das wahrscheinlich nichts mehr werden.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
417
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Dann wünsche ich euch viel Erfolg und es wäre schön, wenn du uns hier auf dem Laufenden halten würdest.
 

romeon

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank, wird gemacht! :)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,031
Beiträge
2,018,102
Mitglieder
349,318
Neuestes Mitglied
H. Bert