vpnc in Verbindung mit AVM VPN

torstenknodt

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2008
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich möchte einen virtuellen Linux Server per IPSEC in das Intranet einer AVM FritzBox 7270 einbinden. Da ich keine IPSEC Unterstützung im Kernel habe, verwende ich die mit TUN/TAP Interfaces arbeitende Userspace Implementierung vpnc http://www.unix-ag.uni-kl.de/~massar/vpnc/. Leider bekomme ich von vpnc nur Timeouts und die FritzBox Konsole gibt auch mit "avmike -v" nichts heraus. Sowohl tshark auf dem Server und die Capture Funktion der AVM zeigen mir, dass zwar IKE/ ISAKMP Nachrichten ankommen, jedoch keine beantwortet wird. Mit dieser und einer anderen FritzBox habe ich bereits eine VPN Verbindung erfolgreich aufgebaut, die auch stabil funktioniert und in den Captures und der Konsole auftaucht.

Hat jemand eine Idee was ich tun könnte um zu sehen, was der FritzBox nicht passt?

Vielen Dank im Voraus
Torsten Knodt
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo,

vpnc ist ausgelegt für Cisco VPN - das ist nicht unbedingt IPSEC, nutzt z.B. noch UDP oder TCP Encapsulation. Von daher hast du keine Chance, damit eine Verbindung zur Fritzbox aufzubauen.
Was ist mit Shrew?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,231
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut